Investitionskosten eines Freizeitparks

Flying Circus

....ist oft hier
Stammuser
Registriert
8. August 2005
Beiträge
109
Likes:
12
Alter
34
Hi,
ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

Kann mir jemand sagen wie hoch ungefähr dei Investitionskosten eines Freizeitparks liegen. Ich meine jetzt die Kosten bevor er das erste mal öffnet.
Ich meine ich habe das mal irgendwo vom Movie Park gelesen wie teuer der war, bzw. für wie viel der verkauft wurden, aber habe das leider nicht mehr wieder gefunden.
Vielleicht wisst ihr ja darüber etwas???
 

Ulrich Ohlmann

Kf-mein zuhause
Registriert
8. Juli 2007
Beiträge
1.518
Likes:
876
Alter
36
Ort
66333 Völklingen (saarland)
Das kann man so nicht sagen,jeder Freizeitpark kostet im Durchschnitt anders,kommt immer auf die Grösse an,meistens macht das nicht einer Alleine,sondern mehrere die zusammen eine GMBH gründen

Lg
 

Flying Circus

....ist oft hier
Stammuser
Registriert
8. August 2005
Beiträge
109
Likes:
12
Alter
34
Habe gerade die Investitionssumme vom Movie Park wiedergefunden.

Es stand sogar auf deren HP unter Geschichte.

Wenn es jemand interessieren sollte:

Der Movie Park (damals Warner Brother´s Movie World) wurde für 400 Millionen DM aus dem Boden gestampft ;)
 

Aerofisch

...ist neu dabei
Stammuser
Registriert
5. März 2010
Beiträge
79
Likes:
277
Alter
29
Wenn man das mal in Euro rechnet wird es wohl nicht viel weniger sein. Wenn man überlegt dass man einen Park für 400 Millionen Euro baut und den Eintritt auf 30€ setzt. Würde man bei einer durchschnittlichen Besucherzahl 45 Millionen Euro Einnahmen haben, hätte also nach 10 Jahren gewinn. So sähe die Theorie aus, aber die verwöhnten Besucher wollen ja immer wieder Neuheiten dann verlängert sich die Zeit bis man Gewinn hat natürlich etwas aber so wie ich das sehe rendiert sich ein Park schon, oder wie seht ihr das?
 

KirmesjunkeeNBG

Stammuser
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
6.122
Likes:
19.766
Alter
47
Ort
Südliches Norddeutschland
Wenn man das mal in Euro rechnet wird es wohl nicht viel weniger sein. Wenn man überlegt dass man einen Park für 400 Millionen Euro baut und den Eintritt auf 30€ setzt. Würde man bei einer durchschnittlichen Besucherzahl 45 Millionen Euro Einnahmen haben, hätte also nach 10 Jahren gewinn. So sähe die Theorie aus, aber die verwöhnten Besucher wollen ja immer wieder Neuheiten dann verlängert sich die Zeit bis man Gewinn hat natürlich etwas aber so wie ich das sehe rendiert sich ein Park schon, oder wie seht ihr das?



Bei den 30€ sind nur rein die allgemeinen Betriebskosten zum größten Teil drin. Das was an Imbiss/Restaurantwaren plus Souvenirware etc.eingenommen wird das ist dann das was unterm Strich an Gewinn bleibt. Wie schon einigen bekannt ist war ich etliche Jahre in einem Freizeitpark beschäftigt und dort bekommt auch unweigerlich so einiges mit wie so ein Park betrieben wird. Ein FZP wie der Heide Park Soltau hat morgens am Start der Fahrgeschäfte und anderes einen Stromverbrauch wie ganz Soltau (ca.20.000 Einwohner) am ganzen Tag. Vom Wasserbrauch mal nicht zu reden ! Dazu kommt das Personal, Verbraucher Waren Bestellung etc.pla Sülz ! wer Mathematisch bewandert ist kann das gerne mal auf Euros umlegen was so ein Park am Tag für Kosten hat !
 

Aerofisch

...ist neu dabei
Stammuser
Registriert
5. März 2010
Beiträge
79
Likes:
277
Alter
29
Oh ja die Betriebskosten, die hab ich ja völlig übersehen. Jaa okay dann ist klar.
Hm... ich wollte als ich kleiner war immer selbst einen Freizeitpark bauen... ich glaub das wird wohl nix xD
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .

Ähnliche Themen

Oben