Düsseldorf: Blumes Tower eröffnet!

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
17. Juli 2009
Beiträge
3.519
Punkte Reaktionen
25.526
Alter
29
Komme gerade frisch von der Düsseldorfer Kirmes.
Der Tower von Blume hat endlich eröffnet. Nachdem alles gecheckt worden ist, hat die Anlage, denen Eröffnung so viele entgegen gefiebert haben für Besucher aufgemacht.
Ich war auch einer der Ersten. Leider liefen noch nicht alle Elemente und 5€ sind zu teuer. Selbst wenn alles laufen würde.


Hier ein paar Bilder:

Anhang anzeigen 9073
Die letzten Anweisung...


Anhang anzeigen 9074
...und das Publikum wartet gespannt.


Anhang anzeigen 9075
Ein letzter Check...


Anhang anzeigen 9076
... und die Weltpremiere kann öffnen.


Anhang anzeigen 9077
Die Leute gucken von unten zu dem imposanten Gebäude auf...


Anhang anzeigen 9078
... und ich genieße die tolle Aussicht und lache, da ich einer der ERSTEN in diesem EventCenter war, welches sich "THE TOWER" nennt.

Anhang anzeigen 9081
 

Optimus_prime

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
8. April 2005
Beiträge
216
Punkte Reaktionen
108
Alter
36
Meine frage ist lohnt es sich für 5 Euro eintritt??
 
S

stefankdani

Nein die 5 Euro lohnen sich nicht! Es ist ein ganz einfaches Laufhaus, überall Dunkelheit, ein paar Wackelböden, pustende Luft und Stangenirrgärten. Keinerlei Thematisierung. Da bekommt man für 3 Euro bei Crazy Outback oder Pirates Adventure mehr geboten. Da sind auch schöne Thematisierungen und es ist alles liebevoll gemacht und nicht nur dunkel. Und die Aussicht kann man noch besser für 0 Euro von der Rheinbrücke genießen oder man geht für 4 Euro auf die WW3 und hat noch eine schön thematisierte Fahrt.
 

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
17. Juli 2009
Beiträge
3.519
Punkte Reaktionen
25.526
Alter
29
Meine frage ist lohnt es sich für 5 Euro eintritt??


Meiner Meinung nach nicht. Ich geh lieber für 3€ ins LFH oder fahre DevilRock oder andere Fahrgeschäfte.
War gestern drin und es liefen halt noch nicht alle Elemente. Allerdings ist die Aufmachung gut und die Aussicht ist auch nicht schlecht.

PS: WW3 ist echt geil und dieses Jahr echt nass :)
 

Dominik Siegmund

Let's get ready
10 Jahre Mitglied
Registriert
15. April 2008
Beiträge
1.183
Punkte Reaktionen
977
Ist man denn recht lang im THE TOWER unterwegs ???


Das kannst du selbst entscheiden!! Im inneren hängen an den Wänden zum Beispiel Monitore wo du mit bis zu 4 Leuten zum Beispiel sowas wie "Wer wird Millionär" spielen kannst. Im übrigen kannst du ja auch so lange oben auf der Aussichtsplattform bleiben wie du willst! Tische und Stühle stehen nämlich da oben auch noch und es gibt sogar, was ich sehr erstaunlich fand, eine Toilette auf der Höhe des Skyline Cafè's!
 
N

nabelo-on-tour

Eine hohe Investition eines Schaustellers (egal ob "The Tower" oder ein anderer) berechtigt nicht dazu hohe Eintrittsgelder oder Fahrtpreise zu nehmen. Ausschliesslich der Unterhaltungswert berechtigt dazu... Da kann ein Geschäft 10 Millionen gekostet haben... wenn es den Erwartungen des Besuchers nicht entspricht, ist es den Eintrittspreis nicht wert. So einfach ist das.

Und nun zum eigentlichen Thema "The Tower": Ich kenne niemanden, der wirklich begeistert war. Lag möglicherweise daran, dass die Erwartungen zu hoch waren. Jedenfalls ist meine persönliche Meinung: Wenn nur die Hälfte funktioniert, aus welchen Gründen auch immer, kann ich auch nur die Hälfte Eintritt nehmen. Denn der Besucher kann nichts dafür, dass ein Schausteller es beim Bau eines Geschäfts "vergessen" hat, das Baubuch zu vervollständigen... auch wenn es ein Herr Blume ist...

Trotzdem wünsche ich natürlich gute Umsätze.
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.265
Alter
38
Öhms warum meine Antwort mit gelöscht worden ist mir unklar, kann wenn nur ausversehen gewesen sein.

Ich schliesse mich an 5€ ist ein akzeptabler Preis (da gibt es nichts zu Jammern), amsonsten ist das Thema für mich durch. The Tower hat eröffnen können (Mehr hat doch keinen interessiert), der Herr Blume verdient somit seine Brötchen, die Leute haben ihren spaß und gut ist (was gibt es da weiter zu diskutieren??). Wünsche ihm viel erfolg und eine erfolgreiche
Tour, das nun alles seinen vernünftigen lauf nimmt und er hoffentlich guten erfolg mit seinem Event Center hat.

Was es mit den Finanzen etc auf sich hat etc, hat keinen zu Interessieren, das geht schliesslich nur dem Herrn Blume selber etwas an, von manchen "Kennern" die sich in Foren über etliche beträge den Mund zerreisen, muss schliesslich keiner was Zahlen.
 
V

Veit Schütte

Erst mal möchte ich der Firma Charles Blume und allen seinen fleißigen Mitarbeitern, die nicht wenig Schweiß, Streß und Arbeit in dieses imposante Geschäft gesteckt haben, zur Eröffnung GRATULIEREN!!!!!!!!!!
Ich wünsche Charles Blume und seiner neuen Attraktion viel Erfolg und eine Menge gut gelaunter Besucher!!!

Und eines sollten wir ALLE (auch hier im Forum) bedenken: Daß es sehr mutig ist, in dieser Wirtschaftlichen Lage eine solche Anlage zu realisieren und zu betreiben.

Klar ist doch, daß wie bei jeder Neuheit, noch nicht alles was sich der Betreibervorgestellt hat, installiert, eingetroffen ist oder Ideen noch nicht realisiert sind.
Also hört mal auf, an dieser Anlage rum zumosern und nur zu kritisieren, was alles mist ist, der Preis zu hoch ist usw... .
Seid lieber froh, daß es solche Unternehmer gibt, die noch den Mut, Kraft und die Nerven haben, noch in neue Anlagen zu investieren und uns somit wieder ein stück Abwechselung in der Kirmesbranche bieten!
Denn die meisten, die hier immer das Haar in der Suppe suchen, kritisieren nörgeln
und auch immer wieder, daß es zu wenig Neuheiten gibt und so die Plätze langweilig
werden Übt euch mal wieder mehr in Bescheidenheit und laßt euch wieder
Überraschen.

Sorry wenn ich mit dem letzten Absatz Leuten auf den Schlips getreten bin. Aber es sind Sachen, die mir hier einfach mal auffallen. Denn erst sind die Erwartungen hoch, und solche Attraktionen wie The Tower heiß erwartet, um sie dann anschließend zu verreißen.

In diesem Sinne Gruß Spot
 

KirmesjunkeeNBG

10 Jahre Mitglied
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
5.554
Punkte Reaktionen
12.225
Alter
45
Tische und Stühle stehen nämlich da oben auch noch und es gibt sogar, was ich sehr erstaunlich fand, eine Toilette auf der Höhe des Skyline Cafè's!



Ich gehe mal davon das diese denn Behindertengerecht ist. Huuut ab ! Da hat man ja an alles gedacht ! Ich freu mich schon auf dem Bremer Freimarkt diese Anlage zu testen.
 
