Disneyland Paris

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
18.253
Likes:
42.150
Alter
48
Meiner Meinung nach war der größte Fehler,daß man sich damals Paris als Standort aussuchte . . .
 
Registriert
20. Mai 2014
Beiträge
99
Likes:
109
Mich zieht einfach nichts in den Park. Disney hin oder her, wenn die Attraktionen, bis auf ein paar einzelne Ausnahmen, langweilig sind, lohnt es sich für den Preis nicht
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
18.253
Likes:
42.150
Alter
48
Welchen Standort und aus welchen Gründen hättest Du bevorzugt bzw. würdest Du bevorzugen?
Wenn ich das so genau wüsste,wäre ich reich.Man wollte damals ja an zentrler Stelle in Europa bauen,damit möglichst viele potentielle Besucher einen möglichst kurzen Anfahrtsweg haben.Aber ausser den Deutschen und ein paar engländern,sehe ich da nicht viel,was ins Gewicht fallen würdeSspanier,Portugiesen - die fahren da eher nicht hin.Dazu kommt,daß Frankreich relativ teuer ist .Auch wenns abgedroschen klingt - in Deutschland oder einem kleineren Nachbarland hätte ich da trotz größerer Konkurenz ne bessere Chance gesehen.Schon alleine,wiel hier auch viele Osteuropäer eher ein paar Tage verbringen,als weiter süd-westlich.Ich weiss allerdings nicht,in wieweit Deutshcland steuerlich und sowas günstiger gekommen wäre.
Ich glaube schon,daß man damals etwas nach dem Image ausgesucht hat.Und da passt das "romantische"Frankreich mit der Weltstadt der Liebe natürlich besser.
Diesen langweiligen Familien/Kinderspielplatz würde ich nicht mal mit einer Freikarte besuchen.
Für die reinen Thrillfans hat Disney natürlich weniger zu bieten.Trotzdem finde ich den alles andere als langweilig,im Gegenteil! An der Thematisierung und -aufwändigkeit muss sich eigentlich jeder Park messen -auch ein Europapark oder Efteling.
Ich war bereits mal da.Das erste mal in der Eröffnungswoche mit meinen Eltern samt Oma.Das zweite mal mit 4 gleichaltrigen Kumpels.wir waren etwa so um die 22,23 jahre.Das letzte mal mit meiner damaligen Noch-nicht-Frau.Und allen hat es gleichermaßen gut gefallen.Oma war mit in Big thunder Mountain und meine Kumpels haben sich selsbst in Small World amüsiert.Das kann auch nicht jeder Park belegen,daß sich da alle -alterschichten wohlfühlen.

Disney hin oder her, wenn die Attraktionen, bis auf ein paar einzelne Ausnahmen, langweilig sind, lohnt es sich für den Preis nicht
Und genau das ist da mein Problem! Die Attraktionen sind bei mir über jeden Zweifel erhaben.Langweilig sind sie auch nicht.aber irgendwas haben die Parks,was bei mir nicht das Preis-Leistungsverhältniss rechtfertigt.Zum einen vielleicht dann doch ein bisschen zu wenig an Großattraktionen,zum anderen vielleicht die Überfüllungen und zu langen Wartezeiten?!
Jetzt wären meine Kurzen im passenden Alter und ich würde es denen echt gönnen - aber 4 Personen sind da schon ne richtige Hausnummer . . .
 
G

Gelöschtes Mitglied 5180

Nach meinen wissen konnte damals in Deutschland kein entsprechend großes Gelände gefunden werden. Außerdem sind die Städte und Kommunen nicht wirklich geschickt Investoren anzuziehen. Es gibt zu viele Probleme und Einschränkungen....
Die Interessenten am Spreepark (Tivoligruppe) hat man in Berlin z.B über jede Industriebrache gejagt bis sie entnervt aufgegeben haben..Außerdem ist man dem Disneyimperium komplett ausgeliefert..
 

Mephisto

Stammuser
Registriert
23. September 2016
Beiträge
1.919
Likes:
5.163
Alter
37
Disney hätte nach Berlin gehört... Zusammen mit der Wiedervereininigung wäre das ein Hammer-Start geworden! Wenn man jetzt mal anfängt, das Portfolio um einen Splash Mountain, eine Raftingbahn, sowie 2-3 Coaster zu erweitern, wird die Nummer auch laufen!
 

BreakerFreak

Kirmes Fan
Stammuser
Registriert
19. April 2009
Beiträge
484
Likes:
1.138
Alter
38
Also in Sachen Kosten. Fahre mit meinen Kindern diesen Sommer auch nach Paris und als ich die Preise für 2 Nächte mit Eintritt gesehen habe hat mich der Schlag getroffen.
Habe dann kurzer Hand über die Französische Seite gebucht, auf der es um einiges billiger ist und konnte so ein paar hundert Euro sparen. Ist halt alles auf Französisch, aber dafür gibt es ja Google ;).
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
18.253
Likes:
42.150
Alter
48
Also in Sachen Kosten. Fahre mit meinen Kindern diesen Sommer auch nach Paris und als ich die Preise für 2 Nächte mit Eintritt gesehen habe hat mich der Schlag getroffen.
Habe dann kurzer Hand über die Französische Seite gebucht, auf der es um einiges billiger ist und konnte so ein paar hundert Euro sparen. Ist halt alles auf Französisch, aber dafür gibt es ja Google ;).
Joa - als "Ausländer"bist du da Nichts wert . . .
 

Daniel Rose

Stammuser
Registriert
28. Juli 2013
Beiträge
827
Likes:
1.630
Alter
41
Dann brauchen die auch meine Kohle nicht,wenn da solche Sachen gemacht werden!
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
18.253
Likes:
42.150
Alter
48
Dann brauchen die auch meine Kohle nicht,wenn da solche Sachen gemacht werden!
Man kann jetzt dagegensetzen,daß man sich einfach mehr und besser im Vorfeld informieren kann,um die selben Angebote wie für andere Länder in Anspruch nehmen zu können.Es ist ja nicht verboten,über ausländische Seiten zu buchen.
Aber meiner meinung nach ist und bleibt das trotzdem eine Ungleichbehandlung ,da man nicht einfach vorraussetzen kann,daß das auch wirklich gemacht wird.Ganz zu schweigen davon,daß auch jeder Besucher davon weiss und sich damit auskennt . . .
Länderspezifische Vorteils,b.z.w.Nachteilsbehandlung finde ich erheblich schlimmer,als diverse Groupon,oder andere Rabatte,die nicht von jedem genutzt werden,aus welchem Grund auch immer .. .
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben