Enterprise

D

DaHipHopBoy

Hi!

War schon lange nicht mehr im Forum und ich hätte mal eine kurze Frage: Bei der Enterprise hat man da gar keine Bügel oder ähnliches?
Weil wenn man sich überschlägt und wenn es einen Defekt oder so gibt da hört doch das Rad ja vllt. auf zu drehen und was passiert dann mit den Gondeln und mit denen die drinnen sitzen?

Danke für eure Antworten
 
F

fanfarenweib

Hi!!!


Das ist eine gute Frage. :chin:
Das möchte ich auch gerne wissen, wie?
Interessantes Thema, :biggrin:



MFG Mondlift-Fan
 
V

Vapor20

ZITAT(DaHipHopBoy @ Nov 2 2007, 10:01 PM)
Hi!

War schon lange nich mehr im Forum und ich hätte mal eine kurze Frage: Bei der Enterprise hat man da gar keine bügel oder ähnliches?
Weil wenn man sich überschlägt und wenn es einen Defekt oder so gibt da hört doch das Rad ja vllt. auf zu drehen und was pasiert dann mit den Gondeln und mit denen die drinnen sitzen

Danke für euere Antworten[/b]



Also, bei der Enterprise werden die gesamten Gondeln verschlossen, d.h. man kann schon mal nicht rausfallen wenn die Radscheibe langsamer wird. Ausserdem ist mir bekannt, dass bei einem Ausfall der Radmotors der Hubarm automatisch runterfährt, sodass ein rausfallen der Gäste unmöglich wird.

Gruß

P.S.: Achte doch mal bitte auf deine Rechtschreibung,
 
A

alex

ZITAT(Vapor20 @ Nov 2 2007, 11:19 PM)
Also, bei der Enterprise werden die gesamten Gondeln verschlossen, d.h. man kann schon mal nicht rausfallen wenn die Radscheibe langsamer wird. Ausserdem ist mir bekannt, dass bei einem Ausfall der Radmotors der Hubarm automatisch runterfährt, sodass ein rausfallen der Gäste unmöglich wird.

Gruß

P.S.: Achte doch mal bitte auf deine Rechtschreibung,[/b]


Also beim stillstand der Radscheibe dürfte es eine Beule geben, desweiteren vermute ich mal das das Hydrauliköl im Zylinder des Hubarmes das Rad weiter drehen lässt.
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Likes erhalten
40
ZITAT(alex @ Nov 4 2007, 04:15 AM)
Also beim stillstand der Radscheibe dürfte es eine Beule geben, desweiteren vermute ich mal das das Hydrauliköl im Zylinder des Hubarmes das Rad weiter drehen lässt.[/b]



Vieleicht bin ich ja irgendwie nicht ganz auf der Höhe, aber was soll das Hydrauliköl das den Arm rauffährt denn mit der drehung der radscheibe zu tun? Ist da´nicht ein Motor? korrigiert mich
 
V

Vapor20

ZITAT(Bayern Breaker @ Nov 4 2007, 05:32 PM)
Vieleicht bin ich ja irgendwie nicht ganz auf der Höhe, aber was soll das Hydrauliköl das den Arm rauffährt denn mit der drehung der radscheibe zu tun? Ist da´nicht ein Motor? korrigiert mich[/b]


Hydraulikmotor soweit ich weis. Und der Druck den das Rad beim Runterfahren erzeugt wird genug sein, um diesen Hydraulikmotor weiter zu betreiben.

Gruß
 

Rainer Wallenfang

Stammuser
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.833
Likes erhalten
3.958
Alter
59
Bei Huss Enterprisen ist ein Hydraulikmotor. Dass ist schon gut möglich ,dass der Öldruck aus dem Zylinder beim Absenken des Hubarmes zum weiteren Antrieb des Motors ausgenutzt wird,genau ist mir das nicht bekannt,klingt aber durchaus logisch.

Bei Schwarzkopf Enterprisen ,es waren die ersten auf dem Markt,besorgt dies eine besondere Schaltung der Elektrik.Fällt nämlich der Strom während der Fahrt aus, bewirkt das Öffnen einer elektrischen Bremse in Verbindung mit Ketten und Blattfedern das Rückkehren des Hubarmes in die Waagerechte.
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben