Spielzeit Frühlingsfest Bonn-Bad Godesberg

Becks

Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
27. April 2014
Beiträge
612
Likes
4.670
Willkommen, Welcome et Bienvenue zur "Bierchen"-Saisoneröffnung!
Später als üblich startete für mich dieses Jahr die Saison mit einem Heimspiel. Und ich kann mich meinem Vorposter nur anschließen: seid der Wiederbelebung des Festes, ist das mit Abstand die attraktivste Ausgabe bis dato.
Eine schöne Auswahl an Geschäften, mit dem Blower sogar ein kleines Highlight, gute Platzierungen, und das ein oder andere nette Detail haben die Veranstaltung auf der Rigalschen Wiese in diesem Jahr zu einer runden Sache gemacht. Und obendrauf spielte das Wetter bisher auch mit!
Aber genug geredet, Zeit, das sich was dreht!

DSCN4390.JPG

Am Platzeingang wurde man von dieser hübschen Nostalgie-Orgel empfangen. Gerne im nächsten Jahr wieder - das versprüht Charme!

DSCN4391.JPG

Der Hawaii Swing (auf den Werbe-Plakaten wird auch liebevoll vom "Musikexpress" gesprochen :D ) enttäuschte mich dieses Mal. Hatte das Gefühl, dass die Anlage mit weniger Power als sonst unterwegs war.
Für 3 Euro war man dabei.

DSCN4433.JPG

DSCN4392.JPG

DSCN4435.JPG

DSCN4432.JPG

Das Platzhighlight: der Blower! Hatte das Gefühl, dass die Anlage jetzt deutlich runder lief, als noch in Köln letztes Jahr. Kein Ruckeln oder Knarzen während der Fahrt (die zumindest für mich gerne ein wenig länger hätte sein gekonnt ;) ).
Auch hier war man für faire 3 Euro dabei.

DSCN4398.JPG

DSCN4468.JPG

Ordentliche Nebel-Power gabs gratis aufs Haus. Das gefällt! ;)

DSCN4422.JPG

DSCN4420.JPG

Sonnier, die Erste! Für sehr faire 2,50 konnte man hier Platz nehmen.

DSCN4401.JPG

DSCN4419.JPG

DSCN4403.JPG

DSCN4394.JPG

DSCN4404.JPG

RSCN4414.JPG

DSCN4410.JPG

DSCN4405.JPG

DSCN4442.JPG

DSCN4459.JPG

Und das beste zum Schluss: der Breaker! Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Anlage mit fortschreitender Umgestaltung mir immer besser gefällt. Ich finde, das Geschäft fängt langsam an, sich von anderen Breakern abzuheben.
Dazu gabs sehr gute Fahrten mit ordentlich Power und angemessener Länge - für ebenfalls faire 3 Euro!

DSCN4436.JPG

RSCN4449.JPG

DSCN4439.JPG

DSCN4444.JPG

Das wars!
Die Saison ist OFFIZIELL eröffnet! :D
 
E

Eifel-Yeti

Ich möchte mich da meinen beiden Vor-Postern auch anschließen, rund herum eine gelungene Veranstaltung, und ja am Blower ist über den Winter viel in die technik investiert worden, sowohl an Zeit als auch an Material. Und das die Fahrt am Hawaii Swing wohl nicht so kräftig war, kann auch an der Einarbeitung eines weiteren Reko`s gelegen haben am Sonntag Nachmittag.....


























