Mädchen erlitt Herzstillstand im Free Fall Turm

Michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
10.781
Likes
28.625
Alter
50
Mädchen erlitt Herzstillstand im Schreckensturm

Nach der Fahrt im "Twilight Zone Tower of Terror" blieb ihr Herz stehen. Fast hätte das 16-jährige Mädchen den zweimaligen Fahrstuhlsturz in der Attraktion von Disney World in Florida nicht überlebt. In dem Freizeitpark starb vor genau einem Monat ein Vierjähriger nach einer Marsflugsimulation.

Orlando, Florida - Leanne Deacon sagte ihrer Mutter nach der Fahrt mit dem "Schreckensturm", dass sie sich seltsam, aber o.k. fühle, berichtete der Polizeisprecher von Orange County, Jim Solomons. Doch dann blieb ihr Herz stehen. Rettungskräfte konnten die 16-jährige Britin aus Leicestershire zwar wieder beleben, doch sie befand sich Dienstagnacht (Ortszeit) noch in einem kritischen Zustand, wie ein Sprecher des behandelnden Krankenhauses in Orlando sagte.

Der "Twilight Zone Tower of Terror" ist einem Geisterhotel nachempfunden. Die Besucher betreten einen altertümlich anmutenden Fahrstuhl, mit dem sie 13 Stockwerke in die Höhe schießen, um dann zweimal 30 Meter in die Tiefe zu fallen. Der Freizeitpark hatte die Attraktion zunächst geschlossen, am Mittwoch wurde sie wieder freigegeben. In einer schriftlichen Stellungnahme gab Disney bekannt, dass das Unternehmen mit der Familie fühle und ihnen jede Unterstützung geben würde.

In diesem Jahr kam es bereits zu zwei Todesfällen in Disney World in Orlando. Genau vor einem Monat starb der vierjährige Daudi Bamuwamye aus Pennsylvania, nachdem er die Marsflug-Simulation "Mission: Space" besucht hatte. Er wurde zunächst in den Armen seiner Mutter ohnmächtig und starb später im Krankenhaus. Die Autopsie ergab zunächst keine genaue Todesursache. Im Februar kam die 77-jährige Gloria Landa aus Minnesota nach dem Besuch der "Pirates of the Caribbean", eine Art Geisterbahn mit Bootsfahrt, zu Tode. Sie hatte Diabetes und bereits mehrere Schlaganfälle hinter sich.

Vor einem Monat erklärte der Experte für Sicherheitsprüfungen Richard McCary in einem Interview des Senders CNN, dass es in den USA keine verbindlichen Standards für die Gewährleistung der Sicherheit von Anlagen in Vergnügungsparks gebe. Die Überprüfung werde weitgehend den jeweiligen Unternehmen überlassen. Ein weiterer Fachmann für Anlagensicherheit, Randy King, sagte CNN, in Vergnügungsparks gebe es kaum Alterbeschränkungen. Die Zulassung zu einer Tour erfolge meist an Hand der Körpergröße.


Quelle : Spiegel.de
 
Registriert
10. Juni 2004
Beiträge
552
Likes
296
Alter
31
Erstmal mein Mitgefühl.
Aber ich möchte ganz ehrlich auch sagen, dass man darauf achten soll ob man körperlich auf ein fahrgeschäft passt, also verfassnungstechnisch,
ich musste meinen vater auch schon dass ein oder andere mal davon abhalten sich irgendwo reinzusetzten wo es für diabetiker verboten ist.
Man sollte die Kräfte in einem Fahrgeschäft nie unterschätzen, wenn man körperlich beeintrechtigt gegenüber einem fahrgeschäft ist, sollte man es lassen
 
E

Ejection Seat

Ich schließ mich deinem Mitgefühl an
und muß sagen vom Prinzip hast du Recht leider ist es so das viele ihre gesundheitlichen Probleme gar nicht kennen oder wissen. Wenn wissentlich dann klar setzt man den Menschenverstand voraus aber leider wissen es viel wirklich nicht.

Ein Bekannter von mir ging mal wegen einer Erkältung zum Doc und der machte mal gleich einen Test mit ihm um alles mal so durch zu checken und plötzlich stellte man fest er ist Zuckerkrank, ein Schock aber er wußte es nicht und fuhr damals die schärfsten Dinger mit, fühlte sich zwar etwas neblig danach aber es ging recht schnell wieder gut. Jetzt macht er es auch nicht mehr. Ist schon Käse wenn man so endet.
Naja hauptsache sie schaft es oder hab ich was überlesen? Dann bitte ich um Entschuldigung.

LG
Ejection Seat
 
Oben