S

stefankdani

Häh? Was interessieren mich als Kunde seine Investitionen? Wenn er ein einfaches, nicht thematisiertes, von innen billig wirkendes Laufhaus bietet, macht er einen großen Fehler, dafür 5 Euro zu nehmen! Außen (ein bisschen) hui, innen pfui, davon haben sich die meisten Schausteller verabschiedet. Heute gibt es viel schönere Laufhäuser. Und dass er in diesen Zeiten eine solche Investition macht, mag beachtlich sein, wenn er sie aber so ungeschickt macht, ist es eine Dummheit. Er hätte sich einfach mehr um das Innere kümmern müssen, nicht nur den Einheitskram da rein machen und vor allem hätte da eine Thematisierung reingemusst, die die Leute anlockt und mit der die Leute etwas anfangen können. Die WW3 war mit Sicherheit in der Anschaffung auch nicht billiger und Transport etc ist bei der mit SIhcerheit teurer, und selbst die nehmen weniger Geld. Aber ich bin sicher: in zwei Jahren weiß niemand mehr, dass es den Tower je gegeben hat.
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.265
Alter
38
Häh? Was interessieren mich als Kunde seine Investitionen? Wenn er ein einfaches, nicht thematisiertes, von innen billig wirkendes Laufhaus bietet, macht er einen großen Fehler, dafür 5 Euro zu nehmen! Außen (ein bisschen) hui, innen pfui, davon haben sich die meisten Schausteller verabschiedet. Heute gibt es viel schönere Laufhäuser. Und dass er in diesen Zeiten eine solche Investition macht, mag beachtlich sein, wenn er sie aber so ungeschickt macht, ist es eine Dummheit. Er hätte sich einfach mehr um das Innere kümmern müssen, nicht nur den Einheitskram da rein machen und vor allem hätte da eine Thematisierung reingemusst, die die Leute anlockt und mit der die Leute etwas anfangen können. Die WW3 war mit Sicherheit in der Anschaffung auch nicht billiger und Transport etc ist bei der mit SIhcerheit teurer, und selbst die nehmen weniger Geld. Aber ich bin sicher: in zwei Jahren weiß niemand mehr, dass es den Tower je gegeben hat.


Wieder mal einer der nichts ließt und nichts versteht, so einer wie du sollte Board urlaub bekommen sorry aber meine meinung.

Im Tower wird sich sicherlich noch einiges tun !!
 
D

danny-luca

Die meisten Geschäfte wo neu oder Back kamen waren nie 100% fertig beispiele

Flash war nicht ganz fertig

Devil Rock - Gitarre seit dieser Woche und Neue Lauflichtlichter...

Parkour - Verkleidung...

etc etc
 
O

OvErBrEaKeR No.2 DrEhEr

Die meisten Geschäfte wo neu oder Back kamen waren nie 100% fertig beispiele

Flash war nicht ganz fertig

Devil Rock - Gitarre seit dieser Woche und Neue Lauflichtlichter...

Parkour - Verkleidung...

etc etc


Wobei man hier sagen muss, dass es sich bei den genannten Beispielen eher um Dekoelemte handelt. Beim Flash war es zB. Lichtdeko (Blitze hinten am Rückwandwagen, neue LED's an den vorderen Geländern usw.) oder halt die Gitarre in der Mitte vom Devil Rock. Das fällt nicht so extrem auf, als wenn die Hauptattraktionen im Inneren eines Geschäftes noch nicht fertig sind (weil damit werden ja die Besucher gelockt, der Devil hat trotzdem noch den gleichen Fahrablauf, der Flash auch usw.). Aber ich bin mir auch sicher, dass sich im Tower noch einiges tun wird. Da finde ich den Vergleich mit dem Daemonium passender, wo auch nach und nach Neues hinzu kommt. Ich sehe ihn in Crange und in Bremen. Dann werde ich mir selber ein Bild davon machen. Vorher bewerte ich da gar nichts. Wäre auch unfair wenn man selbst noch nicht drin war anhand der Aussagen anderer bewerten zu wollen.
 

Helix

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
15. September 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
129
Das Ding soll ja auch auf Pützchen stehen. Bin dann echt mal gespannt!

Aber:

Wenn man so schaut was der Turm nicht schon Geldern verschlungen hat (allein der Ausfall der letzten Tage) finde ich die schon 5€ berechtigt !



Das kann doch nicht das Problem der Besucher sein! Die können ja nun wirklich nichts dafür, und wollen nicht für irgendwelche fremdverschuldeten Probleme einen "Zuschlag" zahlen. Und wenn dann noch nicht mal alles funktioniert, dann wäre das doch eher ein Grund zu einem Preisnachlass. Da ist ja selbst die Deutsche Bahn mittlerweile kundenfreundlicher: Schlechter Service, Verspätung = Teilerstattung des Fahrpreises.

Wenn die Bauaufsicht/der TÜV wirklich recht hatte mit den sicherheitstechnischen Bedenken, dann muss sich in diesem Falle nun mal entweder der Konstrukteur, der Erbauer oder der Betreiber an die eigene Nase packen, aber nicht den Besucher dafür zur Kasse bitten! Sorry - das ist vielleicht hier eine unpopuläre Meinung, aber ich denke, es ist einfach so!

Und ganz davon abgesehen: Ich möchte nicht als Besucher nach einer Orkanböe (kommt bei Sommerunwettern häufig vor) unter einem herabgestürzten Container liegen, und dass waren angeblich ja die Hauptgründe, das Gerät zwischenzeitlich sogar teildemontieren zu lassen.

Das ganze Dilemma scheint mir auch symthomatisch zu sein mit so einigen Grossprojekten: Es wird zuweilen hastig drauf los beauftragt/konstruiert/gebaut, weil:

1.: Der Kunde als erstes eine Neuheit präsentieren will.

2.: Der Konstrukteur sich schnell einen Namen machen will

3.: Die Industrie im Zweifel auch mal ein fragwürdiges Produkt "nach Auftrag" herstellt, um nun ja den Auftrag nicht zu verlieren - weil sonst baut es ja jemand anderes.

Folge: Es kommt ein völlig unausgereiftes Produkt auf den Markt, das nicht funktioniert und das Gejammer ist überall gross!

Ich bin KEIN Insider in Sachen Fahrgeschäfte, dafür aber berufsbedingt ein Insider bei der Eisenbahn (technisch durchaus vergleichbar). Wurde in meinem Fach früher eine Lok oder ein Triebzug viele Jahre erstmal ohne Fahrgäste erprobt, so kommen die Teile heute nach kurzer oder keiner Erprobung in den laufenden Betrieb - mit den entsprechenden Folgen (u.A. auch die Katastrophe in Eschede mit 101 Toten!). Auch im Schaustellerbereich scheint man mittlerweile solche besonnenen Teams wie Schwarzkopf/Stengel zu vermissen. Da kann man vielleicht froh sein, wenn die (hoffentlich) unabhängigen Prüfbehörden noch ein Auge auf die Sache haben.

Ich bezahle als Kirmesbesucher gerne einen guten Preis für eine gute und technisch einwandfreie Anlage. Aber einen "Zuschlag" für Fehler Anderer möchte ich nicht unbedingt bezahlen.


Thomas
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
Erst mal möchte ich der Firma Charles Blume und allen seinen fleißigen Mitarbeitern, die nicht wenig Schweiß, Streß und Arbeit in dieses imposante Geschäft gesteckt haben, zur Eröffnung GRATULIEREN!!!!!!!!!!
Ich wünsche Charles Blume und seiner neuen Attraktion viel Erfolg und eine Menge gut gelaunter Besucher!!!

Und eines sollten wir ALLE (auch hier im Forum) bedenken: Daß es sehr mutig ist, in dieser Wirtschaftlichen Lage eine solche Anlage zu realisieren und zu betreiben.

Klar ist doch, daß wie bei jeder Neuheit, noch nicht alles was sich der Betreibervorgestellt hat, installiert, eingetroffen ist oder Ideen noch nicht realisiert sind.
Also hört mal auf, an dieser Anlage rum zumosern und nur zu kritisieren, was alles mist ist, der Preis zu hoch ist usw... .
Seid lieber froh, daß es solche Unternehmer gibt, die noch den Mut, Kraft und die Nerven haben, noch in neue Anlagen zu investieren und uns somit wieder ein stück Abwechselung in der Kirmesbranche bieten!
Denn die meisten, die hier immer das Haar in der Suppe suchen, kritisieren nörgeln
und auch immer wieder, daß es zu wenig Neuheiten gibt und so die Plätze langweilig
werden Übt euch mal wieder mehr in Bescheidenheit und laßt euch wieder
Überraschen.

Sorry wenn ich mit dem letzten Absatz Leuten auf den Schlips getreten bin. Aber es sind Sachen, die mir hier einfach mal auffallen. Denn erst sind die Erwartungen hoch, und solche Attraktionen wie The Tower heiß erwartet, um sie dann anschließend zu verreißen.

In diesem Sinne Gruß Spot


Natürlich wünsche ich Herrn Blume auch viel Erfolg! Aber trotzdem habe ich was zu kritisieren. Das was du gesagt hast mag ja stimmen, aber was wäre denn wenn wir es mal von einem anderen beispiel her sehen.

