Achterbahn "Black Hole" möglicherweise wieder bald auf der Reise

Henner

KF Premium Mitglied
Registriert
21. August 2014
Beiträge
5.753
Likes:
34.606
Alter
54
Ort
Usingen/Taunus
@Freizeit_Parkfan Es handelt sich um einen Beitrag per Privat-Nachricht auf Facebook. Ich hatte einen Beitrag kommentiert, den ein anderer Facebook-Nutzer gepostet hat. Daraufhin hat ein weiterer Facebook-Nutzer dieses Foto ebenfalls kommentiert - mit dem Hinweis, dass die Indoor-Achterbahn "Black Hole" (Schierenbeck) im Jahr 2022 wieder reisen würde.
 

KirmesjunkeeNBG

Stammuser
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
6.170
Likes:
20.419
Alter
47
Ort
Südliches Norddeutschland
@Freizeit_Parkfan Es handelt sich um einen Beitrag per Privat-Nachricht auf Facebook. Ich hatte einen Beitrag kommentiert, den ein anderer Facebook-Nutzer gepostet hat. Daraufhin hat ein weiterer Facebook-Nutzer dieses Foto ebenfalls kommentiert - mit dem Hinweis, dass die Indoor-Achterbahn "Black Hole" (Schierenbeck) im Jahr 2022 wieder reisen würde.
Wenn das so sein sollte gehe ich davon aus das sie nicht unter Schierenbeck laufen wird.
 

AlexT

Stammuser
Registriert
9. August 2016
Beiträge
1.453
Likes:
5.411
Laut einem Beitrag auf Facebook soll möglicherweise die Indoor-Achterbahn "Black Hole" (Schierenbeck), die sich derzeit im Freizeitpark Geiselwind befindet, im Jahr 2022 wieder reisen.
Auch wenn's bei FB steht: Erstmal ein Gerücht. Warum sollte Mölter die aus seinem Park nehmen? Oder gibt es Ersatz in Geiselwind?


Die generelle Frage darf gestellt werden, wer sich dieses transportintensive Arbeitshaus in der jetzigen Branchensituation für einen Einsatz "auf der Reise" freiwillig ans Bein hängen möchte. ;-)
Diese Achterbahn ist nicht arbeitsintensiver als andere Achterbahnen auch. Klipp-Klapp gibt es noch bei keiner - überall müssen Sohle, Stützen und Schienen montiert werden. Immerhin hat die Black Hole (fast) ein Alleinstellungsmerkmal.
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
18.244
Likes:
42.138
Alter
48
Diese Achterbahn ist nicht arbeitsintensiver als andere Achterbahnen auch. Klipp-Klapp gibt es noch bei keiner - überall müssen Sohle, Stützen und Schienen montiert werden. Immerhin hat die Black Hole (fast) ein Alleinstellungsmerkmal.
Die Bahn ist genau richtig für einen Schausteller,der in dieser schweren Zeit den Mut hat,die große Lücke bei den Familienbahnen zu schliessen. Die ist schneller aufgebaut und umgesetzt wie ne Maus. Zumindest nicht aufwändiger.

Wenns der Höllenblitz oder der Airwolf wär würde ich sagen einer der Lust hat suf ne hohe Nachfrage von Plätzen. Keine Ahnung ob sich das auch bei der Black Hole so sagen lässt...
Und im Gegensatz zu oben Genasnnten,lohnt sich für die black hole auch durchaus ein mittlerer,nicht ganz so berühmter Platz. Die muss nicht in Düsseldorf oder Crange stehern,um Geld reinzubringen.Im Gegenteil.Solange es noch die Großbahnen gibt,hätte die nur wenig Chancen,gegen die zu bestehen. Daher ist ihr Vorteil,wieschon gesagt,das Alleinstellungsmerkmal,ne Indoorbahn zu sein,die auch mal in der Stadt oder auf dem "Dorf"aufgebauit werden kann.

Ich glaube noch nicht daran,daß Mölter die loswerden möchte,aber für die Reise ist die absolut geeignet.Sogar mehr,als Parkbahn,wo sie eigentlich Keinen vom Hocker reisst.Aber auf der Kirmes,wo die Bahnen weniger und weniger werden und nur noch zu Apfelwürmern verkommen,da könnte die nochmal einen zweiten/dritten Frühling erleben.
 

daniell

Stammuser
Registriert
13. September 2014
Beiträge
136
Likes:
374
Oha. Ich weiß, das mehrere Interessenten für den Black Hole vor dem Verkauf an Geiselwind gab. Dabei waren namhafte Schausteller. Sollte der Black Hole tatsächlich wieder auf Tour gehen, kann man 2022 als Comeback der Achterbahnen bezeichnen. Zu Black Hole sind nämlich zwei weitere interessante Anlagen in den Tour-Vorbereitungen für 2022.
 
Registriert
17. August 2003
Beiträge
164
Likes:
586
Alter
54
Oha. Ich weiß, das mehrere Interessenten für den Black Hole vor dem Verkauf an Geiselwind gab. Dabei waren namhafte Schausteller. Sollte der Black Hole tatsächlich wieder auf Tour gehen, kann man 2022 als Comeback der Achterbahnen bezeichnen. Zu Black Hole sind nämlich zwei weitere interessante Anlagen in den Tour-Vorbereitungen für 2022.
Dann hau mal raus welche Bahnen, wer gackert muss auch legen.
 

KirmesjunkeeNBG

Stammuser
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
6.170
Likes:
20.419
Alter
47
Ort
Südliches Norddeutschland
Er hat doch nicht von weiteren "Bahnen" gesprochen, sondern von "Anlagen".
Mir fallen spontan zwei ein: Airwolf und Cyclone Beach ;)
Pandora und den Namen den man hier nicht nennen darf plus 2 Laufgeschäfte,ein Riesenrad und eine Geisterbahn kommen ja auch noch dazu.
2022 wird interessant!
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben