Geiz ist Geil, Time is Money

T

train411

Hallo ihr alle !

Hier mein erstes Thema als neues Mitglied in eurem Forum.

Heute ist bei uns der letzte Kirmestag und wie immer
wird in der Nacht zum letzten Tag wieder alles was
nicht umbedingt nötig ist abgebaut.
Die ganze tolle Optik der Fahrgeschäfte wird doch
dadurch zerstört. Und alles nur um eine halbe Stunde
früher abhauen zu können.
Was meint ihr dazu ?
 
O

Oktoberfestjunki

Hallo ich bin auch seit heute Mitglied!Ich finde das auch blöd,dass die Schausteller die Deko am letzten Tag schon Abbauen!Aber ich glaube,dass das an der Stadt liegt,denn die vermietet den Platz ja.Und der muss ja am nächsten Tag wieder frei sein!So ist das jedefalls bei uns.Ich wohn in Speyer und dort muss der Platz am nächsten Tag wieder frei sein für die Autos.Vielleicht aber auch liegt es daran,dass die schausteller so viel Termine haben.Also wie es ist ,ist es blöd! :( Bis dann Oktoberfestjunki
 
T

Take-off

Ich finde es nicht sehr gut wenn am letzten Tag schon viele Lichtmasten abgebaut sind. Das ist wie schon gesagt wurde für die Optik nicht gut und attraktiver macht es das Geschäft dann auch nicht.

Jüngstes Beispiel der Double Jumping auf der Beecker Kirmes 2004. Da war der Schriftzug schon abmontiert und nur hässliche Stäbe ragten in die Höhe.
Wenn der Name des Gechäftes nicht noch auf der Mittelachse gestanden hätte wäre hätte ich nicht gewußt wie das Fahrgeschäft hieß, da ich es vorher nie gesehen hatte.

Beweisfoto hier:
http://kirmesfanatic.piranho.de/beeck04/Do...umping%202.html

(Im Hintergrund sieht man die Stäbe wo eigentlich der Schriftzug dran sein sollte)

Da frag ich mich wie xxxx muß man sein wenn man schon vor dem letzten Tag den Hauptschriftzug abmontiert. :mauer:

Gruss
Take-Off

:bye:
 
S

Shakergirl

Immerhin ist heute schon Dienstag. Der nächste Platz für die Schausteller beginnt sicher schon Freitag, wenn nicht sogar Donnerstag. Oft bleibt durch Zeitdruck gar nichts anderes übrig, als vorzubauen. Allerdings sollte für den normalen Kirmesbesucher (also nicht den mit Argusaugen über alles wachenden Kirmesfan) auch am letzten Tag noch ein optisch ansprechendes Geschäft übrig bleiben.
 
B

Berg-und-Talbahn

Hallo train411!
Erst mal ein Herzliches Willkommen hier im Forum, ich wünsche dir viel Spaß hier :bye:

Um ehrlich zu sein, finde ich es auch nicht schön, wenn am letzten Tag schon soviel abgebaut ist, die Geschäfte sehen dann oft richtig hässlich aus, aber man sollte auch an die Schausteller denken. Je nachdem, wie weit sie zum nächsten Platz fahren müssen, bzw. wann die nächste Kirmes beginnt, müssen schon einige Dinge, die man nicht mehr braucht, abgebaut werden.
Beispiel: wenn die Kirmes bis Montag abend geht, und schon am Sonntag Abend, obwohl noch viele Leute mitfahren schon angefangen wird, einiges abzubauen, das find ich sehr störend, schließlich will man ja noch die Fahrt genießen und es stört mich als Fahrgast, wenn dann da paar Arbeiter darumlaufen und die Sachen abmontieren. Genausogut kann man erst montags morgens beginnen, erste Teile abzubauen, ist immer noch genug Zeit bis montags nachmittags die Kirmes öffnet. Und abends kann man dann mit dem Rest anfangen.