 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.454
Likes
2.977
Von dem Hawaii Swing meine ich irgendwo gelesen zu haben,dass die den verkaufen wollen,zumindest war es ein Bild was der Gestaltung des Geschäftes sehr ähnlich war und es war nicht der baugleiche American Swing,der ist ja eh schon verkauft.
Dann schau ich mir in Köln den Blower noch mal an,ob die inzwischen auch die popeligen Schieber an der Hydraulik gegen vernünftige Kugelhähne getauscht haben. Dann ist eindeutig,dass es in Richtung "Heroes" geht mit der optischen Verschönerung.
 

oktopus

...ist neu dabei
Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
303
Likes
5.078
Ohne sonderliche Erwartungen sind auch wir die paar Kilometer nach Bad Godesberg gefahren und komplett überrascht worden von der liebevollen Gestaltung und sehr ordentlichen Beschickung des Platzes! Jedes Geschäft für sich ist ein (kleines oder größeres) Highlight. Besonders fiel die weitere Gestaltung des Sonnierschen Break Dance auf, der sich nun richtig als Augenweide und Familienkarussell mit kräftigen, samtweichen Fahrten präsentiert, darüberhinaus mit den neuen, massiven Drehkreuzen. Ich bin beruhigt, man merkt keinen Unterschied zu den bisherigen Breaker-Fahrten. Wir werden auf jeden Fall nochmal im Lauf der Woche vorbeischauen, und den Platz richtig auskosten.

Hier zum Vergleich einmal die ersten Bilder des Break Dance Sonnier von 2002, danach heutige Ansichten:

01_IMG_0009.jpg 02_IMG_0012.jpg 03_IMG_2304.jpg 04_IMG_2305.jpg 05_IMG_2319.jpg 06_IMG_2362.jpg 07_IMG_2284.jpg 08_IMG_2262.jpg 09_IMG_2256.jpg 10_IMG_2267.jpg 11_IMG_2260.jpg 12_IMG_2277.jpg 13_IMG_2292.jpg 14_IMG_2387.jpg 15_IMG_2366.jpg 16_IMG_0815.jpg 17_IMG_2369.jpg 18_IMG_2371.jpg 19_IMG_2375.jpg 20_IMG_2377.jpg 21_IMG_2381.jpg 22_IMG_2259.jpg 23_IMG_2288.jpg 24_IMG_2324.jpg 25_IMG_2436.jpg
 

Becks

Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
27. April 2014
Beiträge
612
Likes
4.670
Was stand denn alles so früher auf diesem Platz?
Kann ich da noch an Gastspiele von Kollmanns G-Force, dem Polypen von Hoster, dem Stardust von Schaak, dem Schneider-Breaker oder auch der Hitparade von Kipp erinnern - ohne jetzt genau zu wisen, wann was da war...
 

Tobias Dreher

Stammuser
Stammuser
Foto Award
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
9. März 2010
Beiträge
1.431
Likes
5.939
Wobei ich bei Sonnier in Sachen Gondelgestaltung echt froh drum bin, dass man sich mit der neuerlichen Umgestaltung optisch wieder stark an das ursprüngliche Huss-Werks-Design angenähert hat (nichts gegen Wildstyle-Gondeln, aber es wird langsam langweilig, wenn man die an fast jedem Breaker findet - fand ich vor allem bei Spangenberger schade, weil deren Breaker war vor dem Gondel-Umstyling optisch wirklich aus einem Guss war, was eine Wildstyle-Optik schon per se nicht zulässt).

Den Beklebungslook, den die Breaker-Gondeln bei Sonnier zwischendurch hatten, fand ich net so dolle...
 

Marc Paßlack

....ist oft hier
Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
22. Mai 2012
Beiträge
3.774
Likes
24.054
Was stand denn alles so früher auf diesem Platz?
das kommt drauf an, wie man früher definiert:

die Kirmes im Frühjahr gibt es erst seit 5 Jahren wieder nachdem es viele Jahre in der Godesberger Innenstadt gar keine Kirmes mehr gab. Früher fand sie immer zu Pfingsten und Ende September/Anfang Oktober statt, da aber jeweils nur Sa.-Di.