Nehmen wir mal an The Tower wäre kein Fahrgeschäft sondern ein neu eröffnetes Cafe´.(das in der heutigen zeit auch mut erfordert so was neu zu eröffnen) Das sollte eigentlich schon eröffnet haben aber das gesundheitsamt war noch nicht ganz zufrieden und hat die genehmigungen nocht nicht alle erteilt. Jetzt endlich nach langem hin und her hat der Betreiber alle genehmigungen und darf eröffnen. Natürlich hat er einen herben Verlust erlitten da er ja früher eröffnen wollte und jeder Tag wo noch zu war unsummen von geldern verschlungen hat! Jetzt kommst du als Gast in dieses Cafe´und willst was bestellen. Die freundliche Bedienung sagt dir das es noch nicht alles gibt was auf der karte steht. Und obendrein kostet die Cola nicht 2,30 € wie überall sondern 5,60€ da der Betreiber seine Verluste wett machen muss... Findet Ihr das gerechtfertigt? Ich denke nicht. Gut es kann ja auch sein das in diesem Cafe´noch einige Bilder nicht aufgehängt sind und das der Zigaretenautomat noch nicht geht.. (beispiel Deko), aber trotzdem rechtfertigt das nicht den Preis anzuheben.

Ich kann in München für 3,50 € auf den Olympiaturm und habe mit sicherheit eine 10000malig bessere Aussicht. Ein Cafe´gibt es da auch, mit normalen Preisen was die Getränke angeht. Und ich kann auch so lange bleiben wie ich will. Warum verlang dann The Tower 5€?

Korrigiert mich wenn ich das falsch sehe..
 
N

nabelo-on-tour

In dieser Sache muss ich Stefankdani vollkommen recht geben!

Mal abgesehen davon, dass niemand (auch nicht die Leute, die denken, dass sie den Herrn Blume ganz besonders gut kennen) weiss, wie hoch die Investition tatsächlich war. Eines sollte man mal bedenken: Wenn ich einen sagen wir mal Kurierdienst eröffne, und das Auto sowieso habe, und dann noch 10 Anzeigen in der Tageszeitung schalte, habe ich (nur mal um eine Zahl zu nennen) 500 Euro investiert. Das ist mein Problem, wenn ich keine Aufträge bekomme, weil ich viel mehr Geld verlange, als die Mitbewerber. Dann sind die 500 Euro futsch und kein Hahn kräht mehr danach.
Wenn ich aber eine Vision habe, einen Erlebnisturm zu bauen, und den in Eigenregie baue, muss ich einen Kredit aufnehmen (hoffentlich kommen jetzt keine schlauen Antworten von "Auskennern", mit dem Hinweis, dass so ein Geschäft bar bezahlt wurde). Und wenn ich einen Kredit von 1,2 oder 3 Millionen Euro am Bein habe, und pleite gehe, dann ist das Resultat, dass wir alle dafür mit bezahlen... auf kurz oder lang...

Wenn ich ein Geschäft baue, und das halbfertig ohne Baubuch auf einem der Grandplätze aufbaue, dann bin ich selber schuld.

Dass natürlich die "Fans" hier das toll finden, ist normal. TOKIO Hotel Fans finden auch jedes neue Album gut, egal wie Scheisse es ist. Und dann muss man sich hier noch dumm anmachen lassen, man solle mal die Kirche im Dorf lassen, und froh sein, dass jemand hohe Investitionen tätigt. Kompletter Quatsch!

Ich bin der Meinung, den heiss begehrten Platz in Düsseldorf hätte man lieber für ein anderes Geschäft freihalten sollen, was von Anfang an seine Dienste tut. ich hoffe, dass Düsseldorf bald die gleichen Kriterien für Neuheiten hat, wie München.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich mit diesem Beitrag unbeliebt mache, möchte ich nur folgendes zu bedenken geben: Wenn ich mit meinem Fahrgeschäft in Düsseldorf gestanden hätte, und mir wäre das gleiche passiert - sprich kein Baubuch - hätte ich wahrscheinlich sofort abbauen müssen, und hätte mich nie wieder in Düsseldorf bewerben brauchen...
Und das war kein Hinweis, den man "durch die Blume sagen muss"...
 
N

nabelo-on-tour

Natürlich wünsche ich Herrn Blume auch viel Erfolg! Aber trotzdem habe ich was zu kritisieren. Das was du gesagt hast mag ja stimmen, aber was wäre denn wenn wir es mal von einem anderen beispiel her sehen.