Anderes Beispiel, wieder Montag: Es gibt z.B. sehr extreme Vorarbeiten, wenn bei einem ME der Tunnel weg ist, die Plane und Krone weg, und "open air" bin ich auch schon mal ME gefahren, also das war alles andere als einladend. Aber der nächste Platz war 10 km von der noch laufenden Kirmes, und die beginnt dort erst Freitags abends. Das muss aber wirklich nicht sein, dass da schon so viel vorgearbeitet war. Montags abends und dienstags wäre noch genügend Zeit gewesen, den ME in Ruhe abzubauen, denn der Platz musste nicht frei sein am Dienstag.
 
S

sweetguy

Ich muß mich da Shakergirl voll anschließen.
Es ist nicht falsch Vorzubauen, wenn man das ganze in vernünftigen Rahmen hält. Ein paar Lichtleisten, eine Pfostenverkleidung und hier und da ein bischen fällt nicht auf, aber spart in der endabrechung doch viel Zeit.
Und das muß sein, da oft nur 2 1/2 Tage zwischen den Plätzen liegen.
 
W

Whitechariot

Bei manchen Geschäften finde ich vorheriges Abbauen ziemlich unsinnig. Wenn z. B. beim EuroStar am letzten Spieltag schon der große Schriftzug entfernt wurde. Als ob das wirklich die Zeitplanung verbessern würde, wenn man einmal bedenkt, wie lange der gesamte Abbau der Achterbahn danach insgesamt sowieso noch dauert.
 
W

Whitechariot

Originally posted by Shakergirl@21.09.2004, 15:56
Immerhin ist heute schon Dienstag.

Was hat denn jetzt der aktuelle Wochentag damit zu tun :chin:. Die Beecker Kirmes ist auch schon etwas länger zu Ende ;o)
 
K

Kirmes-Tiger

Originally posted by Take-off@21.09.2004, 15:23
Ich finde es nicht sehr gut wenn am letzten Tag schon viele Lichtmasten abgebaut sind. Das ist wie schon gesagt wurde für die Optik nicht gut und attraktiver macht es das Geschäft dann auch nicht.

Jüngstes Beispiel der Double Jumping auf der Beecker Kirmes 2004. Da war der Schriftzug schon abmontiert und nur hässliche Stäbe ragten in die Höhe.
Wenn der Name des Gechäftes nicht noch auf der Mittelachse gestanden hätte wäre hätte ich nicht gewußt wie das Fahrgeschäft hieß, da ich es vorher nie gesehen hatte.

Beweisfoto hier:
http://kirmesfanatic.piranho.de/beeck04/Do...umping%202.html

(Im Hintergrund sieht man die Stäbe wo eigentlich der Schriftzug dran sein sollte)



Man kann aber nichts abbauen, was man gar nicht besitzt..... :D :D :D
 
S

Shakergirl

Originally posted by Whitechariot+21.09.2004, 19:30-->ZITAT(Whitechariot @ 21.09.2004, 19:30)
 

Michael.

KF-Gründer
Mitglied seit
23. Mai 2003
Beiträge
10.484
Likes erhalten
25.793
Beispiel ME

Ich habe es oft erlebt, das während der Fahrt der Tunnel (genauer gesagt, die Plane hinten im Tunnel) abgebaut wird, so das man eine Rundumsicht hat.

Finde ich persönlich nicht so schlimm.
 
T

train411

Der ME ist doch so ähnlich wie die Südseewellen von Barth ?

Bei der letzten Kirmes im Mai, bin ich bei der letzten
Fahrt mitgefahren. Und da hüpften Arbeiter vor der Fahrt
auf dem schon halb abgebauten Fahrgeschäft rum und
fingen an die Dachkonstruktion abzubauen. das war
schon ein bisschen unheimlich.
 

Michael.

KF-Gründer
Mitglied seit
23. Mai 2003
Beiträge
10.484
Likes erhalten
25.793
Auf der anderen Seite verstehe ich aber auch die Schausteller, denn manchmal ist die Zeit sehr knapp bemessen bis zum nächsten Spielort.
 
