Die Krake - Günther und Christian Uhse

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
11.338
Punkte Reaktionen
34.697
Alter
51
DER POLYP



1961 - 62 wurde die ersten Version dieses Fahrgeschäfts von der Firma Klaus, die leider nicht mehr existiert, gebaut. Sie trug den Namen "Polyp".

------------------

DAS MONSTER I



Anhang anzeigen 92763





Gerade mal sechs Jahre nach der Premiere der ersten Version entwickelte Schwarzkopf eine neue Fahrt, die die Fahreigenschaften in Anlehnung an das Original revolutionierte.

Schwarzkopfs Entwicklungsabteilung fügte drei Bewegungsrichtungen ein. So drehte sich der ganze Komplex, während sich die 5 Arme auf einem exzentrischen Stahlausleger auf- und abwärts bewegten. Die Gondelkreuze am Ende der Arme drehten sich, die 4 Gondeln waren steif darauf montiert. Maximal 40 Personen konnten mit dem "Monster" fahren.
1968 wurden zwei Exemplare davon gebaut und nach Schweden und Spanien verkauft.


Anhang anzeigen 92764





DAS MONSTER III
1972/73 produzierte Schwarzkopf das "Monster III", die dritte Version. Nicht nur, daß das Fahrgeschäft schneller war als sein Vorgänger, nein, eine vierte Bewegung wurde noch hinzugefügt.
Die Gondeln auf den Gondelkreuzen waren jetzt frei beweglich. Ebenfalls wurde eine fünfte Gondel auf jedes Gondelkreuz gesetzt. Somit konnten jetzt maximal 50 Personen bei einer Fahrt dabei sein.





Impressionen aus den 70er und 80er Jahren

Von diesem Model wurden 5 Exemplare gebaut, die immer noch im Einsatz sind, die meisten davon in Deutschland.


Eines davon ist die Krake.




Anhang anzeigen 92765









Im Laufe der Jahre wurde das Aussehen der Krake immer der Erscheinungsform der Zeit angepasst.

So wurde ständig an der immer aufwendiger werdenden Lichttechnik gearbeitet.
Die Rückwand bzw. die Farbgestaltung des Fahrgeschäfts spiegelte immer das Zeitgefühl wieder.



Bei der Generalüberholung im Winter 2000/01 wurde erstmals die Computer-Airbrushtechnik angewendet, welche Fotorealismus auf den riesigen Stahlflächen ermöglicht.

Durch die Digitaltechnik wurde der Sound verbessert und das Musikarchiv auf fast 3000 Titel aufgerüstet. Durch ein spezielles Computer-programm sind diese Titel zu jeder Zeit abrufbereit.



Auch der Antrieb und die Elektronik wurden auf den neuesten Stand gebracht. Das gesamte Fahrgeschäft läuft jetzt vollelektronisch. Obendrein erfolgte noch eine Verbesserung. Bisher drehten sich die Gondelkreuze mit einer konstanten Geschwindigkeit, was ein relativ gleichmäßiges Drehen der Gondeln bewirkte. Seit dem Umbau ist die Drehgeschwindigkeit der Gondelkreuze variabel, was zu besseren und schnelleren Drehbewegungen der Gondeln führt.


Eine rasante Fahrt erwartet unsere Gäste.


Im Jahr 2006 wurde ein schon lange geplanter und sehr kostspieliger Umbau durchgeführt. Im Rahmen einer technischen Neuerung und der immer wiederkehrenden Wartung wurden die Gondeln von 25 auf 20 reduziert. Diese Reduzierung hat aber keinen Einfluss auf die ransante Fahrt.


  • Technische Daten:
  • Anschlußleistung:
  • 160 KW / h
  • Kapazität:
  • 20 Gondeln /
  • 40 Personen
  • Gesamtgewicht:
  • ca. 60 t
  • Musikleistung:
  • 2 x 3000 Watt
  • Licht:
  • 15.000 Leuchtstellen
  • 150 Scheinwerfer
  • 12 Power-Strobes
  • vollelektronische Fahrt

