Kermis Venlo 2018 (NL)

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
2.931
Likes erhalten:
20.814
Coastern bei den zwei Brüdern
Venlo steht Kopf auf der Megakermis 2018
Bild_copyright_01.jpg



Bei über 25 Grad Außentemperatur lachte die goldene Herbstsonne am Sonntag vom Himmel und leuchteten die Blätter der Bäume nicht in einem oranggelben Ton, hätte man meinen können es sei Sommer. Doch wir befinden uns mitten im Oktober und das heißt, dass sich die Freizeitpark- und Kirmessaison sich langsam dem Ende neigt. Da an letztem Wochenende wenige Kirmesplätze in NRW stattfanden, ging es für mich in die Niederlande. Genauer gesagt, nach Venlo auf die „Megakermis“.
Wer sich dieses etwas andere Fest einmal anschauen möchte, wissen will worin sich die niederländischen Karussells von unseren unterschieden und einen Breaker von Nauta Bussink sehen will, dem wünsche ich nun viel Spaß beim Report. Denn wir düsen direkt los, mit dem Zug, über die Grenze:).



Nach nicht mal zwei Stunden Zugfahrt erreicht man vom Ennepe-Ruhr-Kreis die Stadt Venlo in den Niederlanden, direkt hinter der deutschen Grenze. Direkt am Bahnhof fand man auch schon die ersten Automaten, in denen man Frikandel, Burger und allerlei anderes Zeug kaufen konnte:D:
Bild_copyright_02.jpg


Hunger hatte ich ein wenig, aber wir starten erstmal in Richtung Kirmes. Diese beginnt direkt am Bahnhof und zieht sich durch die Innenstadt bis ins Hafengebiet:
Bild_copyright_03.jpg


Doch so ganz richtig ist der Ausdruck „Die Kirmes zieht sich durch die Stadt“ nicht. Eher sind die Fahrgeschäfte auf kleineren Plätzen untergebracht. Hier steht mal ein Riesenrad, hier mal eine Achterbahn, verbunden mit Reihengeschäften sind diese nicht. Doch bevor wir uns das anschauen, gab es erstmal eine leckere Pommes.
Bild_copyright_04.jpg


Und seien wir mal ehrlich; Wenn ich schon mal da bin, dann kann ich auch kurz eben ein Pfund Kaffe mitnehmen:ROFLMAO::
Bild_copyright_05.jpg


Das Kaufhaus „Die Zwei Brüder“ kennt man in Deutschland einfach:
Bild_copyright_06.jpg


Oha, das ist aber eingequetscht, dachte ich als sich das Riesenrad über den Venloer Dächern erhebt:
Bild_copyright_07.jpg


Dieses steht alleine auf einem Platz und um das Riesenrad herum stehen hunderte Tische und Stühle der umliegenden Cafés. So was hab ich auch noch nicht gesehen, Top:
Bild_copyright_09.jpg

Bild_copyright_08.jpg


Count ist Count und so ging es zum nächsten Platz. Hier drehte ein wilder Drache seine Runde:
Bild_copyright_10.jpg


Und so ein Drachenritt kommt gerade richtig. Also nehmen wir mal auf seinem Rücken Platz:
Bild_copyright_11.jpg


Ab ging es nach oben und nach einer kurzen Aussichtsfahrt, raste der Drache schon in die „Tiefe“:ROFLMAO::
Bild_copyright_12.jpg


Dreimal drehte der Drache (Wow 4 „D“ direkt hintereinander:D) seine Runden, bevor er in der Station zum Stehen kam. An die Freaks unter den Achterbahnfans.Der Drache sieht nicht so toll aus wie Willi, der Wurm oder Tom der Tiger, der Fahrkomfort bewegt sich aber genau zwischen den beiden:
Bild_copyright_13.jpg


Neben der Achterbahn kommen die kleinen Gäste auf ihre Kosten:
Bild_copyright_14.jpg

Bild_copyright_15.jpg


Sonne, Wasser, Kirmes und ein nettes Städtchen: Was will man mehr?:sneaky::
Bild_copyright_16.jpg


