Kirmesforum.de ☆

Registriere Dich kostenlos, um Mitglied zu werden! Sobald Du angemeldet bist, kannst du alle Bilder und Beiträge sehen und mit anderen Mitgliedern in Kontakt treten!

Kirmes-Fläche wird ganzjährig Veranstaltungsort

M

milka

Stadtmarketing

Kirmes-Fläche wird ganzjährig Veranstaltungsort

Herne, 27.05.2010, Michael Muscheid

Wanne-Eickel. Der Platz der Cranger Kirmes wird ganzjährig zur Veranstaltungsfläche: Stadtmarketing Herne vermarktet das Areal ab sofort auch außerhalb der Kirmeszeiten. Als erstes kommen nun Jahrmärkte.

„Das Image unserer Stadt wird durch die regelmäßige Nutzung angehoben“, sagt Stadtmarketing-Chef Holger Wennrich im WAZ-Gespräch. Nicht minder wichtig seien zusätzliche Einnahmen. In Zeiten leerer Kassen könne es sich die Stadt „schlichtweg nicht leisten, so ein großes und attraktives Areal nur einmal im Jahr zu nutzen“.
Erster Mieter des Kirmes-Geländes ist die Veranstaltungsgesellschaft Markt & More (Dinslaken). Sie plant für die kommenden zwei Jahre mehrere Dutzend Jahrmärkte und Volksfeste, darunter auch ein Martinifest sowie einen Tanz in den Mai. Darüber hinaus sind bis Ende 2011 bereits über 60 Trödelmärkte, vor allem samstags, terminiert. Premiere ist bereits Fronleichnam, 3. Juni. Dann findet ein Jahrmarkt statt.
Lothar Siegel, Chef der Veranstaltungsgesellschaft, will das Angebot in Crange „langsam aufbauen“. Mit 50 Ausstellern rechnet er zu Anfang, seien die Märkte einmal etabliert, sollen 150 bis 200 Verkäufer mit Tapeziertischen und Buden anrücken, 3000 bis 5000 Besucher erwartet er. Zum Vergleich: Beim Real-Trödel in Herne, den der langjährige Markt-Veranstalter ebenfalls stemmt, kämen meist 120 Aussteller. „Das Gelände hat Potenzial“, lobt Siegel gegenüber der WAZ, feilgeboten werden sollen dort immer samstags (außerhalb der Kirmeszeit) Flohmarkt-Artikel genauso wie gewerbliche Produkte. Parkplätze werden auf dem Gelände eingerichtet.
Stadtmarketing Herne will nun abwarten, welche weiteren Interessenten für die 85 000 Quadratmeter große Fläche anklopfen. Ein weiterer steht bereits in den Startlöchern: Im Bayernzelt, das eigens zur Fußball-Weltmeisterschaft schon vor dem Rummel aufgebaut wird, steigt ein Public Viewing (die WAZ berichtete). Stadtmarketing-Geschäftsführer Wennrich kann sich weitere Nutzungen vorstellen. Schon jetzt aber steht für ihn fest: „Das Veranstaltungsangebot unserer Stadt wird um weitere Angebote reicher und bunter.“
Und wie gesagt: Die Kassen füllen sich. Wennrich begrüßt, dass es seinem Haus durch die Vermietung der Fläche erstmals möglich sei, „Gewinne am freien Markt zu realisieren“. Auf diese Weise könne die Gesellschaft – wie von der Politik gefordert – ihre Verluste in Höhe von rund 240 000 Euro jährlich „minimieren“. Um wie viel, das will er freilich nicht sagen. Nur so viel: Die Vermietung etwa an den Markt-Betreiber Siegel sei „attraktiv“.
Dass die Stadt das Kirmes-Gelände bislang nur im Sommer für die Kirmes öffnete, lag übrigens auch daran, dass Anlieger weiteren Lärm befürchten. „Wir werden Rücksicht auf die Anwohner nehmen“, verspricht Wennrich. Dabei gelte es, „einen Mittelweg“ zu finden. Soll heißen: Mehr Veranstaltungen müssten schon sein, nicht aber laute. Ein Hard-Rock-Festival etwa, so der Chef von Stadtmarketing, kann er sich in Crange nicht vorstellen.

Quelle: Der Westen
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
15.501
Punkte Reaktionen
29.819
Alter
47
Die kommen aber früh auf den Trichter!?
Wenn sowas für die Zukunft angedacht ist,was war dann bisher? Stuntshows,Circusunternehmen,Trödelmärkte . . .-das Alles ist meines Wissens nach eigentlich nichts Neues auf dieser Fläche!:unsure: Oder wechselt nur der Grundstücksbesitzer/Vermieter?
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben