Gerücht Dr. Archibald Greier steht zum Verkauf?

Philipp Rabe

....ist oft hier
Stammuser
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
9. September 2009
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
195
Kann ich mir kaum vorstellen. Jahrelang daran gearbeitet und jetzt langsam fängt das Ding erst an richtig zu laufen... Glaube nicht, dass die Anlage verkauft wird.
Evtl. Will man nur mal testen wie so die Resonanz ist und welcher Preis erzielt werden könnte.
 

AlexT

Stammuser
Mitglied seit
9. August 2016
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
1.810
"Long term rent" scheint auch immer beliebter zu werden. Finde ich auch gar nicht übel die Lösung.
 

Egbert Lezius

Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
28. August 2012
Beiträge
570
Punkte für Reaktionen
2.032
Dann gibts ja vielleicht bald Platz auf dem Heiligengeistfeld. Ich kann mit dem Ding sowieso nicht viel anfangen. Sieht aber geil aus , das muss ich schon anerkennen.
 
Mitglied seit
9. August 2017
Beiträge
1.046
Punkte für Reaktionen
2.053
Dann halt der nächste Turmkettenflieger , oder Freifallturm oder Propeller wobei ein Freifallturm für Hamburg garnicht so schlecht wäre ?
 

wilfried

...ist neu dabei
Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
730
Punkte für Reaktionen
1.803
Man muss aber auch gute,geeignete Leute finden, um die beiden Kolosse zu betreiben. Das wird nämlich auch zunehmend zu einem Problem.
Das wäre auch mal ein Thema; ich meine,dass in Zukunft bei den komplexen Fahrgeschäften mindestens ein Fachmann in Hydraulik oder Elektrik mitreisen sollte. Er kann ja auch mehrere Geschäfte betreuen. Das zahlt sich aus!
 
Zuletzt bearbeitet:

diego_cac

Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
28. August 2013
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
1.601
Ihr wisst, dass ich zuweilen auch harte Kritik an Schaustellern übe, aber manche Äußerungen hier empfinde ich als grenzwertig. Ich finde es toll, was Greier hier auf die Beine gestellt hat. Ansonsten beklagen wir uns ja gerne mal darüber, wie wenig in den Bahnen geboten wird und hier hat mal ein Schausteller wirklich richtig Geld in die Hand genommen und etwas geschaffen, was auf den Kirmesplätzen seinesgleichen sucht. Alleine diese Tatsache verdient ein hohes Maß an Anerkennung. Genau von dieser Sorte Schausteller brauchen wir mehr. Schausteller, die auch mal ins Risiko gehen und neue Wege gehen. Dass sich am Ende der gewünschte Erfolg womöglich nicht eingestellt hat, ist bedauerlich, kann aber nun mal passieren. Gehässige Kommentare finde ich an dieser Stelle jedoch unangebracht.
 

wilfried

...ist neu dabei
Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
730
Punkte für Reaktionen
1.803
Das stimmt zwar; ich meine aber,dass die Kirmes in Zukunft mehr Fachkräfte benötigt. Es mehren sich ja die Ausfälle bei Hochbetrieb.
 

diego_cac

Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
28. August 2013
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
1.601
Das stimmt zwar; ich meine aber,dass die Kirmes in Zukunft mehr Fachkräfte benötigt. Es mehren sich ja die Ausfälle bei Hochbetrieb.
Ich weiß zwar nicht, was das mit dem Thema zu tun hat, aber grundsätzlich sind die meisten Schausteller in der Lage, die gewöhnlichen technischen Probleme an ihren Anlagen selbst zu beseitigen. Defekte, die längere Ausfallzeiten verursachen, sind oft entweder gar nicht vor Ort zu beheben, oder aber es werden dazu Ersatzteile benötigt, die man aus guten Gründen nicht jederzeit vorrätig haben kann. In diesem Fall würde dann ein Fachmann vor Ort auch nicht weiterhelfen. Grundsätzlich kann man vor Saisonbeginn bestimmte Vorkehrungen treffen, um das Ausfallrisiko zu minimieren, was bei den meisten Fahrgeschäften auch hervorragend funktioniert. Wer jedoch seine Motoren in der Winterpause keiner routinemäßigen Generalüberholung unterzieht und dann nicht einmal Ersatz dabei hat, der darf sich nicht beschweren, wenn das Geschäft unfreiwillig stehen bleibt. Wenn die Zuverlässigkeit gewährleistet werden soll, müssen bestimmte Bauteile einer solchen Anlage in genau festgelegten Intervallen getauscht oder erneuert werden, egal ob sie funktionieren oder nicht.
 
Oben