Naja, ein bisschen Thrill wäre geil. Und so ging es ins Hafengebiet, vorbei an einem Laufgeschäft mit Circus-Thematisierung:
Bild_copyright_17.jpg


Hier lockten diese beiden Rides. Und ohne zu zögern ging es direkt in den G-Max:
Bild_copyright_18.jpg


Und wie der gerockt wurde hätte ich nicht erwartet. Die Fahrt begann ganz normal. Wie bei jedem Propeller eben. Ab nach oben und nach einer kurzen Eingewöhnungsrunde, ballert die G-Kraft einen in den Sitz und die holländische Seeluft pfeift einem um die Ohren. Gondeln schaukeln dabei und stellen Venlo auf den Kopf(y):
Bild_copyright_19.jpg


Richtig geil wurde es aber noch, denn plötzlich wurde die Gondelbremse stärker angezogen und das Blut schoss in die Füße. Fährt sich grad ein bisschen wie der Apollo 13. Geile Fahrt bis hierhin:
Bild_copyright_20.jpg

Bild_copyright_22.jpg


Pause:
Bild_copyright_21.jpg


Nachdem Richtungswechsel setzte sich der Arm wieder in Bewegung und es wurde vom Reko mit der Gondelbremse gespielt. Kopfüber ging es, natürlich freihändig, in die Tiefe und fast kopfüber durch den Bahnhof. Am Ende gab es noch einmal volles Tempo und dann setzte der Landeanflug ein:):
Bild_copyright_23.jpg

Bild_copyright_24.jpg

Bild_copyright_25.jpg


Kurzum, geile, sanfte, temporeiche und sehr abwechslungsreiche Fahrt. Vielleicht kommt und der G-Max ja mal in Deutschland besuchen. Ich wäre dann auf jeden Fall dabei:good3:.

...
 

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
2.931
Likes erhalten:
20.814
Es ist zwar nur eine Drehmaus, aber eine Runde fahren kann man ja mal, wenn man schon mal hier ist. Also ab auf den Lift:
Bild_copyright_26.jpg


Rasant ging es durch die ersten Mauskurven:
Bild_copyright_27.jpg

Bild_copyright_28.jpg


3..,2..,1.. Abfahrt:D:
Bild_copyright_29.jpg

Bild_copyright_30.jpg


Und der nächste Drop folgte kurze Zeit später:
Bild_copyright_31.jpg


Klack, die Gondelbremse wurde gelöst und die unteren Mauskurven wurden mit ordentlicher Drehung gefahren:eek:. Echt krass wie schnell die Gondeln rotieren können. Das sieht von außen immer so lahm aus:
Bild_copyright_32.jpg

Schwupps, rollt der Wagen in die Station. Joa, rappelt ein bisschen die Bahn, sonst aber in Ordnung. Drehmaus halt, hat aber Spaß gemacht.



Kunst:
Bild_copyright_33.jpg


Auf einem weiteren Platz fand man ein Fotostand und ein Bungeetrampolin:
Bild_copyright_34.jpg

Bild_copyright_35.jpg

Bild_copyright_36.jpg


Bayrisches Bier gab es in dem Städtchen auch:D:
Bild_copyright_38.jpg

Bild_copyright_37.jpg


Greifer:
Bild_copyright_39.jpg


Jetzt sind sogar die Hau, der Lukas-Spiele nach Marvel thematisiert:unsure::
Bild_copyright_40.jpg


Dann doch lieber eine Runde Breakdance fahren. Aber, oh, moment – keine Rückwand, eine an den Seiten abgeschrägte Platte? Das kann nicht von Huss sein:ROFLMAO::
Bild_copyright_41.jpg


Und genauso ist es. Dieses Breaker-Modell wurde von Nauta Bussink gebaut:
Bild_copyright_42.jpg

Bild_copyright_43.jpg


Der Deca Dance lädt sogar richtig zum sporten ein. Er besitzt sogar die Stange mit dem Drehteller, welche es bei den HUSS-Varianten kaum noch gibt:D:
Bild_copyright_44.jpg

