Freizeitland Geiselwind 2020

Mitglied seit
4. Februar 2018
Beiträge
1.144
Likes
3.286
Oh nein, nicht noch ne Enterprise weg... Gerade wegen den Huss-Klassikern fand ich den Park immer mega interessant... Auch wenn Mölter echt viel in den Park investiert finde ich das sehr schade, solche Klassiker nicht zu retten... Da müsste doch eigentlich Mölter‘s Kirmesherz dran hängen...

Bin gespannt wie sich der Park weiter entwickeln wird, mir sieht das ganze noch zu halbfertig aus was im Park geschieht. Ansätze sind da, aber hier wird gewerkelt, dann an sämtlichen anderen Stellen... Statt einfach mal eine Sache komplett fertig zu machen und dann mit der nächsten zu beginnen... Das gefällt mir nicht so. Deswegen werde ich denk erst den Park wieder besuchen, wenn man da mal einen roten Faden gefunden hat und sämtliche Bereiche/Attraktionen dann irgendwann mal fertig gestellt sind.

Der Boomerang, der Aussichtsturm und die Wasserbahn könnten auch mal ne neue Thematisierung vertragen, aber erst soll man mal die Drachenbucht komplett fertig stellen und der Frisbee dort endlich mal nen passenden Anstrich verpassen, so quietschebunt wie sie noch ist passt sie da einfach nicht rein. Auch würde ich mir wünschen dass der ‚Tower of Fear‘ Freifallturm im Horrorland endlich mal die Thematisierung bekommt, die mal ursprünglich angedacht war als ‚Folterbalken‘. Passt da auch noch nicht so ganz in den Bereich rein weil man den Turm und die Gondel immer noch nicht umlackiert hat.

Ansonsten bin ich gespannt was an Neuheiten noch so kommen wird in der Zukunft, wenn mal irgendwann ne fabrikneue Achterbahn kommen sollte hoffe ich jedenfalls nicht dass sie von SBF Visa ist... Dann sollte schonmal was gescheites her.
 

Toasty

Stammuser
5 Jahre Mitglied
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
170
Likes
430
Mölter hat eben auch keinen Goldesel bei sich zuhause herumstehen.

Ich finde es mehr als respektabel was er in der vergleichsweise kurzen Zeit aus dem Park gemacht hat. War diesen Sommer zum ersten Mal seit gefühlt 20 Jahren wieder in Geiselwind und durchaus beeindruckt. Ich kannte den Park noch aus Kinder-/Jugendzeiten ohne jegliches Theming. Daher kann ich Mölter zumindest attestieren, dass er auf dem richtigen Weg ist. Sicherlich ist noch nicht alles Gold was glänzt, aber es ist kein Vergleich zu früher. Da ziehe ich meinen Hut. Auch die Gastronomie ist deutlich besser geworden.

