Berliner Spreepark Bilder und Informationen

Super-Hopser

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Dezember 2010
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
478
Alter
34
Oder ein ganz normaler Freizeitpark wie Belantis oder den Hansa-Park. Aber Berlin ist doch dafür zu unfähig. Sah man ja beim BER.
Das mit dem Freizeitpark hat ja wohl schon mal nicht geklappt. Und in heutigen Zeiten lohnt sich so etwas auf Grund von Platz und Parkplatz Mangel nicht mal annähernd genau dort einen Freizeitpark hinzusetzen. Du wirst auch wenig Chancen auf Investoren haben.
 
Registriert
31. Januar 2021
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
60
Schade um den Park. Ich durfte ihn nach der Grenzöffnung von 1990 bis 1994 1x im Jahr besuchen und dabei auch
viele der alten Fahrgeschäfte fahren. Es waren gegen 1994 einige Ex ,,West Reisefahrgeschäfte" dort aufgestellt
worden.

Einige kannte man noch aus dem Traumlandpark in Bottrop. Der Altbestand an Geschäften in dem Park war, bis auf
wenige Ausnahmen, leider schon in einem recht desolatem Zustand. Es müsste 1994 gewesen sein als ich mit dem
Weber Teppich 1001 Nacht dort gefahren bin.

Der Park müsste demnach damals schon in privatwirtschaftlicher Hand gewesen sein. Was dann letztendlich zum
Untergang geführt hat weis ich nicht. Auch will ich mich nicht an den ganzen aus meiner Sicht rein spekulativen
Meinungen und Berichten hier beteiligen!

Racer
 

Thomas Decker

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
16. Juni 2006
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
75
Schwachsinn, die sollen da einen gewöhnlichen Park hinsetzen mit Spielplatz und Ententeich und gut ist der Lachs.

und so wird es auch kommen. Den Spreepark den wir kennen also wie ein Wienerprater oder wie früher zu Witte zeiten wird es dort wohl nicht mehr geben.
Es wird ein Park mit einem See und Gastronomie und das Riesenrad als anziehungspunkt. Ich denke mal das vielleicht dann auch die Firma Greier dann das Rad Betreiben wird ist aber nur eine Vermutung.

"Die Eröffnung des Spreeparks ist schrittweise ab 2022 geplant, wenn mit dem Eierhäuschen der neue Gastronomie- und Kunststandort eröffnet. Voraussichtlich 2024 wird der zentrale Bereich rund um das Riesenrad fertiggestellt, in dem dann planmäßig auch wieder das sanierte Riesenrad als ein Hauptanziehungspunkt seinen angestammten Platz einnehmen wird." So mal der Satz von der Seite.

Hier mal das genze zum nachlesen
 
Registriert
6. März 2013
Beiträge
267
Punkte Reaktionen
803
Alter
32
Das mit dem Freizeitpark hat ja wohl schon mal nicht geklappt. Und in heutigen Zeiten lohnt sich so etwas auf Grund von Platz und Parkplatz Mangel nicht mal annähernd genau dort einen Freizeitpark hinzusetzen. Du wirst auch wenig Chancen auf Investoren haben.
Wenn man das richtig anpackt geht es. Man muss es nur wollen.
 

Jankru

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Oktober 2012
Beiträge
3.418
Punkte Reaktionen
11.303
Alter
39
Du zählst nicht, sondern die vielen anderen die das tun.
 

AlexT

Stammuser
Registriert
9. August 2016
Beiträge
815
Punkte Reaktionen
3.110

Zitat hieraus:

„Berlin wäre gut beraten, ein neues Rad zu kaufen“​

Die Geschehnisse um den Spreepark verfolgt auch Toni Denies von der deutsch-belgischen Firma Giantwheel, die nicht nur Riesenräder vermietet, sondern auch mit einem nordrhein-westfälischen Maschinenbauer kooperiert, der solche Fahrgeschäfte herstellt. „Wenn die Berliner vorhaben, Gondeln und Antriebs- und Steuerungstechnik am alten Rad auszutauschen, wären sie gut beraten, sich gleich ein neues anzuschaffen, das im Aussehen dem historischen Rad gleicht“, sagt Denies.

Dann hätte man ein Fahrgeschäft, das den modernen Erfordernissen entspreche. Es könnte dann zum Beispiel über Gondeln verfügen, die nicht nur behindertengerecht sind, sondern auch Platz für Events wie etwa Dinner im Riesenrad bieten. Der Neubau könnte preislich sogar günstiger als die Sanierung sein, sagt Denies: „Etwa drei Millionen Euro würde so ein 45 bis 50 Meter hohes Riesenrad kosten.“

----
Also liegt "The View 2" gebaut bei SAD bei etwa 3 Mio. Euro. Geht ja :D
 
Registriert
13. September 2014
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
307
Ich teile die Ansicht von Denies. 1.) ein neues Rad würde den neusten Erkenntnissen entsprechen und ähnlich viel kosten 2.) das renovierte Rad birgt ein Restrisiko, welches die Laufzeit gegenüber ein neues Rad verkürzen könnte, weil wieder weitere Reparaturen nach einer Zeit anfallen (analog altes Auto) und somit wieder Geld kostet...
 
Oben