Diskussion Hannover Frühlingsfest 2019

Blackbox

Blackbox

Mitglied
Mitglied seit
24. September 2016
Beiträge
31
Reaktion:
44
Alter
29
Der Magic ist schon seit einigen Jahren nicht mehr Hainlein seiner sondern Meyer & Sohn ^^
 
Manu1991

Manu1991

Mitglied
Mitglied seit
17. Mai 2017
Beiträge
125
Reaktion:
819
Alter
27
Frühlings- und Oktoberfest sollen ab 2019 jeweils einen eigenen Charakter bekommen und unterschiedliche Besucher ansprechen. Das Frühlingsfest soll Familien anlocken, das Oktoberfest ein junges Publikum amüsieren. Bei Speis und Trank werden regionale und ökologische Produkte bevorzugt, auch Angebote für Vegetarier und Veganer gehören zum neuen Repertoire. Wegwerfteller und Plastikgeschirr sind verpönt. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit Modeschulen sowie eine „Kulturbühne 2025“, ein Verweis auf HannoversBewerbung als Kulturhauptstadt. Beibehalten werden die Familientage mit vergünstigten Tickets für Fahrgeschäfte. „Die komplette Neukonzeption ist gut gelungen“, findet SPD-Wirtschaftsexperte Florian Spiegelhauer.
 
Rooster94

Rooster94

Stammuser
Mitglied seit
18. Dezember 2016
Beiträge
927
Reaktion:
1.434
Alter
19
Frühlings- und Oktoberfest sollen ab 2019 jeweils einen eigenen Charakter bekommen und unterschiedliche Besucher ansprechen. Das Frühlingsfest soll Familien anlocken, das Oktoberfest ein junges Publikum amüsieren. Bei Speis und Trank werden regionale und ökologische Produkte bevorzugt, auch Angebote für Vegetarier und Veganer gehören zum neuen Repertoire. Wegwerfteller und Plastikgeschirr sind verpönt. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit Modeschulen sowie eine „Kulturbühne 2025“, ein Verweis auf HannoversBewerbung als Kulturhauptstadt. Beibehalten werden die Familientage mit vergünstigten Tickets für Fahrgeschäfte. „Die komplette Neukonzeption ist gut gelungen“, findet SPD-Wirtschaftsexperte Florian Spiegelhauer.
Mal schauen, ob es nun gelingt, passende Fahrgeschäfte zu verpflichten.
 
ghosttrain

ghosttrain

Stammuser
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
10.878
Reaktion:
11.767
Alter
44
Frühlings- und Oktoberfest sollen ab 2019 jeweils einen eigenen Charakter bekommen und unterschiedliche Besucher ansprechen. Das Frühlingsfest soll Familien anlocken, das Oktoberfest ein junges Publikum amüsieren. Bei Speis und Trank werden regionale und ökologische Produkte bevorzugt, auch Angebote für Vegetarier und Veganer gehören zum neuen Repertoire. Wegwerfteller und Plastikgeschirr sind verpönt. Geplant ist eine Zusammenarbeit mit Modeschulen sowie eine „Kulturbühne 2025“, ein Verweis auf HannoversBewerbung als Kulturhauptstadt. Beibehalten werden die Familientage mit vergünstigten Tickets für Fahrgeschäfte. „Die komplette Neukonzeption ist gut gelungen“, findet SPD-Wirtschaftsexperte Florian Spiegelhauer.
Wenn der Herr SPD-Wirtschaftsexperte so eine "Neukonzeption"gut gelungen findet,sollte der sich mal überregional auf unseren Volksfestplätzen umschauen.Dann würde der schnell feststellen,daß diese sogenannte"Neukonzeption"eigentlich nur deutschlandweit gängige Standards wiederspiegelt.
Das Frühlingsfest soll Familien anlocken, das Oktoberfest ein junges Publikum amüsieren. .
Demnach sind demnächst auf dem Frühlingsfest keine Looping/Actiongeschäfte erwünscht und für den Hersbt brauchen sich Kikas gar nicht mehr erst bewerebn,oder wie soll ich das verstehen? solche "Spezialisierungen"bei einzelnen Festen innerhalb einer Stadt gibts schon lange.Mit dem Ergebniss,daß die Beschikcungen hier mal top und mal grottig empfunden werden.Das bringt Keinen weiter."JEDES EINZELNE"Fest muss unbedingt, nach Möglichkeit, einen bunten Querschnitt aller verfügbaren Attraktionssparten bieten.Richtig ernst genommene Umsetzungen bringen so doch nur Checker-Partys oder Kindergeburtstage zutage.Da bringt weder mehr Besucher,noch mehr Umsatz.
. Bei Speis und Trank werden regionale und ökologische Produkte bevorzugt, auch Angebote für Vegetarier und Veganer gehören zum neuen Repertoire. Wegwerfteller und Plastikgeschirr sind verpönt.
Wenn in Hannover sowas als große Neuerung gefeirt wird,dann gute Nacht! Woanders Regional und so ökologisch versteht sich doch fast schon von selbst.allerdings muss das für die Betreiber schon noch wirtschaftich machbar sein.Ansosnten bestehen alle volksfeste bald nur noch aus heimischen Klapp-Holz-Wurstbuden vom Metzger nebenan und die reisenden Gastrobetriebe gehören der Vergangenheit an.Und auch Vegane und vegetarische Angebote bereichern schon länger das kulinarische Angebot auf unseren Plätzen.Der Hype fängt jetzt erst so richtig an,aber als megageile,sensationelle Neuerung würde ich das nun nicht verkaufen.
Geplant ist eine Zusammenarbeit mit Modeschulen sowie eine „Kulturbühne 2025“, ein Verweis auf HannoversBewerbung als Kulturhauptstadt.
Ich hab keine Peilung,was damit gemeint ist,aber unterm Strich dürfte wieder einmal mehr +/-irgendein zusätzliches Veranstaltungs-Bühnenprogramm oder irgendewelche Strassenkünstler auf dem Gelände dabei rausspringen.Auch nicht wirklich neu.
Insgesamt ist es gut,daß man sich erst einmal Gedanken macht,wie man Alles attraktiver gestalten kann.Vielleicht kommt die ein oder andere Idee auch gut an und kann weiter ausgebaut werden.Ich wüsste aber nicht,was ein Politiker,der wahrscheinlich nicht die geringste Ahnung von der Materie hat,da so feiern kann? Solche Änderungsideen gibt es in anderen Städten,bei anderen Veranstaltungen,von Jahr zu Jahr.
 