Text und Bilder © Uhse GbR

Vielen Dank für das Vertauen an Kirmesforum.de


Weiter Infos
http://www.die-krake.de/
 

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
11.338
Punkte Reaktionen
34.697
Alter
51
Auch hier kann ich dir nur sagen, das der Text mir so zur Verfügung gestellt wurde.
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Hier wurde das "Monter II" gemeint.Denn es ist angegeben 1972/73. Das Monster III wurde erstmals 1978 gebaut. Soviel ich weiß 17 Stück. Eines davon wurde sogar noch nach dem Schwarzkopf-Konkurs 1985 von der Nachfolgefirma fertiggestellt

Die Krake,Octopussy und Big Monster sind schonmal drei,die mir spontan einfallen,welche in Deutschland noch reisen,dazu mehrere Exemplare in Belgien/Holland,im Heidepark Soltau und in Frankreich Walygator Park der ex Kinzler-Polyp. Und es gibt sogar noch mindestens eines in den USA.
 
M

Matthias Johänning

So weit ich weiß, ist der Kinzler Polyp in Belgien auf der Reise und nicht im Walygator Parc.

Gruss Majo
 
B

bonzo

Es gab 2 Kinzler Poypen, einer ging nach Begien der andere ging an Bruch bzw. später an Radlinger, Risenkrabbe Aigner dann Klinge, Spinne Wolf, Polyp Kaiser heute Ruoff, Polyp Schultze dann Hoster, Riesenkrake Lesnik, Polyp Purwin, so mehr fallen mir jetzt auch nicht mehr ein
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Der Purwin Polyp stand einmal mehrere Jahre im Fort Fun und war dort mehrere Jahre abgestellt,als ihn ein Holländer in einem sehr heruntergekommenen Zustand kaufte.Er wollte ihn überarbeiten,doch das klappte wohl nicht. Ein anderer Holländer namens van Houten hat ihn dann gekauft und ihn komplett bis zur letzten Schraube zerlegt und neu lackiert. Es gibt im Netz eine Seite hierzu.

Es waren doch sehr viele Monster III,das mit den 17 Stück habe ich flüchtig auf einem Prospekt von Schwarzkopf gelesen,da stehen alle Stückzahlen für jedes Projekt drin. So weiß ich auch ,dass die Bayernkurve die höchste Stückzahl erreichte,nämlich ganze 50 Stück.
 

Bernd Oberschelp

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
2.476
Punkte Reaktionen
56.027
Ich habe mal wieder im Archiv gesucht und zwei Bilder aus Sterkrade gefunden. Das Geschäft sieht man sonst in NRW selten, aber auch wenn die Bilder schon älter sind müsste es die Krake von Uhse sein, da ich noch kein anderes unter diesem Namen gesehen habe.

Anhang anzeigen 92697

Anhang anzeigen 92698
 

Marvin Dirks

==gesperrt==
gesperrter user
Registriert
7. Mai 2010
Beiträge
663
Punkte Reaktionen
67
Alter
23
Das ist die Krake von Uhse da war sie noch ein bischen anders lackiert:bye:
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Die o.g. Bilder von der Überarbeitung sind aber nicht von Uhse s Krake sondern von dem Polyp aus Fort Fun,den jetzt ein Holländer namens van Houten gekauft hat.

Nichts desto trotz hat die Fa. Uhse an ihrer Krake im Laufe der 30 Jahre mit am meisten getan. Alles umgestellt auf LED Technik ,vollelektronische Drehzahlregulierung und ab nächstes Jahr mit neuen Gondelträgern.
 
G

=gelöscht==

Die o.g. Bilder von der Überarbeitung sind aber nicht von Uhse s Krake sondern von dem Polyp aus Fort Fun,den jetzt ein Holländer namens van Houten gekauft hat.

Nichts desto trotz hat die Fa. Uhse an ihrer Krake im Laufe der 30 Jahre mit am meisten getan. Alles umgestellt auf LED Technik ,vollelektronische Drehzahlregulierung und ab nächstes Jahr mit neuen Gondelträgern.


Also ich würde eher sagen der Polyp "Octopussy" hat sich viel mehr verändert. Auch da findet die LED umrüstung statt aber in der Gestaltung hat sich viel mehr bei Markmanns Polyp getan. Die Krake hat eigentlich immer noch ihr Grund Design. Genau so wie das "Big Monster". Ich finde das die Anlage von Markmann viel mehr umgestellt hat, damit meine ich in richtung Modern zusein. Auch dort wurden noch neue Elektronik Elemente Angebracht im letztem Jahr wie ich erfahren habe und auch die LED aufrüstung soll nun immer weiter gehen. Dort war das neuste ja nun die neuen LED Säulen die ich aber auch besser finde als an der "Krake"

Aber jeder Geschmack ist anders so wie jeder ein anderes Bild zu etwas hat :wink:
 
S

Sturmvogel75

Oijoijoi, da gibt es mehr.

