Modellbau Frage an die SMD Bastler

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum. Ich versuche mich auch am beleuchten von Kirmesmodellen.
Momentan bin ich beim Dschungeltrain.
Hier nun meine Frage...Da bei einer Beleuchtung ja eine Menge an Widerständen zusammen kommt-wo kommen die bei euch hin? Also unter die Anlage ist schon klar. Aber klebt ihr die auf ein Stück Holz oder ähnliches? Oder auf ne Platine? In einen Kasten? Vielleicht hat ja Jemand Fotos von der Geschichte oder wäre bereit welche zu machen..Das wär:goog:
 
T

Tobias Schüttler

Welche Art von Widerständen möchtest du denn verwenden?Bedrahtete Kohleschichtwiderstände?Smd-Widerstände?Ich verwende immer Smd-Widerstände welche sich leicht im Modell verstecken lassen.Die Kunst des beleuchtens liegt ja auch darin das man von diesen kleinen Notwendigen "Helferleins" nichts sieht?!Viel Erfolg Grüße Tobias
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Hallo Tobias,
ich nehme bedrahtete Kohlewiderstände, da ich mal irgendwo gelesen habe, dass die Smd Widerstände nicht so gut sein sollen. Momentan kleb ich die Widerstände auf so kleine Hartfaserplatten (kennt man als Rückwand in fast jedem Schrank). Da das aber mein erster Beleuchtungsversuch ist, wollte ich mal wissen, wie das Leute mit mehr Erfahrung machen. Es kommen ja schon ne Menge dieser kleine Helfer zusammen.
Übrigens muss ich echt sagen, dass deine Modelle einfach der Hammer sind!!
 

kirmes_rocks

Kirmes Fan
Registriert
22. September 2009
Beiträge
160
Punkte Reaktionen
1
Alter
26
Ich verdrahte alles direkt unter dem Modell wie z.B. beim Break-Dancer. Man siehts nicht und die Lauflichtplatinen passen dort sehr gut unter. Ich verwende übrigens auch Kohlewiderstände.

MFG
 
T

Tobias Schüttler

Ich verdrahte alles direkt unter dem Modell wie z.B. beim Break-Dancer. Man siehts nicht und die Lauflichtplatinen passen dort sehr gut unter. Ich verwende übrigens auch Kohlewiderstände.

MFG


Bei mir würde das mit den bedrahteten Widerständen schwierig.Da ich wirklich jede einzelne Reihe Smd's mit passendem Widerstand ausstatte würde dies bei größeren Projekten ja eine ziemlich große Fläche in anspruch nehmen.Lediglich bei kleineren Lauflichtschaltungen z.B. verwende ich die bedrahtete Version..Dann aber direkt an den Ausgängen des Decoders.Du könntest ja vielleicht ein paar Bilder deiner "Beleuchtungsbaustelle" machen.Dann kann man sich das ganze besser vorstellen?! Grüße Tobias
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Hier mal ein Bild der Caos Baustelle. Sieht natürlich jetzt noch schlimm aus, da daß der Probeversuch ist.


show_img.php
[/IMG]

Und noch ein Video mit dem Ergebnis...
[video=youtube;n1XaOo_FyoA]http-~~-//www.youtube.com/watch?v=n1XaOo_FyoA[/video]
 

Karl-Heinz Eichmanns

....ist oft hier
Stammuser
Registriert
16. Dezember 2009
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
1.058
Alter
67
Warum läßt Du die Anschlußdrähte so lang? Abschneiden und Platz sparen!
 

Jens Kamenz

Stammuser
Stammuser
Registriert
27. Januar 2010
Beiträge
446
Punkte Reaktionen
198
Alter
51
Super geworden - also wenn das dein "Erstlingswerk" ist, dann HOCHACHTUNG! :goog:

weiter so
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Danke für das Lob. Es ist wirklich mein "Erstling". Aber jetzt wusste ich halt nicht so recht wohin mit all dem "Kram". Daher ja auch die Frage wie ihr das so macht. Kann ich denn die Widerstände auf diese Holzplättchen kleben? Wegen Wärmeentwicklung?
@ Coloradorafting...ja ist Tams. Hab aber für den Schriftzug eine von Kirmesbeleuchtung.de und für die Dachunterkanten eine von Modellkirmes Gosslar (gibt es leider nicht mehr-denke aber die sind der ridtec sehr ähnlich)

Die Drähte werden ja noch gekürzt...wollte nur mal sehen, ob alles funzt;)
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Kann man eigendlich auch mehrere Reihen mit einem Widerstand betreiben? Wie müsste man den denn dann berechnen? Gibt es Vor oder Nachteile? Hab bisher auch immer jede Reihe einzeln mit Widerstand bestückt.
Als Beispiel: Bei einer Reihe mit 5 grünen Smd nehm ich 150 Ohm. Müsste ich bei 5 Reihen paralel dann auch 150 Ohm nehmen oder 750 Ohm?
 

_Andre_

Stammuser
Registriert
30. Dezember 2009
Beiträge
471
Punkte Reaktionen
188
Alter
27
wie hast du deine SMD blöcke geschalten.
Sind die parallel geschalten?
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Blöcke sind parallel geschaltet, da bei Reihe ja die Spannung viiiiieeeel zu hoch wäre;)
 
M

Modell Krake

Moin,

wenn du 5 Blöcke prallel schaltest, benötigst du den selben Widerstand wie bei einem Block. Du solltest nur bei so vielen SMDs einen höher Watt-igen Widerstand nehmen. Ausserdem würde ich dir raten, 2 Widerstände paralell zu schalten (fals mal einer ausfällt, sind nicht gleich die 5 Blöcke kapputt).

Also ich mache mir immer eine Platine für meine Widerstände. Mal nehme ich Kohleschicht 1/4 Watt und manchmal auch Metallschicht 1 Watt (kommt immer drauf an).

bei deinem Bild sehen die Kabelverbindungen (zwei Kabel aneinander gelötet) etwas provesorisch aus. Ich nehme immer kleine Schrumpfschlauch Stücke zu Isolieren (wenn platz vorhanden ist, und man es nicht sieht).

Trotzdem, des Dschungeltrain sieht bisher richtig gut aus. :goog:
 

Thomas Lauten

....ist oft hier
Registriert
15. Oktober 2010
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
20
Alter
52
Danke für die Tips und das Lob;) Mit höher Wattigen meinst du z.B. 1 anstatt 1/4 Watt (oder den Ohm Wert?)?
Du hast nicht zufällig ein Bild von so einer Platine von dir? Dann kann man sich das immer besser vorstellen. War ja auch ne Überlegung, die ganzen Widerstände auf einer Platine anstatt auf den Holzplättchen unter zu bringen.
 
M

Modell Krake

Mit höher Wattigen meinst du z.B. 1 anstatt 1/4 Watt (oder den Ohm Wert?)?


genau das mein ich. ;)

Hier ein Bild von einer solchen Platine (am Breaker für die Rückwand):

Anhang anzeigen 34898

In diesem Falle am Modell, da noch die "Musicbox" davor kommt.

Eine Platine ist meist praktischer, da die Widerstände einfacher getauscht werden können. Doch manchmal ist kein Platz für eine Platine (bei mir z.B. im Diamanten des Breakers), dann halt so verlöten und an den Seiten mit Schrumpschläuchen einschrumpfen. :dirol:

Am besten ist es unterflur, wie ich finde.

Jetzt habe ich aber mal eine Frage an dich. Bei der Lauflichtsteuerung, werden die 5 Ausgänge der Schaltung an die plus oder minus Pole der SMDs angeschlossen?
 

Premium Mitglied

Hund
Oben