Modellbau LC-12 "Fahrgeschäftbeleuchtung"

rolfPower

...ist neu dabei
hallo er mal
ich komme nicht weiter mit dem lc-12 weil reihen licht macht er 1,2,4 und 3,5 macht flacker ist dass normal und andere frage ist wieviel kann ich SMD-led mit oder ohne widerstand, bis jetzt habe ich zur porbe mit mit widerstand. wer hat jemann sollche zusammen gebau
 

kirmes_rocks

Kirmes Fan
Es kommt auf die Ausgangsspannung der smd´s an... die sind sind jeh nach Farbe unterschiedlich..z.b. bei der Farbe gelb bekommst du 11 in Reihe gelötet
 
M

Manni23

Ohne Grundkenntnisse würd ich erstmal garnicht mit dem SMD-Löten anfangen...

Informier dich am besten hier mal http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm

Da gibts alles was du über Widerstände, Strom, Spannungsabfall ect. wissen musst ;)

Weil sonst wirst du nur schwierigkeiten bekommen.

Das LC-12 hat doch mehrer Programme oder nicht? Flackern 3 und 5 auch nur bei den anderen Programmen? Wenn ja würd ich nochmal die verdrahtung überprüfen...
 

kirmes_rocks

Kirmes Fan
das war darauf bezogen, dass smds nur mit einer bestimmten spannung laufen, is sie zu niedrig leutchen sie sehr schwach, ist sie zu hoch hat man ein sehr kurzes vergnügen, deswegen benutzt man widerstände. Bei der Reihenschaltung kommt es ja auf den Gesamtstrom an, wie viele man in reihe bekommt (u1+u2+u3...=u Gesamt)...bei parallelschaltung natürlich nicht, da muss man auf die stromstärke achten...
 
M

Manni23

Bei der Reihenschaltung kommt es ja auf den Gesamtstrom an, wie viele man in reihe bekommt (u1+u2+u3...=u Gesamt)


Du meinst sicherlich die Spannung nicht Strom ;)
 
Habe auch das LC 12 , aber nicht von Conrad sondern direkt von Tams, habe keine Probleme mit der Steuerung von 12 Volt DC sowohl auch 16 V AC .
Bei den LED´s und SMD bane ich nach Fragen getrennt und nach jedem Auisgang den entsrechenden Wiederstand anglötet und die Leds Smds parealel geschalt. dieses funktioniert auch.
 
Oben