Die erste Neuauflage startete glaube ich mit Skooter (Kipp?), Breaker (Sonnier) und Musik-Express (Reminder - war deren Kesseltanz da auch noch mit bei? o_O)
Die letzten Jahre schrumpfte es sich auf Hawaii Swing, Breaker und Skooter zurecht. Letztes Jahr war glaube ich der Mambo Dance auch mit dabei.
Geht aber nicht nur um die Großgeschäfte an sich. Dieses Jahr sind es - wie ich finde - viele Kleinigkeiten, die eine besondere Platzatmosphäre schaffen:

- Anordnung der Geschäfte an sich (stehen nicht so eng aufeinander, wodurch jedes an sich erst mal besser zur Geltung kommt)
- der große rustikale Gastrobereich mit Ausschank und separatem Imbiss
- keine nennenswerten Doubletten an Reihengeschäften (ein Crêpes, wenn ich nichts übersehen habe - da standen auch schon mal 3)
- Klassiker wie die Konzertorgel von Kipp oder das alte Dietz-Kika von Osthold mit den alten Besatzungsteilen.
- sicher auch der Blower (der am Samstag spät nachmittags sogar den meisten Zuspruch hatte, als ich da war).
- und vielleicht tat auch das sonnige Frühlingswetter seinen Teil dazu bei, da es die letzten Jahre oftmals kalt/kühl und trübe war.

Und das obwohl gegenüber früher nur knapp zwei Drittel des Platzes bebaut waren.

Auch bei den Godesbergern kommt diese Ausgabe sehr gut an, wenn man Zeitungsartikel und FB-Kommentare liest.

Vor der mehrjährigen Zwangspause standen dort zuletzt mal Brocken wie Klinges BD, Flipper von Meeß, Gormanss Liberty Wheel im Herbst.
Im Frühjahr waren es meist nur noch Skooter, besagter Breaker, einmal der Kettenflieger von Schäfer-Wigger, einmal deren Raupenbahn.

Bis Mitte/Ende der 90er (als der Platz noch komplett bebaut war) gibt meine Erinnerung noch folgende einmalige Gastspiele in unchronologischer Reihenfolge wieder (neben den üblichen Stammbeschickern. Das einmalige war übrigens meist Programm und der Platz zeichnete sich durch eben diese Abwechslung auch aus):

Nightmare (Schütze), Aqua-Labyrinth (Markmann), Geisterschiff (Witte), Geisterbahn (Finnendahl), Hopser (Geiser), Octopussy (Barth), 1001 Nacht (Finnendahl), Tornado (Fehrensen), großer Breaker (Dreher), 3-Stock-Go-Kartbahn (Fackler), Nessy (Neunkirchen, später Markmann), Dancing Queen (Hardt), Breakdance (Bonner - k.A., ob großer oder kleiner), Breakdance (Rühl), Diskothek (v.d.Bosch-Milz), Transformer (Hardt), Taifun (Sonnier)

In den 80ern kann ich mich noch an 3D-Kino aus Homburg erinnern, Kristallpalast (Sturm), Hollywood Star (Rauwald), Kettenflieger und Riesenrad (Hardt), Fata Morgana (...?), Ranger (Barth, Andernach), Dschunke (Barth), Fliegender Teppich (Kipp), Enterprise (Barth-Krause), Jaguar-Bahn (Ramus), Diskothek (v.d. Bosch-Milz)

Stammbeschicker an Pfingsten wie im Herbst waren: 2 Skooter (meist G. Barth und Hölzgen), Hitparade (Kipp), Schiffschaukel (Markmann)
 

Flowerswing

...ist neu dabei
Stammuser
Foto Award
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
11. Juni 2008
Beiträge
5.058
Likes
47.058
Habe mich Mittwochs mal auf den Weg dorthin gemacht ,als ich dort ankam wurde gerade eröffnet.Leider konnte ich die Bilder aus zeitlichen und technichen Gründen nicht früher einstellen ,habe schon über 25 Plätze besucht .DSC01652.JPG DSC01656.JPG DSC01658.JPG DSC01666.JPG DSC01667.JPG DSC01687.JPG DSC01689.JPG DSC01691.JPG DSC01694.JPG DSC01695.JPG DSC01696.JPG DSC01698.JPG DSC01700.JPG DSC01702.JPG DSC01709.JPG
 
Mitglied seit
20. Oktober 2015
Beiträge
10
Likes
13
das kommt drauf an, wie man früher definiert:

die Kirmes im Frühjahr gibt es erst seit 5 Jahren wieder nachdem es viele Jahre in der Godesberger Innenstadt gar keine Kirmes mehr gab. Früher fand sie immer zu Pfingsten und Ende September/Anfang Oktober statt, da aber jeweils nur Sa.-Di.

