"Der Klang der Kirmes": Die spannende Welt der Kirmesorgeln

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
17. Juli 2009
Beiträge
3.586
Punkte Reaktionen
26.245
Alter
29
"Der Klang der Kirmes"
Die spannende Welt der Kirmesorgeln

Sie sind schön anzuschauen, noch schöner anzuhören und bringen klassisches Jahrmarktfeeling auf die Festplätze; Die Kirmesorgel. Auf historischen Märkten wie dem Jubiläumswasen in Stuttgart 2018, der Oide Wiesn auf dem Münchener Oktoberfest, aber auch auf Plätzen wie der Cranger Kirmes, der Bremer Osterwiese oder in dem amerikanischen Freizeitpark „Knoebels“ sind die beliebten Orgeln zu finden.
Man merkt, die klassische Kirmesorgel erfreut auch heutzutage Jahrmarktbesucher in der ganzen Welt. Aber was hat es mit den Orgeln auf sich und wie sehen diese eigentlich aus. Wir schauen uns das, unter anderem in einer Bildergalerie, genauer an:D.
Wo heute basslastige Partymusik aus den Lautsprechern der modernen Fahrgeschäfte dringt, klang die Kirmes im 19. Jahrhundert anders. Denn bereits zu dieser Zeit untermalten die Schausteller ihre Darbietungen und Karussells mit den Kirmesorgeln.
Das sollte die Kirmes damals attraktiver machen.
Die Musik der ersten Orgeln wurde noch mit Stiftswalzen programmiert, während Anfang des 20. Jahrhunderts vermehrt Faltkartonnoten Verwendung fanden.
Das technische Know-How bot dazu in Deutschland die Firma A. Ruth & Sohn in Waldkirch.
Nach der Einführung der Verstärkertechnik und in der Zeit der ersten elektronischen Plattenspieler ebbte die Nachfrage nach klassischen Kirmesorgeln ab.
Sie wurde als unmodern empfunden. Viele der Orgeln wurden in den Jahren 1930 bis 1960 verheizt und vielen der Axt zu Opfer.
Ein paar andere fristeten in Lagerhallen ihr Orgeldasein. Zum Glück
hielt man in Schaustellerkreisen jedoch viele der alten Orgeln in Ehren und mit Beginn der 70er Jahre bekamen sie wieder Zuspruch vom Publikum.
Und auch heute schmücken die kleinen, musikalischen Wunderwerke viele Jahrmarktplätze und sorgen für tolle Atmosphäre:D.


Kirmesorgel der Familie Schäfer auf Crange:
image001.jpg

image002.jpg

image003.jpg

image004.jpg


Glaube dieses Foto stammt vom Send:
image006.jpg

image007.jpg


Auch auf der Oide Wiesn ist eine Kirmesorgel zu finden:
image008.jpg


Auf dem grandiose Wasenjubiläum zum 200-Jährigen erklangen auch die beliebten Orgeltöne:
image009.jpg

image010.jpg


Auch zu Ostern darf der Klang der Orgel nicht fehlen. Wie hier in Bremen gerne auch mit Schlagzeug:eek::
image011.jpg

image012.jpg


Auch auf der anderen Seite der Welt in Amerika sind Kirmesorgeln zu finden. Hier ein Exemplar im Freizeitpark "Knoebels":
image013.jpg


So, das war es. Hoffen wir, dass wir die Musik dieser technischen Wunderwerke bald wieder auf den Festplätzen auf die Ohren bekommen:).
 

Helmi

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. März 2011
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
786
Alter
64
Moin!

War die letzten Jahre einige male bei Schausteller Hinzen (NL) in Roermond-Swalmen.
Die Familie hat einige Kermisorgeln und veranstaltet alle 2 ? Jahre ein Kermisorgel-Festival.
Da kommen Orgeln von Schaustellern/Privatleuten aus NL-B-D-GB u.a. zu Besuch.
Die guten Stücke stehen in 3 nebeneinander liegenden Hallen
und spielen der Reihe nach.
Immer wieder ein Erlebnis!

Für Speis und trank ist auch gut gesorgt.

Gruss
H.

Glaube letzte Festival war jetzt im Febr. oder März.....!?
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
14.330
Punkte Reaktionen
24.548
Alter
46
Hab letztens im Fernsehen gesehen,daß es in Passau wohl ein "Musikautomatenmuseum"gibt.Sehr interresant! uch,aber nicht überweigend Kirmesorgeln,sondern Alles,was "alleine"msuik machen kann.Selbst eine "vollautomatische Geige",die bespielt wird,gibt es dort . . . . .
 

sven

Verifizierter User
Registriert
31. August 2014
Beiträge
624
Punkte Reaktionen
5.908
Wenn mal im Lotto gewinne, dann würde ich mir eine 36er Ruth ins Wohnzimmer stellen. Der Klang ist wunderschön und wirkt auf mich sehr warm und beruhigend.
Als Kind haben mich immer die Orgelmänner fazinert, die eigentlich in jeder niederländischen Stadt ihre Runden gedreht haben. Dazu das klappern der Sammeldose, klar ein kwartje kam da immer von mir rein.
Bei Hinzen war ich das letzte mal vor zwei Jahren, das lohnt sich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 10880

Ich liebe diese Kirmesorgeln und freue mich immer wenn eine auf dem Platz ist fühle mich dann in meine Kindheit zurückversetzt.
Zum Glück hat ein guter Freund von mir so ein Teil in seiner Halle stehen und wenn ich mal da bin freue Ich mich wie Bolle wenn
er sie anschmeißt .
 

D Crange

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2018
Beiträge
2.479
Punkte Reaktionen
20.507
Alter
62
Kallenkoot hatte an seinem Jupiter Riesenrad auch eine, die war riesig wenn ich das richtig in Erinnerung habe
War schon schön :inlove:
 

Ralf Gebel

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
9. September 2011
Beiträge
823
Punkte Reaktionen
7.472
Alter
57
Thomas Schneider (Soest) hatte eine sehr schöne Idee in der gerade jetzigen verrückten Zeit für die Senioren in den Pflegeheimen von Soest. Zusammen mit dem Schausteller Markmann und dem Bürgermeister der Stadt Soest besuchten Sie am vergangenen Samstag 3 Seniorenheime und ließen die Orgel von Markmann spielen. Klasse Engagement der Schausteller in der verrückten Corona Kriese. Gab viel Lob von Seiten des Bürgermeisters und den Leitungen der Heime.
 
Oben