Kirmesszene in England

Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
Hallo Kirmesforum Freunde,

ich habe da mal eine ganz bestimmte Frage an euch. Wie werden Kirmes Veranstaltungen in England gemacht? Wenn ich das richtig sehe ist das doch immer eine Firma deren mehrere Fahrgeschäfte gehören und die damit von Stadt zu Stadt reisen. Ist das richtig so? Kann da einer von euch mehr zu sagen?
 
K

Kniep

Haste schon mal was von Winterwonderland gehört?

das geht von 26.11.08 bis 04.01.09 in hydepark und ist eine riesen kirmes und 50%der schausteller sind deutsche.

da steht zum bespiel powertower schneide, bayernrutschem, petersburger schlittenfahrt von noack und so weiter...

hoffe konnte dir ein einBild geben über kirmes in england.
 
C

Capsel

Es ist im Grund genau wie hier auch. Es gibt Veranstaltungen, die vom Council (Stadt) organisiert werden und welche, die die Showmen in eigener Regie abhalten. Die größeren Veranstaltungen sind eigentlich durchweg Council Veranstaltungen und da hat man die gleichen Formalitäten mit Bewerbungen wie hier auch. Der Aufbau ist dort etwas strikter geregelt als hier, es gibt einen bestimmten Zeitpunkt ab dem der Pull On erfolgt und dafür werden dann auch schonmal Straßen gesperrt. Ansonsten fehlen den Engländern halt die ganz großen Sachen wie ein Höllenblitz oder Alpina Bahn.

Eine Besonderheit, an die man sich auch erst gewöhnen muss: Fast alle Geschäfte werden über Generator gespeist, weil die Plätze dort oft nicht erschlossen sind, d.h. jeder Showmen führt dann seinen eigenen Generator mit, der auch immer fleißig bedieselt werden will.

PS: Nein, der Power Tower hat es nicht bis nach London geschafft. Schneider ist zwar vor Ort, aber wie man hört wegen oder mit dem Café Grell.
 
F

feris666

Also ich war mal in Hastings und da war es so, das man Geld in einen Automaten reinwerfen musste und Münzen rauskamen, die auf dieser "Kirmes" als Währung fungieren. Daher kann ich die Schilderung von Bayaern Breaker nur bestätigen!
 

Ähnliche Themen

Oben