Bild_copyright_45.jpg


Na, dann schauen wir doch mal was die Kiste kann:
Bild_copyright_46.jpg


Bügel zu und schon konnte man durch Gewichtsverlagerung die Gondel in eine wunderbare Dauerrotation bringen. Geht hier echt einfach:):
Bild_copyright_47.jpg


Nun dreht der unscheinbar wirkende DecaDance auf und die Gondeln tanzen über die Platte:
Bild_copyright_48.jpg


Joa, hat Power:D:
Bild_copyright_49.jpg


Und nach einer guten, langen Fahrt setzte der Deca Dance zur Landung an. Nicht schlecht, der Breaker. Fährt sich ein wenig anders als die HUSS-Variante, geht aber auch mehr auf die Nackenmuskulatur. Fand den Ride aber ganz cool:
Bild_copyright_50.jpg
 

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
2.931
Likes erhalten:
20.814
Langsam neigt sich die Sonne dem Horizont entgegen:
Bild_copyright_53.jpg

Bild_copyright_52.jpg


Und ich machte mich auf den Weg zum Platz vor dem Bahnhof.
Dort zu finden war neben einem Funhouse noch die Burg Frankenstein. Sah von außen interessant aus, vor allem die Fledermausfigur kennt man doch von einer bekannten Großgeisterbahn:
Bild_copyright_54.jpg

Bild_copyright_55.jpg


Im ersten Moment etwas trist kam der Musik Express daher:
Bild_copyright_56.jpg

Bild_copyright_57.jpg


Doch beim genauen hinsehen reizte es doch, einmal da einzusteigen. Der Express hat wenig Deko, keinen Tunnel und jetzt kommt der Knaller; Holzsitze:
Bild_copyright_58.jpg


Das muss doch mal getestet werden. Und meine Fresse ging die Fahrt gut ab. Was an Dekoration im Vergleich zu den Musik Expressen in Deutschland fehlt, holt sich der Klassiker mit einem geilen Fahrprogramm wieder rein(y):
Bild_copyright_59.jpg


Zwei, dreimal volles Tempo und eine lange Fahrzeit machten echt Spaß. Und als man dann denkt, jetzt ist die Fahrt vorbei, vollzog der Express einen Richtungswechsel. Volles Fahrprogramm noch einmal rückwärts. Wahnsinn, und schon sind die wenigen Dekoelemente und die Schlichtheit des Geschäftes vergessen, denn die Fahrt war echt richtig super:good3::
Bild_copyright_60.jpg


Fliegende Elefanten:
Bild_copyright_61.jpg


Langsam neigt sich der Report sich dem Ende. Doch da ich noch Zeit hatte bis der Zug nach Hause fuhr, machte ich es mir in dem Polyp bequem:
Bild_copyright_62.jpg


Auf und nieder immer wieder, war auch hier Programm. Die Rotationen bei diesem Modell sind zwar nicht die schnellsten, dafür heben sich die Arme steiler in die Höhe als wie es bei BigMonster und co. der Fall ist:
Bild_copyright_63.jpg

Bild_copyright_65.jpg


Das bringt rasanten Fahrspaß:
Bild_copyright_64.jpg


Tolle Fahrt. Wer beim Geschäft zuschauen möchte oder eine Pause braucht, kann sich setzten:D:
Bild_copyright_66.jpg


Zu guter Letzt ging es noch am Autoscooter vorbei, bevor ich mit dem Zug die Heimfahrt antrat. Und auch mein Report findet hier sein Ende:
Bild_copyright_67.jpg

Mir hat der Tag in Venlo gut gefallen. Das lag hauptsächlich am guten Wetter, an den tollen Karussellfahrten und an dm gemütlichen Bummel durch die Läden. Die Kirmes an sich ist eher durchwachsen. Durch die nicht zusammenhängenden Plätze kommt überhaupt keine Kirmesstimmung auf. Auch Reihengeschäfte waren wenig zu finden.
Auf der anderen Seite ist das schon richtig cool, wenn das Hafengebiet auf den Kopf gestellt wird, ein Musik-Express richtig überrascht und das Riesenrad umramt von Café-Tischen aufgebaut wurde. Spaß kann man hier definitiv haben und wer weiß, vielleicht schaue ich nächstes Jahr noch mal vorbei. Und Kaffee, den kann man hier immer günstig mitnehmen.



Ich hoffe mein Report und die Bilder haben gefallen. Ich bedanke mich für das Lesen.
Und in gut zwei Wochen geht es wieder in die Niederlande. Da werden dann aber die Freizeitparks unsicher gemacht:D.
 

Kirmesbeats

Mitglied
Mitglied seit
25. Februar 2018
Beiträge
60
Likes erhalten:
357
Langsam neigt sich die Sonne dem Horizont entgegen:
Anhang anzeigen 696249

Anhang anzeigen 696248


Und ich machte mich auf den Weg zum Platz vor dem Bahnhof.
Dort zu finden war neben einem Funhouse noch die Burg Frankenstein. Sah von außen interessant aus, vor allem die Fledermausfigur kennt man doch von einer bekannten Großgeisterbahn:
Anhang anzeigen 696250

Anhang anzeigen 696251


Im ersten Moment etwas trist kam der Musik Express daher:
Anhang anzeigen 696252

Anhang anzeigen 696253


Doch beim genauen hinsehen reizte es doch, einmal da einzusteigen. Der Express hat wenig Deko, keinen Tunnel und jetzt kommt der Knaller; Holzsitze:
Anhang anzeigen 696254


Das muss doch mal getestet werden. Und meine Fresse ging die Fahrt gut ab. Was an Dekoration im Vergleich zu den Musik Expressen in Deutschland fehlt, holt sich der Klassiker mit einem geilen Fahrprogramm wieder rein(y):
Anhang anzeigen 696255


Zwei, dreimal volles Tempo und eine lange Fahrzeit machten echt Spaß. Und als man dann denkt, jetzt ist die Fahrt vorbei, vollzog der Express einen Richtungswechsel. Volles Fahrprogramm noch einmal rückwärts. Wahnsinn, und schon sind die wenigen Dekoelemente und die Schlichtheit des Geschäftes vergessen, denn die Fahrt war echt richtig super:good3::
Anhang anzeigen 696256


Fliegende Elefanten:
Anhang anzeigen 696257


Langsam neigt sich der Report sich dem Ende. Doch da ich noch Zeit hatte bis der Zug nach Hause fuhr, machte ich es mir in dem Polyp bequem:
Anhang anzeigen 696258


Auf und nieder immer wieder, war auch hier Programm. Die Rotationen bei diesem Modell sind zwar nicht die schnellsten, dafür heben sich die Arme steiler in die Höhe als wie es bei BigMonster und co. der Fall ist:
Anhang anzeigen 696259

Anhang anzeigen 696261


Das bringt rasanten Fahrspaß:
Anhang anzeigen 696260


Tolle Fahrt. Wer beim Geschäft zuschauen möchte oder eine Pause braucht, kann sich setzten:D:
Anhang anzeigen 696262


Zu guter Letzt ging es noch am Autoscooter vorbei, bevor ich mit dem Zug die Heimfahrt antrat. Und auch mein Report findet hier sein Ende:
Anhang anzeigen 696246

Mir hat der Tag in Venlo gut gefallen. Das lag hauptsächlich am guten Wetter, an den tollen Karussellfahrten und an dm gemütlichen Bummel durch die Läden. Die Kirmes an sich ist eher durchwachsen. Durch die nicht zusammenhängenden Plätze kommt überhaupt keine Kirmesstimmung auf. Auch Reihengeschäfte waren wenig zu finden.
Auf der anderen Seite ist das schon richtig cool, wenn das Hafengebiet auf den Kopf gestellt wird, ein Musik-Express richtig überrascht und das Riesenrad umramt von Café-Tischen aufgebaut wurde. Spaß kann man hier definitiv haben und wer weiß, vielleicht schaue ich nächstes Jahr noch mal vorbei. Und Kaffee, den kann man hier immer günstig mitnehmen.



Ich hoffe mein Report und die Bilder haben gefallen. Ich bedanke mich für das Lesen.
Und in gut zwei Wochen geht es wieder in die Niederlande. Da werden dann aber die Freizeitparks unsicher gemacht:D.
Mein Highlight war definitiv der Musik Express! :D
 
Oben