R

revolution

Auf der diesjährigen Moerser Kirmes war am letzten Tag auch schon so einiges an den Fahrgeschäften abgebaut.
Zum Beispiel auch beim Revolution von Kinzler-Nickel: Dort fehlten die zwei großen Lichtmasten und der Mast in der Mitte, der Schriftzug über dem Fahrstand, die Lichtleisten an der Rückwand und die Scheinwerfer über dem Hauptschriftzug.

Aber so schlimm fand ich das nicht, denn schließlich musste der Revolution zwei Tage später schon wieder spielbereit im 300 km entfernten Bad Dürkheim stehen - da ist die Zeit zum Umsetzen ja wirklich äußerst knapp! :wub:

Hier ein Foto vom "abgespeckten" Revolution:
 
W

Whitechariot

Originally posted by Shakergirl+21.09.2004, 20:01-->ZITAT(Shakergirl @ 21.09.2004, 20:01)
Originally posted by Whitechariot@21.09.2004, 19:30
 
S

Sputnik

Leute,bedenkt,daß manche Großatraktion viele Transporteinheiten besitzt,wie z.B. der Euro-Star oder das Star-World.Wenn jetzt am Star-World vorgearbeitet wird u. z.B.der Galactor verladen wird,sind das immerhin schon 3 Transporte,die weniger sind.Wenn dann auch die Wohnwagen schon gefahren werden können,wie es von Düsseldorf nach Grange geschieht,ist das am letzten Tag schon eine kleine Erleichterung.
 
W

Whitechariot

Wenn der EuroStar in Crange abgebaut wird, stehen die Wohnwagen eigentlich bis ganz zu letzt auf dem Platz. Und der Transporter mit dem Schriftzug wird auch nicht sofort am Folgetag abtransportiert.

Dass der Galactor vorher schon verladen werden sollte, kann ich mir auch nicht vorstellen - ohne Kran wird das schlecht gehen und der kommt bestimmt nicht zwischendurch für eine Nacht auf den Platz.
 
B

Berg-und-Talbahn

Originally posted by train411@21.09.2004, 21:45
Der ME ist doch so ähnlich wie die Südseewellen von Barth ?



Ja, ist ähnlich. Nur der Unterschied, dass die Südseewellen eine Schlickerbahn ist, da schaukeln die Gondeln, hat aber nur 2 Berge und Täler.
Aber wieder zurück zum Thema :sun:
 
S

Sputnik

Originally posted by Whitechariot@22.09.2004, 00:57
Wenn der EuroStar in Crange abgebaut wird, stehen die Wohnwagen eigentlich bis ganz zu letzt auf dem Platz. Und der Transporter mit dem Schriftzug wird auch nicht sofort am Folgetag abtransportiert.

Dass der Galactor vorher schon verladen werden sollte, kann ich mir auch nicht vorstellen - ohne Kran wird das schlecht gehen und der kommt bestimmt nicht zwischendurch für eine Nacht auf den Platz.

Ich habe diese Großatraktionen nur als Beispiel genannt.Viele meiner Kollegen,die nen Skooter betreiben,machen auf einigen Kleinplätzen am Morgen des letzten Spieltages soweit Vorbau,das die komplette Deko,sprich Front,Plavond,Lichtleisten,Säulenverkleidung etc. abmontiert wird,sodas am letzten Tag nur die Skooterhalle mit Plane dasteht.Das langt für den wenigen Betrieb am letzen Tag.Durch den Vorbau kann man diesen einen Packwagen schon vor zum nächsten Platz fahren u. man ist am alten Platz schneller fertig.Es handelt sich dabei überwiegend um 8-Säuler-Mack-Anlagen,die ja arbeitsmäßig nicht so ohne sind.
Außerdem ist das Wohnwagenvorfahren am letzten Spieltag,wenn die Plätze nicht so weit auseinander liegen,bei vielen Schaustellern standart.
 
K

Kirmes-Tiger

Originally posted by Sputnik2@22.09.2004, 15:00
Das langt für den wenigen Betrieb am letzen Tag.

Nun die Frage, warum ist so wenig Betrieb am letzten Tag ?

Ich steige auch nicht in vorgearbeitete Geschäfte ein.
 
Oben