C

Christoph Unterhalt

Stammuser
Mitglied seit
5. Juni 2005
Beiträge
1.780
Reaktion:
1.687
Das Frühlingsfest hatte die letzten Jahre immer eine sehr gute Beschickung , dieses Jahr überschneidet sich Hannover allerdings mit sehr vielen Ostervolksfesten . Man kann nur hoffen, das wenigstens einige der Neuheiten schon Ostern bereit stehen !
 
WAF?

WAF?

Stammuser
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
2.018
Reaktion:
4.327
Das Frühlingsfest hatte die letzten Jahre immer eine sehr gute Beschickung , dieses Jahr überschneidet sich Hannover allerdings mit sehr vielen Ostervolksfesten . Man kann nur hoffen, das wenigstens einige der Neuheiten schon Ostern bereit stehen !
Hannover überschneidet sich immer mit allen Ostervolksfesten. Die Kirmes startet jedes Jahr an Karsamstag. :whistle:
 
C

Christoph Unterhalt

Stammuser
Mitglied seit
5. Juni 2005
Beiträge
1.780
Reaktion:
1.687
Ich kann mich täuschen aber in einigen Jahren , also wenn Ostern sehr früh war , sind einige Fahrgeschäfte auch schonmal von Bielefeld, Dortmund oder Herford nach Hannover weiter gezogen .
 
Marvin Hippler

Marvin Hippler

Verifizierter User
Stammuser
Mitglied seit
27. Mai 2004
Beiträge
1.707
Reaktion:
5.167
Alter
30
Ich hab im Gefühl, dass wir mindestens 2 Attraktionen in Hannover zum Frühlingsfest sehen werden, die wir dort nicht erwartet haben :) aber in 1-2 Monaten wissen wir mehr. Ich bin auf jeden fall gespannt, ob sich insgesamt was ändert, oder trotz des Zeitungsberichts, alles so bleibt wie vorher auch.
 
T

Tombi

Mitglied
Mitglied seit
9. Juli 2015
Beiträge
254
Reaktion:
513
Ich empfinde die Aussage "familienfreundlich" als lächerlich, ist doch nur eine Ausrede für eine schlechte Beschickung.
Das stimmt leider! Deshalb hoffe ich, dass man dieses Wort nur für Werbezwecke genutzt hat.

Das Frühlingsfest hatte die letzten Jahre immer eine sehr gute Beschickung , dieses Jahr überschneidet sich Hannover allerdings mit sehr vielen Ostervolksfesten . Man kann nur hoffen, das wenigstens einige der Neuheiten schon Ostern bereit stehen !
Das Frühlingsfest hatte bislang immer eine solide Beschickung. Es gab natürlich auch Jahre wie 2015-2017, die jetzt nicht so stark waren wie sonst immer. Aber wenn das Niveau so bleibt wie letztes Jahr, dann werden wir auch dieses Mal wieder einige für Hannover unbekannte Attraktionen zu sehen bekommen. Für das FF war das immer selbstverständlich.

aber in 1-2 Monaten wissen wir mehr. Ich bin auf jeden fall gespannt, ob sich insgesamt was ändert, oder trotz des Zeitungsberichts, alles so bleibt wie vorher auch.
Wenn wir Glück haben, kommt die Beschickung vielleicht auch schon Ende Januar raus. Das kam schon einige Male vor.
 
ghosttrain

ghosttrain

Stammuser
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
10.878
Reaktion:
11.767
Alter
44
Ich empfinde die Aussage "familienfreundlich" als lächerlich, ist doch nur eine Ausrede für eine schlechte Beschickung.
Eben drum! Damit kann ich übrigens gut leben.Ich werde nur immer etwas empfindlich,wenn man die "familienfreundliche,schlechte Beschickung"als Absicht und "durch besonderes Bemühen der Veranstalter zusammenbekommen"verkauften will .So wie hier nun.
Es ist egal,ob die Zielgruppe anwesend ist und wieviele Besucher wirklich mit den gebotenen Geschäften fahren.Wenn da nix Spektakuläres oder Großes steht,werden selbst Eltern mit Kinderwagen enttäuscht gucken.Denn nach wie vor zählt:Es will auch geschaut werden.Wenns da nix Interressantes gibt,fährt auch Keiner mehr zum Essen und Trinken hin . . . .
 
Marvin Hippler

Marvin Hippler

Verifizierter User
Stammuser
Mitglied seit
27. Mai 2004
Beiträge
1.707
Reaktion:
5.167
Alter
30
Naja, wenn man bedenkt, dass das Riesenrad Goslar nicht anfährt dieses Jahr, hätte es ja auch Hannover treffen können.
 
C

Christoph Unterhalt

Stammuser
Mitglied seit
5. Juni 2005
Beiträge
1.780
Reaktion:
1.687
Annaberg Kät
 
Oben