KMG Afterburner & die Fliehkräfte

opospi

Dreher´s Breaker Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. März 2008
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
0
Alter
26
Hi Community & Kirmesfans,

ich hab mal ne Frage zu den Afterburnern von KMG:

Wie hoch sind die Fliehkräfte, wenn man auf 120 Grad (also auf voller Höhe) ist? Also wie fühlt sich das an?
Weil ich bin letztes Jahr mal Frisbee gefahren und da war 1. auf 90 Grad Schluss und 2. die Kräfte schon hoch. Ich denke schon die ganze Zeit, dass man bei Rocket und Co. da dann fast aus dem Sitz fällt, wenn die Bügel nicht wären...
Und wie viel hilft es, wenn man sich an den Haltestangen beim Sitz festhält bzw. sich da andrückt?

Beschreibt mal Eure Erlebnisse.
 
C

commander3000

Wie wärs wenn du mal selber einsteigst und es ausprobierst ;), ich denke es ist auch unterschiedlichen, wegen den Körper formen. der eine ist etwas dicker der andere etwas dünner ;)
 
J

jankru

Also, G-Kräfte hab ich keine Ahnung, aber vielleicht weiß das ja jemand anderes. dir persönlich würde ich die Fahrt eher weniger empfehlen, warum weißt du ja. ;) Die G-Kräfte wirst du nicht beinflussen können, die sind zu Stark.

PS:
Wenn du dich mit mir in Bremen treffen willst, musst du da mit rein!^^
 

Driver

Kirmes Fan
Registriert
21. September 2008
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
4
Alter
33
Öhm ja mann würde warscheinlich herraus fallen, wenn die Bügel nicht währen. also es kann schon passieren dann mann mit den schlutern nen bissel runterfällt ;)
Ich würde sagen, dass der Rocket noch häftiger ist als die Frisbee, allerdings sieht es von außen schlimmer aus, als es eig ist.
Die Fahrt ist auf jendenfall lohnswert. Das beste ist, wenn man bei voller Fahrt in die Sitze gepress wird bei Schaukeln, das muss man mal erlebt haben ;)
 

opospi

Dreher´s Breaker Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. März 2008
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
0
Alter
26
Naja, aber bei voller Fahrt wird man ja eher rausge"holt" anstatt reingepresst...

@jankru: Ich kann dich gerne mit in den High Impress nehmen, falls es dir recht ist :)
 
J

jankru

@jankru: Ich kann dich gerne mit in den High Impress nehmen, falls es dir recht ist :)


Ich nehm alles mit, aber das ist jetzt ein kleinen wenig Offtopic!:00008286:
 

Malte Boldt

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. August 2008
Beiträge
627
Punkte Reaktionen
1.472
Alter
24
Aber wenn man unten ist wird man in den Sitz gedrückt oder?
 
J

jankru

Sobald es nach unten geht, wird mein reingepresst, im Bahnhof am tiefsten Punkt am stärksten, und oben an den Enden, hebt man ab. Genau!
 

Driver

Kirmes Fan
Registriert
21. September 2008
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
4
Alter
33
Sobald es nach unten geht, wird mein reingepresst, im Bahnhof am tiefsten Punkt am stärksten, und oben an den Enden, hebt man ab.


Genau und das macht tierischen Spaß :)
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.981
Punkte Reaktionen
22.272
Alter
46
Sobald es nach unten geht, wird mein reingepresst, im Bahnhof am tiefsten Punkt am stärksten, und oben an den Enden, hebt man ab. Genau!


