Düren. Etwa zehn Fluchtwege bietet der Dürener Annakirmes

Mack Rides

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
9. November 2006
Beiträge
687
Likes erhalten
733
Alter
58
Aus aktuellem Anlass:

--------------------------


Düren. Etwa zehn Fluchtwege bietet der Dürener Annakirmesplatz, wenn am kommenden Samstag um 11 Uhr der große Rummel beginnt.
http://ad.de.doubleclick.net/ad/oms.aachener-nachrichten.de/localnews_dueren;oms=localnews_dueren;nielsen=2;tile=3;ord=313598869034?

Die Ausgänge seien «alle gut ausgeschildert», sagte Platzmeister Achim Greiff am Montag den «DN». Außerdem biete der Platz so genannten Stauraum, in den Kirmesbesucher ausweichen könnten, wenn Gefahren drohen. Greiff nennt den Hundesportplatz oder den Rurdammweg. Während des Rummels sei zudem ständig Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei auf dem Platz.

«Wir gehen Doppel-Streifen und sind teilweise auch mit Pferden unterwegs», sagt Polizeisprecher Willi Jörres, der betont, dass die Lage auf dem Kirmesplatz «überhaupt nicht mit der in Duisburg zu vergleichen» sei. «Wir haben keine tunnelartige Situation», so Jörres. Die Polizei habe ein seit Jahren bewährtes Sicherheitskonzept. Es gebe keinen Anlass, daran etwas zu ändern. Jörres: «Aber natürlich haben wir alles sensibel im Auge.»

In den neun Tagen wird die Annakirmes bei guten Bedingungen von etwa einer Million Menschen besucht.


quelle
 
Oben