HUSS Breakdance Vorgänger?

Registriert
9. März 2019
Beiträge
204
Likes erhalten
628
Alter
27
Ich hab heute die Reportage von Kirmes Markus zur Annakirmes gesehen. In dem Video redet er kurz mit Felix Vespermann, der Markus ein bisschen über die Anfäge des Breakdance erzählt (damals als es noch Projekt 17 hieß). Laut Felix wurde das damals neue Geschäft belächelt. Er begründet das mit der Tatsache, dass der Vorgänger des Projekt 17 so ähnlich war und richtig hart gefloppt ist. Nun die 1 MIO € Frage: Was war dieser Vorgänger und was weiß man darüber? Die Schlittenfahrt kann ja nicht sein, da das kein HUSS Geschäft war/ist. Außerdem war die Schlittenfahrt damals auch schon ein Renner.
 

quagmire

Stammuser
Registriert
4. April 2018
Beiträge
1.371
Likes erhalten
6.525
War der Calypso und der Nachfolger Hula Hoop. Auf dem Papier - so die Sage - sah man das Potential nicht und viele Schausteller haben den Vertreter von Huss weggeschickt, da es nur eine weitere Form eines Calypsos schien. Bei Dreher-Vespermann stieß er dann auf offene Ohren und der Rest ist eine Legende.
 

Rainer Wallenfang

10 Jahre Mitglied
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
2.766
Likes erhalten
3.793
Alter
58
Ich hab nur irgendwo gelesen,dass die Konstruktionspläne für das "Projekt 17" schon 1980/81 fertig gewesen sein sollen. Ob das dann einmal einen Vorgänger gab und wenn ja wohin der gegangen ist,dass weiss wahrscheinlich alleine Karl Böhme,der Chefkonstrukteur von Huss. ich glaube aber dieser Herr Böhme lebt mittlerweile nicht mehr.
 
Registriert
23. September 2016
Beiträge
1.148
Likes erhalten
2.424
Alter
35
War der Calypso und der Nachfolger Hula Hoop. Auf dem Papier - so die Sage - sah man das Potential nicht und viele Schausteller haben den Vertreter von Huss weggeschickt, da es nur eine weitere Form eines Calypsos schien. Bei Dreher-Vespermann stieß er dann auf offene Ohren und der Rest ist eine Legende.

Ich denke, der Name Zarnitz war hier wohl ein wesentlicher Fakt. Vespermann hatte damit gar nichts zu tun! Erika Dreher hat eher das Lob dafür bekommen, zumindest nachher, aber der kluge Kopf ds Ganzen war Zarnitz! Den hat die gute Erika Dreher nach der Scheidung aber ziemlich alt aussehen lassen: Es hatte den Mega-Flop "Mega-Dancer an der Backe und den kleinen Breaker No.1 den heute Franzelius betreibt und mit dem er nicht auf die großen Plätze kam und deswegen vermutlich schnell verkaufte! Ansonsten hilft dies: https://kulturgut-volksfest.de/enzyklopaedie/break-dance-1/
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 10268

Ich hab heute die Reportage von Kirmes Markus zur Annakirmes gesehen. In dem Video redet er kurz mit Felix Vespermann, der Markus ein bisschen über die Anfäge des Breakdance erzählt (damals als es noch Projekt 17 hieß). Laut Felix wurde das damals neue Geschäft belächelt. Er begründet das mit der Tatsache, dass der Vorgänger des Projekt 17 so ähnlich war und richtig hart gefloppt ist. Nun die 1 MIO € Frage: Was war dieser Vorgänger und was weiß man darüber? Die Schlittenfahrt kann ja nicht sein, da das kein HUSS Geschäft war/ist. Außerdem war die Schlittenfahrt damals auch schon ein Renner.

Ich bin verwundert, dass Kirmes-Markus als erfahrener Investigativ-Reporter nicht nachfragte, was der Vorgänger war.

Ich persönlich vermute, dass der Vorgänger von Projekt 17 das Projekt 16 war.

Ich hab nur irgendwo gelesen,dass die Konstruktionspläne für das "Projekt 17" schon 1980/81 fertig gewesen sein sollen. Ob das dann einmal einen Vorgänger gab und wenn ja wohin der gegangen ist,dass weiss wahrscheinlich alleine Karl Böhme,der Chefkonstrukteur von Huss. ich glaube aber dieser Herr Böhme lebt mittlerweile nicht mehr.

Es ist richtig, dass die Pläne 1980 fertig waren und bereits 1981 zum Patent angemeldet wurden.
 

quagmire

Stammuser
Registriert
4. April 2018
Beiträge
1.371
Likes erhalten
6.525
Ich bin verwundert, dass Kirmes-Markus als erfahrener Investigativ-Reporter nicht nachfragte, was der Vorgänger war.

Ich persönlich vermute, dass der Vorgänger von Projekt 17 das Projekt 16 war.



Es ist richtig, dass die Pläne 1980 fertig waren und bereits 1981 zum Patent angemeldet wurden.
Ohne das Video zu kennen, stelle ich mir folgende Fragen vor:

Wer war der Vorbesitzer?
Von welcher Firma war der Plan?
Wie lange war geplant, dass der Aufbau sein soll?
Was hatte der Vertreter an?
War es dunkel?
Das war in den 80ern, Ja? Echt? Wirklich? Ah, ok.

Und meine Lieblingsorte seiner Fragen:
Äh Ja das Projekt 17, das ist ja bei euch in ähm Premiere gegangen, Ja? Warst da schon geboren? Nein? Ok, wie war die Premiere für dich und wieviele Gondeln hatte das Geschäft früher?
 

quagmire

Stammuser
Registriert
4. April 2018
Beiträge
1.371
Likes erhalten
6.525
Ich denke, der Name Zarnitz war hier wohl ein wesentlicher Fakt. Vespermann hatte damit gar nichts zu tun! Erika Dreher hat eher das Lob dafür bekommen, zumindest nachher, aber der kluge Kopf ds Ganzen war Zarnitz! Den hat die gute Erika Dreher nach der Scheidung aber ziemlich alt aussehen lassen: Es hatte den Mega-Flop "Mega-Dancer an der Backe und den kleinen Breaker No.1 den heute Franzelius betreibt und mit dem er nicht auf die großen Plätze kam und deswegen vermutlich schnell verkaufte! Ansonsten hilft dies: https://kulturgut-volksfest.de/enzyklopaedie/break-dance-1/
Sry, du hast natürlich recht. Ich meinte auch zarnitz und habe vespermann aus Gewohnheit geschrieben. Sry
 
Oben