Zirkus Clown-Legenden & Lieblings-Clowns

Welche Clownerie gefällt Euch im Circus / Varieté am besten?

  • Klassische Entrees & Reprisen

    Stimmen: 10 45,5%
  • Moderne Clownerie

    Stimmen: 10 45,5%
  • Musical-Clownerie

    Stimmen: 7 31,8%
  • Slapstick

    Stimmen: 5 22,7%
  • Pantomime

    Stimmen: 3 13,6%
  • Comedy-Bauchredner

    Stimmen: 5 22,7%
  • Solo-Clowns

    Stimmen: 6 27,3%
  • Clown-Gruppen

    Stimmen: 3 13,6%
  • Weibliche Clowns

    Stimmen: 3 13,6%
  • Trash-Comedy

    Stimmen: 2 9,1%
  • Comedy Trampolin

    Stimmen: 6 27,3%
  • Andere Form von Comedy / Clownerie

    Stimmen: 3 13,6%

  • Umfrageteilnehmer
    22

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.784
Punkte Reaktionen
20.713
Alter
46
Worin liegt genau der Unterschied zwischen "Klassische Entrees & Reprisen" und "Moderne Clownerie"? Also was hat sich da wie im Laufe der Zeit geändert?
Schminke /Kostüm nicht mehr so extrem wichtig und wirklich neue Ideen !;)
Ich mag Beides -natürlich immer Künstler abhängig.Die Großen der Klassichen Entrees (Bubi Ernesto Clowns,Alexis Clowns,Chickys, . . . )genauso wie Vertreter der "modernen Clownerie" ( Husch ma Housch,Jiggalov, . . .).
Wichtig ist mir,daß die lustig sind und ohne Zuschauerbeteiligung auskommen.;)
Was mich auch meist überzeugen kann,sind die ganz modernen Vertreter,die man überwiegend bei flic flac findet.Die Kasteins haben ein gutes Näschen,was fernab der klassichen Clownerie beim Publikum ankommt.Ist allerding auch ein spezielles Publikum.;)
Die Rpncalli-Clowns im Allgemeinen (der letzten 10 Jahre)finde ich künstlerisch ansprechend und auch zum gröten Teil äusserst sympatisch.Trotzdem kann ich da irgendwie keinen Draht zu aufbauen.Das ist so ein bestimmter "Roncalli-Humor" -angesiedelt zwischen modern und ultra-altmodisch.
David Larible hab ich auch immer sehr geliebt,bis vor einigen Jahren. Der hätte als "ganz Großer"sterben können.Nun ja - so kann man sich seine Zukunft selbst versauen . . . . :(
Probleme habe ich eigentlich immer bei "weiblichen Clowns".Wieso,weiss ich nicht !? Gewohnheit? Andere Art von Humor?Man sieht da immer die "Frau"durch die Maske scheinen -anders als bei den Männern,wo immer der Hans Wurst oder der Kasper im Kopf erscheint. die weiblichen Clowns,die mich überzeugen und gut unterhalten sind nicht die Klassichen,sondern eher in Richtung Comedy,und damit auch eher Fernseh-und Bühnenshow-tauglich einzuordnen.
Mit Pantomimen konnte man mich immer schon jagenVon Kleinauf bis Heute.Da werde ich auch nicht mehr warm mit. Das waren immer schon meine "Pinkelpausen" . . . . .
 

Bernhard Luksch

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
28. Juli 2009
Beiträge
819
Punkte Reaktionen
1.431
Alter
50
Die Antworten auf die Fragen kann ich leider nicht verallgemeinern. Es gibt aus jedem Bereich gute Künstler und weniger gute. Jeder Bereich hat seine Darseinsberechtigung.
Trotzdem ein sehr schönes Thema, das polarisiert.
 

alex crange

Stammuser
Registriert
18. Juni 2015
Beiträge
1.733
Punkte Reaktionen
8.652
Alter
43
Ich kann mit Pantomimen auch nichts anfangen. Ansonsten mag ich viele verschiedene Clowns. Sie müssen mich einfach zum lachen bringen. Von Roncalli mochte ich Jigalov früher sehr, auch den aktuell bei Roncalli engagierten Chirristin finde ich klasse. Ausserdem mag ich Steve Eleky sehr. Früher Ende 80 er / Anfang 90 er fand ich Peter Shub mit seiner ' Hundeleine' sehr witzig. Wie gesagt, sie sollten einen einfach zum lachen bringen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 5180

Kannst Du ein wenig zum Inhalt sagen? Klingt interesssnt. Werden "nur" Clowns vorgestellt oder auch Ihre Darbietungen, etc.?
Hier findest du eine Beschreibung , es werden die Clowns vorgestellt :
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.784
Punkte Reaktionen
20.713
Alter
46
Ausserdem mag ich Steve Eleky sehr.
Ich eigentlich auch! Allerdings habe ich mich da als Circus-Vielgänger schon sattgesehen! Gerade dieser "Wortwitz"flacht ab,wenn man jede Pointe vorher schon kennt. Im Gegensatz zu klassichen Clowns,die ein viel größeres Repertoire haben. Aus diesem Grund bin ich auch kein "Bauchredner-Fan"mehr - obwohl Willer Nicolodi auch sehr grandios ist.

Mein Nachbar, wenn die Mülltonnen am Müllabfuhrtag fünf Minuten zu lange an der Straße stehen.
:o-o:Ich glaube,Dein Nachbar hat verwandschaftliche Beziehungen zu meinem Nachbarn ! :o-o:Ist schon urkomisch,wenn der sich die entleehrte Tonne direkt in die Hand geben lässt!:ROFLMAO:
Und wenn der Müllwagen noch keine 2 Häuser weiter ist,hört man schon den Wasserstrahl,der die Biotonne ausspritzt . . . . . :ROFLMAO:
 

alex crange

Stammuser
Registriert
18. Juni 2015
Beiträge
1.733
Punkte Reaktionen
8.652
Alter
43
Ich habe mich an gewissen Künstlern wie eben S. Eleky eigentlich auch satt gesehen. Aber irgendwie macht gerade das auch einen guten Clown aus : die Nummer auswendig zu kennen und trotzdem, auch beim 4 - 5 Mal noch drüber lachen zu können. Zumindest ein bisschen.
 

___B___

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
23. September 2009
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
183
Alter
43
Am komischen Trampolin habe ich mich mittlerweile satt gesehen. Vor allem kommt niemand an Don Martinez heran, der Anfang der 90er Jahre das Barum-Zelt zum Beben gebracht hat. Aber alles hat eben seine Zeit … Begeisterungsstürme gibt es inzwischen für diese Nummer doch nicht mehr!

Ich liebe auch heute noch das klassische Clownentree, wenn es niveauvoll gemacht ist. Francesco Caroli und Angelo Munoz - unvergessen! Da sich heute aber niemand mehr auf längere Dialoge und Wortwitz konzentrieren kann, ist diese Form der Clownerie nahezu ausgestorben.

Aktuell gehören Housch-Ma-Housch und Steve Eleky zu meinen Favoriten. Und wenn im Tigerpalast Otto Wessely im Programm auftaucht ist das allein schon der Grund für meinen Besuch - einfach genial! (y) Wenn man dann noch eine "feine Dame" mit am Tisch sitzen hat, die sich über die niveaulosen Künste dieses drittklassigen Zauberers aufregt, dann weiß man gar nicht mehr wohin man vor Lachen verschwinden soll! :D
 

Ähnliche Themen

Oben