Nehmen wir mal an The Tower wäre kein Fahrgeschäft sondern ein neu eröffnetes Cafe´.(das in der heutigen zeit auch mut erfordert so was neu zu eröffnen) Das sollte eigentlich schon eröffnet haben aber das gesundheitsamt war noch nicht ganz zufrieden und hat die genehmigungen nocht nicht alle erteilt. Jetzt endlich nach langem hin und her hat der Betreiber alle genehmigungen und darf eröffnen. Natürlich hat er einen herben Verlust erlitten da er ja früher eröffnen wollte und jeder Tag wo noch zu war unsummen von geldern verschlungen hat! Jetzt kommst du als Gast in dieses Cafe´und willst was bestellen. Die freundliche Bedienung sagt dir das es noch nicht alles gibt was auf der karte steht. Und obendrein kostet die Cola nicht 2,30 € wie überall sondern 5,60€ da der Betreiber seine Verluste wett machen muss... Findet Ihr das gerechtfertigt? Ich denke nicht. Gut es kann ja auch sein das in diesem Cafe´noch einige Bilder nicht aufgehängt sind und das der Zigaretenautomat noch nicht geht.. (beispiel Deko), aber trotzdem rechtfertigt das nicht den Preis anzuheben.

Ich kann in München für 3,50 € auf den Olympiaturm und habe mit sicherheit eine 10000malig bessere Aussicht. Ein Cafe´gibt es da auch, mit normalen Preisen was die Getränke angeht. Und ich kann auch so lange bleiben wie ich will. Warum verlang dann The Tower 5€?

Korrigiert mich wenn ich das falsch sehe..



Kurzer Nachtrag: Lob und Dank an Bayern Breaker für den tollen Beitrag und das absolut geniale und einzig richtige Beispiel!!! :daumen_2:
 
Registriert
6. Januar 2014
Beiträge
516
Punkte Reaktionen
36
Ich finde es echt lächerlich was hier teilweise geschrieben wird,es gibt jede menge geschäfte die noch nicht von vorne rein zu 100%fertig sind,oder im laufe der Jahre werden auch sachen ausgetauscht oder gehen kaputt und dann fehlt es auch.
FACKT ist das nartürlich erstmal das wichtigste ist das The Tower eröffnen konnte,und es ist auch klar das sachen noch fehelen,das ganze wird jetzt hier nur hoch gepuscht weil das geschäft neu ist und jeder drauf achtet,währ es jetzt schon 2 Jahre alt würden hier nicht so viele leute schreiben das sachen fehlen usw.
Ich Wünsche herrn Blume ales gute und viel Glück.
SO UND ANSTATT DAS HIER EIN PAAR LEUTE NUR AM RUMMECKERN SIND,
schlag ich euch mal vor lieber apzuwarten bis alles fertig ist.
SO UND NUN MAL AN ALLE MERKERLEUTE HIER.
Ich möchte euch mal sehen wenn ihr ein geschäft aufmacht,ob ihr das alles zu 100%perfect hinbekommt ich glaube viele wären noch nicht mal in der lage dazu soetwas auf die beine zu stellen.
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.533
Punkte Reaktionen
1.265
Alter
38
Klar ist das lächerlich... Ich greife ja niemanden an, aber hier scheinen ja wirklich ein paar zu meinen das Sie in der Buchhalltung sitzen, Kredite Vergeben oder es selber besser machen würden, da frage ich mich warum habt Ihr nicht :fuck:

Bitte schließt das Thema, das ist unter aller würde, wenn das Schausteller hier lesen, die bekommen das Kallte Kotzen.
 
N

nabelo-on-tour

Hier gibt es auch ein paar Leute, die selbst Fahrgeschäfte (oder andere Geschäfte) betreiben. Und für die Leute (mich eingeschlossen) ist es höchstens lächerlich, wie manche Leute hier, die noch nicht mal zwei Worte fehlerfrei schreiben können abgehen, wenn jemand eine andere Meinung hat.

Fakt ist: Wenn ich ein Geschäft betreibe, muss ich es ordentlich machen, und zwar von Anfang an. So einfach ist das. Und ja, es ist meine persönliche Meinung, und ja, ich betreibe selbst ein Geschäft, und ja ich kenne die Hintergründe...
 
Oben