Freizeitpark Plan - Neu 2019 "Dynamite" - Mack Rides Big Dipper

Homie1990

10 Jahre Mitglied
Registriert
23. April 2012
Beiträge
809
Likes erhalten
2.153
Alter
30
Der Freizeitpark Plohn präsentiert ab 2019 den 1. Mack Rides Big Dipper Deutschlands (Beispiel Lost Gravity im Toverland). Gleichzeitig wird es die höchste Achterbahn in Ostdeutschland werden. Über die nächsten Monate wird es noch mehr Infos zur Bahn gegen. Auch wird die Bahn ein Theming bekommen. Ich bin mal gespannt drauf

Quelle Facebook Seite des Freizeitparks

Edit bitte im Threadtitel den Parknamen korrigieren, verdammte Autokorrektur am Smartphone
 

Homie1990

10 Jahre Mitglied
Registriert
23. April 2012
Beiträge
809
Likes erhalten
2.153
Alter
30
Echt cool wie sich der Park entwickelt seit El Toro (y)
Nur: der einzige bisherige Big Dipper steht im Walibi Holland, nicht im Toverland ;)

Ups sorry, ja da hast du recht ;) Da haben sich leider ein paar Fehlerchen eingeschlichen unterwegs mit dem Smartphone :ROFLMAO:
 
Registriert
19. Juni 2017
Beiträge
7
Likes erhalten
5
Alter
40
Was ich mich frage: Wie schafft es ein so kleiner Park solche großen Neuheiten zu bauen? El Toro war bestimmt nicht billig und so ein Mack Ding bestimmt erst recht nicht, wie viele Besucher haben die?
 

Homie1990

10 Jahre Mitglied
Registriert
23. April 2012
Beiträge
809
Likes erhalten
2.153
Alter
30
Das aktuelle Problem vieler Familienparks ist das man sich anpassen muss. Die Zielgruppe die aktuell das meiste Geld einspült sind nunmal die Leute die auf Adrenalin stehen. Passe ich mich also nicht an und biete was in dieser Richtung verpasse ich früher oder später den Anschluss und gehe irgendwo unter. Das die kleinen Parks versuchen den Anschluss nicht zu verlieren kann man in den letzten Jahren sehr gut beobachten.
Tripsdrill hat mit Mammut begonnen, Karacho und nun der Sky Fly.
Freizeitpark Plohn erst mit El Toro, nun kommt Dynamite.
Skyline Park brachte die Neuheit Sky Dragster dieses Jahr.

Mittlerweile musste du einfach zumindest eine Achterbahn bieten damit du ein zusätzliches Publikum in den Park lockst. Und bietest du heutzutage nicht regelmäßig was neues dann bist du ganz schnell out. Nicht umsonst investieren gerade die großen Parks in den letzten Jahren so extrem viel, gerade auch im Thrill Bereich.
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.894
Likes erhalten
21.697
Alter
46
Das aktuelle Problem vieler Familienparks ist das man sich anpassen muss. Die Zielgruppe die aktuell das meiste Geld einspült sind nunmal die Leute die auf Adrenalin stehen. Passe ich mich also nicht an und biete was in dieser Richtung verpasse ich früher oder später den Anschluss und gehe irgendwo unter. Das die kleinen Parks versuchen den Anschluss nicht zu verlieren kann man in den letzten Jahren sehr gut beobachten.
Einspruch ! Es gibt viele Klein-und Familienparks,die laufen gut,ohne daß jedes Jahr ein neues Mega-Highlight rausgehauen wird.Tolk-Schau,Potts-Park,Schloss Beck,diverse Erlebniss-Bauernhöfe,und,und,und . . . .
Die sind grundsätzlich anders ausgelegt.Richtig ist,daß man,möchte man eine Liga weiter oben mitspielen,schon etwas mehr Geld in die Hand nehmen muss.Aber rechnen tun sich auch kleine Parks,die ausschliesslich auf Familie setzen . . .
Das die kleinen Parks versuchen den Anschluss nicht zu verlieren kann man in den letzten Jahren sehr gut beobachten.
Tripsdrill hat mit Mammut begonnen, Karacho und nun der Sky Fly.
Freizeitpark Plohn erst mit El Toro, nun kommt Dynamite.
Skyline Park brachte die Neuheit Sky Dragster dieses Jahr.
Meiner Meinung nach kein gut gewählter Vergleich.
Tripssdrill und Skyline gehören nicht mehr zu der Gruppe der Kleinparks.Im Gegenteil.O.k.Klein angefangen und dank großer Investitionen weiter entwickelt schon.Zudem setzt Skyline ja bekanntlich auf eine andere Art der neuen Attraktionen,eben nicht ganz so goße,oder eben gebraucht.Ist nicht schlimm,aber mit neuen ,sensatioenellen Coastern frisch vom Hersteller,wäre der nicht so weit gekommen,wie er aktuell dasteht.
Was ich mich frage: Wie schafft es ein so kleiner Park solche großen Neuheiten zu bauen? El Toro war bestimmt nicht billig und so ein Mack Ding bestimmt erst recht nicht, wie viele Besucher haben die?
Und Plohn ist anscheinend sowieso ein Fall für sich.War selber noch nicht da,aber laut Aussagen in anderen Foren bekommt Plohn wohl Fördergelder vom Land,damit er sich weiterentwickeln kann und nicht auf der Strecke bleibt.An El Toro soll auch ein entsprechendes Hinweisschild angebracht sein.Also praktisch gibt das Land (also Wir)Geld für den Park aus,damit Arbeitsplätze gesichert und die Region gestärkt werden und wir,ganz nebenbei,mehr spaß im Park haben.Ob man das gut findet,oder nicht,steht auf einem anderen Blatt . . .
 
Oben