Aldi-Parkplatz als Kirmesstandort gefällt nicht

Mack Rides

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
9. November 2006
Beiträge
686
Likes erhalten
724
Alter
58
Aldi-Parkplatz als Kirmesstandort gefällt nicht



Nachdem es lange gerüchteweise hieß, die Frühjahrskirmes finde nicht statt, waren viele Hückeswagener froh, dass sie an diesem Wochenende doch aufs Karussell durften. Dennoch, die Schausteller waren alles andere als zufrieden mit dem vergangenen Wochenende. Das kalte Wetter machte ihnen, sowie den Trödlern einen Strich durch die Rechnung. Detlef Prickler sprach am Sonntagmorgen von einem "mageren Geschäft". "Die Kirmes ist immer vom Wetter abhängig, so wie auch die Stimmung der Besucher", wusste der Schießbudenbesitzer, der schon seit 15 Jahren zur Hückeswagener Kirmes anreist. "Die Frühjahrskirmes im vergangenen Jahr war super, aber da schien auch die Sonne", so Prickler.





Auch Hans Gerd Wedra aus Remscheid war unzufrieden mit dem Geschäft. Der Besitzer eines Zuckerwatte-Standes ist seit 1974 in Hückeswagen alljährlicher und treuer Schausteller. "Es ist für die Besucher und auch für uns als Schausteller wirklich unglücklich, dass die Kirmes nicht mehr zentral auf dem Etapler Platz stattfindet", meint Wedra. "Die Besucher müssen erst einmal zum Aldi-Parkplatz gehen", kritisiert Wedra die Situation.

Fred Adamski, Besitzer eines Kinderkarussells, das auf dem Aldi-Parkplatz steht, findet die





Verteilung der Fahrgeschäfte verbesserungswürdig. "An manchen Stellen sind diese einfach zu nah aneinander. Dadurch könnte es zu Unfällen kommen", befürchtet er.

Auch Adamski hat beobachtet, dass weniger Besucher kamen. Doch außer dem Wetter vermutet er als weiteren Grund für den schlechten Besuch, dass die Leute einfach weniger Geld zur Verfügung haben. "Nach diesem kalten Winter müssen viele Haushalte Heizkosten nachzahlen", mutmaßt Adamski.



:g:






quelle:
 
Oben