History der Firma Mack

S

skooter

"Die weite Welt ist mein Feld"


Dieser Slogan gilt auch heute noch für die Firma Mack. doch die weite
Welt begann in einem kleinen idyllisch gelegenen Ort: Waldkirch im
Schwarzwald.

Dort hat die Mack-Gruppe ihre Ursprünge.Dort begann Paul Mack
im Jahr 1780 mit dem Bau von Postkutschen und Fuhrwagen.
Ab dem Jahr 1920 stieg die Firma Mack in die Konstruktion von
Fahrgeschäften ein. Unteranderem wurden Karuselltiere , Wohn-und
Packwägen gebaut.

1921 erblickte die erste Holzachterbahn die Welt.
Die Firma Mack baute all das , was Schausteller benötigten. Dazu
gehörten Achterbahnen, Geisterbahnen,Karusells und Autoscooter.
Der Erfolg war überwältigend.

Als Heinrich Mack III 1958 starb,Übernahmen die drei Nachfolger
Franz, Hermann und Willi Mack eine gesunde und solide Firma.
Das war jetzt die 7. Generation in Folge des einstigen Wagenbauer
Paul Mack.
 
S

skooter

Die Vergnügungsbranche wird ewig leben,
die Menschen brauchen Abwechslung



Franz Mack, der Senior der Gruppe Mack International, über den
Wandel der Firma Mack ,die Eroberung neuer Märkte und sein
unternehmerisches Erfolgsrezept
 
S

skooter

Auszug aus einem Interview für die "Mack Broschüre"

Spielte Amerika als Markt damals schon eine Rolle für das Unternehmen Mack?

Ich fing 1951 mit dem Export nach Amerika an. Abnehmer waren in der Hauptsache Parks, denn reisende Schausteller gab es im Unterschied zu Europa nur wenig. Was uns in Amerika Marktvorteile
einbrachte, war die Aufmachung und Dekoration, mit der wir die Wagen
und Fahrgeschäfte versahen. Der Wagenbau spielte eine zurückhaltene

Rolle,umso wichtiger wurden die Fahrgeschäfte. Bei der Dekoration waren wir schlichtweg eine Nummer besser. Die Amerikaner beherschten damals durchaus die Technik in allen Variationen, aber es fehlte ihnen die Aufmachung. Da wir dies bieten konnten, machten wir in Amerika gute Geschäfte.
 
S

skooter

Wurde die Technik immer anspruchsvoller und komplizierter?

Ohne Zweifel.Wir arbeiteten zunehmend mit Firmen wie Siemens und anderen zusammen,die sich auf die Steuerungstechnik spezialisiert hatten.Ich erinnere mich noch an die Zeit,in der wir ganz früher mit Wasseranlassern für die Karussells arbeiteten:Oben hing ein Fass mit 200 Liter Wasser und einer ziemlichen Menge Salz.

Ein Metallschwert glitt in das Fass und veränderte dadurch die Leitfähigkeit-was wiederum die Geschwindigkeit des Motors beeinflusste.Je tiefer die Schwerter ins Wasser eintauchten,desto schneller lief das Karussell.


Davon ist heute natürlich absolut keine Rede mehr.Sehen Sie sich einen modernen Schaltschrank für die Steuerungstechnik an:der ist heutzutage bis zu 15 meter lang.

1972 kam Ihne bei einer Amerika-reise mit ihrem Sohn roland die Idee,einen Freizeitparkzu bauen.War der Park als Schaufenster für die Produkte aus dem Waldkircher Betrieb gedacht?

Anfangs ja.Ich dachte in der Tat,ein Park sei ein attraktives schaufenster für Fahrgeschäfte und vieles mehr,die wir in unserer firma produzieren.durch dieses Schaufenster haben wir viel verkauft,denn die Kunden kamen und konnten sehen,wie das Fahrgeschäft in der Praxis lief.

Anfang der 90er Jahre hat sich Franz Mack aus der unternehmerischen Verantwortung in Waldkirch zurückgezogen.
Seine Söhne Jürgen und Roland Mack übernahmen von nun an die Führung.
 
S

skooter

Hier nochmal ein paar Eckdaten im Überblick:
  • 2001 Zusammenarbeit mit Great Coasters
    (einer der weltweit renommiertesten Produzenten von Holz-Achterbahnen).
 
S

skooter

dies ist natürlich nur ein geringer Bruchteil der Produktpalette,die fast ins unermessliche geht.
 
S

skooter

Alle Hintergründe, Daten und Bilder wurden uns freundlicherweise von der Firma Mack zur Verfügung gestellt.

Das Kirmesforum-Team bedankt sich nochmals für die Informationen und die gute Zusammenarbeit der Heinrich Mack GMBH & CO. :wub:


MFG SKOOTER
 
B

Berg-und-Talbahn

Diesen tollen Bericht, hab ich erst heute entdeckt...
Einfach spitze dieser tolle Bericht! respect
Das ist wirklich eine tolle Bereicherung für das Forum. Finde ich echt super, was ihr so macht! Das Interview finde ich sehr interessant :red:

Dazu noch ein passender Thread aus dem Forum:
Was hat die Firma Mack alles gebaut?
 
Oben