Die erste Neuauflage startete glaube ich mit Skooter (Kipp?), Breaker (Sonnier) und Musik-Express (Reminder - war deren Kesseltanz da auch noch mit bei? o_O)
Die letzten Jahre schrumpfte es sich auf Hawaii Swing, Breaker und Skooter zurecht. Letztes Jahr war glaube ich der Mambo Dance auch mit dabei.
Geht aber nicht nur um die Großgeschäfte an sich. Dieses Jahr sind es - wie ich finde - viele Kleinigkeiten, die eine besondere Platzatmosphäre schaffen:

  • Anordnung der Geschäfte an sich (stehen nicht so eng aufeinander, wodurch jedes an sich erst mal besser zur Geltung kommt)
  • der große rustikale Gastrobereich mit Ausschank und separatem Imbiss
  • keine nennenswerten Doubletten an Reihengeschäften (ein Crêpes, wenn ich nichts übersehen habe - da standen auch schon mal 3)
  • Klassiker wie die Konzertorgel von Kipp oder das alte Dietz-Kika von Osthold mit den alten Besatzungsteilen.
  • sicher auch der Blower (der am Samstag spät nachmittags sogar den meisten Zuspruch hatte, als ich da war).
  • und vielleicht tat auch das sonnige Frühlingswetter seinen Teil dazu bei, da es die letzten Jahre oftmals kalt/kühl und trübe war.

Und das obwohl gegenüber früher nur knapp zwei Drittel des Platzes bebaut waren.

Auch bei den Godesbergern kommt diese Ausgabe sehr gut an, wenn man Zeitungsartikel und FB-Kommentare liest.

Vor der mehrjährigen Zwangspause standen dort zuletzt mal Brocken wie Klinges BD, Flipper von Meeß, Gormanss Liberty Wheel im Herbst.
Im Frühjahr waren es meist nur noch Skooter, besagter Breaker, einmal der Kettenflieger von Schäfer-Wigger, einmal deren Raupenbahn.

Bis Mitte/Ende der 90er (als der Platz noch komplett bebaut war) gibt meine Erinnerung noch folgende einmalige Gastspiele in unchronologischer Reihenfolge wieder (neben den üblichen Stammbeschickern. Das einmalige war übrigens meist Programm und der Platz zeichnete sich durch eben diese Abwechslung auch aus):

Nightmare (Schütze), Aqua-Labyrinth (Markmann), Geisterschiff (Witte), Geisterbahn (Finnendahl), Hopser (Geiser), Octopussy (Barth), 1001 Nacht (Finnendahl), Tornado (Fehrensen), großer Breaker (Dreher), 3-Stock-Go-Kartbahn (Fackler), Nessy (Neunkirchen, später Markmann), Dancing Queen (Hardt), Breakdance (Bonner - k.A., ob großer oder kleiner), Breakdance (Rühl), Diskothek (v.d.Bosch-Milz), Transformer (Hardt), Taifun (Sonnier)

In den 80ern kann ich mich noch an 3D-Kino aus Homburg erinnern, Kristallpalast (Sturm), Hollywood Star (Rauwald), Kettenflieger und Riesenrad (Hardt), Fata Morgana (...?), Ranger (Barth, Andernach), Dschunke (Barth), Fliegender Teppich (Kipp), Enterprise (Barth-Krause), Jaguar-Bahn (Ramus), Diskothek (v.d. Bosch-Milz)

Stammbeschicker an Pfingsten wie im Herbst waren: 2 Skooter (meist G. Barth und Hölzgen), Hitparade (Kipp), Schiffschaukel (Markmann)
Das war bis Mitte 90er auch noch ein Bomben Platz
 
Oben