Monster II (Aktuelle Besitzer): Staudenrausch, Hoffman und Zinnecker. Ehemalig in Deutschland: Uhse

Monster III (Aktuelle Besitzer): Ruoff, Uhse, Markmann, Kramayer. Ehemalig in Deutschland: Aigner, Wolf, Purwin, Lesnik, Schulze, Kinzler 2x (Erstbesitzer) ((meine güte hat Deutschland viele schöne Polypen verloren..... :wacko: ))

Hier wurde das "Monter II" gemeint.Denn es ist angegeben 1972/73. Das Monster III wurde erstmals 1978 gebaut. Soviel ich weiß 17 Stück. Eines davon wurde sogar noch nach dem Schwarzkopf-Konkurs 1985 von der Nachfolgefirma fertiggestellt

Die Krake,Octopussy und Big Monster sind schonmal drei,die mir spontan einfallen,welche in Deutschland noch reisen,dazu mehrere Exemplare in Belgien/Holland,im Heidepark Soltau und in Frankreich Walygator Park der ex Kinzler-Polyp. Und es gibt sogar noch mindestens eines in den USA.
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Ja,der Octopussy hat sich auch sehr verändert. Obwohl er 4 Jahre jünger ist(es ist übrigens das letzte Monster III,welches von Schwarzkopf gebaut wurde) hat man auch ,was am auffälligsten ist,die Gondeloberteile komplett erneuert,wodurch der Octopussy moderner aussieht.Was aber eben nicht jedermanns Geschmack ist.Ich persönlich finde die eckigen Ursprungsgondeln von Schwarzkopf schöner. Ich kenne sogar den Herrn,der sie damals für Schwarzkopf geformt hat,er hat sogar die Formen noch!
Markmann hat auch komplett neue Getriebemotoren in den Trichtern,bei Uhse sind es noch die alten Baumüller-Motoren,sie wurden nur neu gewickelt,um mit dem FU gesteuert zu werden. Aber ich finde ,alle Monster ,die in D reisen sehen sehr gut aus,so gefällt mir am Big Monster die Tatsache,dass noch der original schwarzkopf Schriftzug auf jeder Gondel noch vorhanden ist.
 
Registriert
10. März 2005
Beiträge
829
Punkte Reaktionen
383
Alter
38
Du hast das Crazy Beach Monster von Hoffmann aus Köln vergessen, noch ein Monster II. :bye:

Oijoijoi, da gibt es mehr.

Monster II (Aktuelle Besitzer): Staudenrausch und Zinnecker
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Das wollte ich auch gerade erwähnen. Habe es aber dieses Jahr nicht gesehen

Somt kommen wir insgesamt auf 5 Stück,die drei genannten ,die noch in D reisen,das vierte in Slagharen und das fünfte,genau jenes,welches "Uhses Monster" hieß,soll in einem ganz schlechten Zustand in Polen sein. Aber,wer weiß,vielleicht überraschen uns die Polen ebenso,wie ich von den Russen überrascht war wegen des Melodie Swing.
 
Registriert
10. März 2005
Beiträge
829
Punkte Reaktionen
383
Alter
38
Also das Monster II von Hoffmann erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit und war auch in diesem Jahr wieder on tour. ;)
 

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
11.338
Punkte Reaktionen
34.697
Alter
51
Was haltet Ihr eigentlich von dem neuen Umbau von einem Höllander der sich neue Gondel dran geschraubt hat (meine aktuelle KPR) da sahen eigentlich ganz schick aus, komme aber nicht drauf wer das war...hat jemand eine Idee oder Link?
Ein "neues" Fahrgefühl.
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.795
Punkte Reaktionen
3.880
Alter
59
Das habe ich auch gesehen! so offene Gondeln mit Schulterbügeln und Fußbrettern ähnlich derer des HUSS Booster.

das könnte die ehemalige Riesenkrabbe sein oder der ganz neu überholte,ehemalige Purwin Polyp aus Fort Fun,von dem wir bisher nichts gehört haben.
 
Oben