Nur ob man sich mit den neu eingeführten Parkgebühren einen großen Gefallen getan hat, das wird wohl erst die Zukunft zeigen.
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.491
Likes
3.131
Oh nein, nicht noch ne Enterprise weg..
Das ist ja genau das,was ich meine. man sollte DIE fahrgeschäfte ,die es auf einer Kirmes NICHT mehr gibt,in den Freizeitparks belassen. Fast jeder Park hat auch einen Wellenflieger. Und mir kann keiner erzählen,dass die wartungsärmer sind als ne Enterprise. Ich kann es durchaus verstehen,dass man mal eine Abwechslung braucht. Und,dann baut man das Ding ab,tut es generalüberholen,neu farblich gestalten und baut es meinetwegen an einer anderen Stelle wieder auf. Auch wenn das dann ein ganzes Jahr dauert,dann setzt man eben mal ein Jahr aus. Aber eratzlos entfernen,das ist ganz großer Mist und typisch Deutschland. Hier wird alle,was einem Spaß macht,kaputtgemacht und einem weggenommen. Nicht nur in Freizeitparks ist das so. Die Holländer freuen sich! Wieder zwei Enterprisen aus Deutschland weggeholt und die reparieren die und verkaufen die gewinnbringend. In den USA werden Enterprisen gehegt und gepflegt ,in Slagharen ebenso,nur Dumm-Deutschland muss wieder alles schlechtreden ! Wenn ich noch dran denke,dass die Rede drauf kam,die Deutzer Kirmes komplett zu verbieten..... Dann in Gottes Namen sollen sie auch gleich den ganzen Karneval verbieten! Deutschland schafft sich selber ab und wenn sie es merken,dass sie doch einen Fehler gemacht haben,ists schon zu spät!
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.491
Likes
3.131
In der Regel sind Freizeitparks,die von Schaustellern geführt werden,gut geführt. Das war auch damals mit Löffelhardt und dem Phantasialand so. Heidepark muss man jetzt ausklammern,denn er ist ja mehrfach verkauft worden. Aber auch das Phantasialand hat nachgelassen und das schlimmste,was die getan haben,ist den Phantasialand-Jet abzureissen! Eine Maschine mit zeitloser Eleganz und tiptop in Ordnung gewesen,weil der ist NIEMALS mit voller Geschwindigkeit gefahren,wofür er seinerzeit ausgelegt war.
Aber Dumm-Deutsche,egal in welchem Bereich,denken nur an die Optik und nicht an den Nutzen. Unsere KVB hatte über 40 Jahre die besten Strassenbahnen,die es jemals gab! Die sind zum Teil über 25 Jahre schon aus Köln weg,fahren aber immer noch!!! Heute haben wir billige Plastikbomber,die knarren und quietschen andauernd und fallen viel zu oft aus! Nur weil sie angeblich schöner aussehen,wurden sie angeschafft.
Übertragen auf Freizeitparks würde ich es genau so machen,wie in Slagharen. Fast alle ,die dahin fahren,fahren wegen der klassichen Fahrgeschäfte dorthin und als der Parkbesitzer 2012 die Enterprise rausschmeissen wollte,gabs mega-heftige Proteste!
Ich finde,dass es in Deutschland wenigstens EINEN Freizeitpark geben sollte,der die Klassiker am Leben erhält. Es geht! Und zwar mit minimalem Aufwand!
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.491
Likes
3.131
Finde ich zwar komisch,da beide Enterprisen (Heidepark und Geiselwind) in etwa gleich alt sind,aber da kann was wahres dran sein,da beide von der holländischen Firma gekauft worden sein sollen,dass man die eine jetzt erst generalüberholt und dann nach Geiselwind bringt. Ich weiß ja nicht,ob es in Geiselwind auch eine Art "Betriebshof" gibt wie in Slagharen,wo Fahrgeschäfte kurzfristig eingelagert und überholt werden können.
 

Michael Wieland

Stammuser
Stammuser
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
4. Juni 2008
Beiträge
1.298
Likes
819
Ich finde,dass es in Deutschland wenigstens EINEN Freizeitpark geben sollte,der die Klassiker am Leben erhält. Es geht! Und zwar mit minimalem Aufwand!
Was hindert dich daran einen Freizeitpark zu kaufen und deine Träume zu verwirklichen :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: Geld ist sehr billig zur Zeit
 
Mitglied seit
23. September 2016
Beiträge
747
Likes
1.416
Ich finde,dass es in Deutschland wenigstens EINEN Freizeitpark geben sollte,der die Klassiker am Leben erhält. Es geht! Und zwar mit minimalem Aufwand!
Rainer, das Problem ist doch aber, dass die Huss-Dinger auch nicht mehr so laufen wie früher. Bevor man dann viel Geld in die Instandsetzung steckt, verkauft man und investiert in etwas Neues!
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.491
Likes
3.131
Und hinterher merkt man dass man einen Fehler gemacht hat und dann ist es zu spät! Man lernt leider erst dann etwas zu schätzen,wenn es nicht mehr da ist.
Siehe mein Beispiel Strassenbahnen in Köln. Und diese neuen Dinger von Zamperla u.Co halten keine 40 Jahre!
 
Mitglied seit
14. März 2019
Beiträge
53
Likes
56
Neuheiten bisher:
-Bounty (Sbf Vias schiffschaukel)
-Neuer Themenbereich zum Thema Farm
-Häschenhüpf (Sbf visa Jump aruond)
-Eine Themanfahrt in Form eines Sbf Visa Zuges
-Meister Lings mahischer garten min einem Hecken+Glaslabyrinth
 
Oben