In diesem Fall geht es aber um den "Popo",der unten am stärksten in die Sitzfläche gepresst wird! Dafür ist wohl eher die Erdanziehungskraft,als die Fliehkraft verantwortlich! In opospis Fall währe eigentlich die Fliehkraft die "größte Hoffnung",gäbe es keine Schulterbügel!
Ich sag nur "Traumboot","Ranger" . . .- Dort liegt man doch eigentlich mehr noch auf den Bügeln,als im Afterburner? Egal jetzt,ob Schultern oder Oberschenkel . . . Ihr werdet mir zustimmen:Dort tut das "auf den Bügeln liegen"(wie auch immer)doch wohl mehr weh,als in einem Afterburner?
Erdanziehungskraft: Holt den "Pöter" aus der Sitzfläche"-oder drückt ihn rein! (opospis Angst!)
Fliehkraft: Drückt den Rücken an die Rückenlehne!
Denkt mal an den Rotor:Dort hebt man ab,weil man mit dem Rücken gegen die Wand gepresst wird!Würde man den "Kessel dort" bei voller Fahrt auf den Kopf drehen,würde man auch nicht so schnell runterplumpsen! Mit dem Hintern hat das nichts zu tun!
Zum Frisbee:Dort wird der Richtungswechsel meiner Meinung nach,langsamer als beim Rocket vollzogen: Dershalb kommen bei einem 90 Grad Winkel ,bei der "unteren,halben Umdrehung" Fliehkraft "und" Schwerkraft"zusammen! Nur meine Meinung! Aber was die "Fliehkraft " beim Rocket angeht: die dürfte bei über 90 Grad nicht heftiger sein,als bei unter 90 Grad Ausschwung! Da kommt dann leider nur die Schwerkraft noch hinzu,wenn es mehr über Kopf geht!
Abschliessend: "Fliehkraft"(aus der Rotation heraus),verringert das Risiko runterzufallen, "Schwerkraft" begünstigt Dieses . . .
(Hab jetzt ganz den Kern meiner Aussage vergessen:Meiner Meinung nach,wovor opospi Schiss hat,ist der 90 Grad Winkel! Ich hab auch mit Physik nicht viel am Hut,aber dieser Winkel müßte sowohl bei Frisbee,als auch beim Afterburner,der "körperlich,belastend,extremste"sein . . .:bye:
 

opospi

Dreher´s Breaker Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. März 2008
Beiträge
134
Punkte Reaktionen
0
Alter
26
So, danke erstmal für die aufklärenden Worte.

Nun meine 3. Frage: Wie sehr hilft es, wenn man sich an den Haltestangen am Sitz festhält? Wenn man sich da ganz doll reindrückt, merkt man da dann auch nichts?
 

Driver

Kirmes Fan
Registriert
21. September 2008
Beiträge
138
Punkte Reaktionen
4
Alter
33
ich glaube du kannst dich reindrücken wie du willst, wenn du so halb überkopf bist, dann merkst du das auch ;)
 
A

adrenalin

@ghosttrain

Das Hineinpressen in den Sitz wird nicht durch die Erdanziehungskraft bewirkt, sondern durch die Zentrifugalkraft. Die Erdbeschleunigung (Erdanziehungskraft) bleibt gleich und beträgt 1g (9,81 m/s²). Beim Pendeln von einem Afterburner entsteht genauso eine Zentrifugalkraft wie bei dessen Gondeldrehung, nur auf unterschiedlichen Achsen. Diese Kräfte können sich auch gegenseitig verstärken oder aufheben. Bei g-Kräften > 1g wird man (mehr als durch die normale Erdbeschleunigung) in den Sitz gepresst. Bei g-Kräften < 0 hebt man ab, bei genau 0g ist man schwerelos.
 
R

Ruski21

Also ich würde mich nicht festhalten, Da es (für mich) ein komisches gefühl ist
lieber ohne festhalten weil man ja eh nix ändern kann .
denn einzigen afterburner denn ich Fahre ist nur der XXL da die anderen irgendwie (für mich ) zu langweilig sind .
Ich finde beim XXL wird es richtig mit den Kräften bewust und da spilet bestimt die höhe ein wichtigen punkt bei
 

deface

10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Februar 2009
Beiträge
1.871
Punkte Reaktionen
618
Alter
33
Der XXL ist aber kein Afterburner Fabrikat, sondern der XXL heißt auch als Bautyp bei KMG XXL. Zu den Afterburnern zählen z.b. Rocket und Hip Hop Fly. Dann gibt es auch noch den X-Factor, der ja nicht von rechts nach links Pendelt, sondern zum Publikum hin und wieder weg. Das ganze nennt KMG dann Freak Out.
 
R

Ruski21

@deface
Danke für die info
ich ging davon aus
das es kein unterschied macht da die ja in prenzip gleich sind und auch von der fahrbewegung gleich sind
nur die höhe ist halt unterschiedlich
und die sitzplatz möglichkeit
werend der XXl 4 abschnitte hat hat ein rocket 6
wuste nicht das es da so viele unterschiede gibt
 
S

saltomortale

Also ich sehe es genauso wie ruski

Mann braucht sich nicht festhalten

weil sonst sieht es immer so verkrampft aus

weil wie Jürgen Kauffmann immer am Expierience sagte:

Hey Mädels mach mir mal nicht den Bügel kaputt, der heist nicht umsonst Sicherheitsbügel, den brauchst du nicht so verkrampft festhalten, weil der hält dich.

Lg chriss
 
C

ClaravonDitfurth

Also ich mag alle Power-Schaukeln, egal ob Steetfighter ("Virus" von Lagerin), Afterburner ("Chaos" von Rieger), Freak-Out ("X-Factor" von wem-auch-immer), XXL, Zinnecker-Frisbee oder Huss-Frisbee.
 
Oben