Meine Erfahrung auf der Reise

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Carsten Pfarr

Hallo

ich habe mal wieder eine schöne Erfahrung gemacht ich bin jetzt 7 Jahre Rekommandeur aber so etwas habe selbst ich noch nicht erlebt. Also bei mir Meldete sich jemand auf meine Anzeige Reko sucht arbeit. Ok ich Telefonierte mit ihm ich will keine Namen sagen, ich wollte nur das Schützenfest in Hannover und Hamburger Dom mitmachen. Das war per Tel. Ok und ich habe ausdrücklich gesagt das ich einen Job als Reko suche. Ja dann kommen sie doch das geht alles Ok geld stimmte am Tel. auch. Gut ich kam Dienstags abends an das Geschäft stand schon aber was für ein Geschäft ist das denn dachte ich anfangs sieht ja nicht gerade gut aus.



Am Dienstag Abend machten wir nix mehr ich sagte ich geh nochmal über den Platz, da war er nicht begeistert davon. Da fing es schon an er wollte immer wissen was ich mache. Da hab ich aber nicht mitgespielt. Es hieß dann Mittwoch morgen 9 Uhr Arbeitsbeginn ich und mein Polnischer Kollege waren um 9 da aber der Chef nicht. Naja Abends sagte er dann zu uns wir wären erst um halb 10 da gewesen ich werte mich sofort. Die Chefin regelt es dann mit meinen Papieren die war Ok. Er sagte dann zu mir ja der Break Dance ist ein anderes Geschäft als der Macig man muß auf die
Gelenke achten und so weiter und so weiter. Oh Gott dann war der Freitag gekommen die Spielzeit beginnt um 3. Ok der Chef kam und sagte du Sammelst Chips mit deinem Kollegen ein, das ging ja Anfangs und die Leute kamen der Chef machte selbst Reko. Aber wie schlecht sowas schlechtes hab ich noch nie gehört, das ist ja nicht alles der Macig sieht echt beschissen aus von Außen. Aber nicht nur das er ist auch Technisch nicht einwandfrei auf einmal gingen an meinem Rotem Arm die Bügel nicht auf das Meldete ich dem Chef er schrie mich an sei Ruhig sei Ruhig.




Und dann ging das ein Paar mal so an dem Abend, ich war Fertig die Lichter vielen ab und zu aus. Echt die scheiß Reko von Chef und seiner Frau war so schlecht das die Leute weg blieben.
Ich kam mir vor wie ein Sklave bis zu diesem Zeitpunkt habe ich keinen € gesehen er wollte mir schon Mittwochs 20€ geben aber nix ich fragte nach es hieß dann seih Ruhig.
Ich Beschloß dann die Nacht geht rum und Morgens Packte ich und ging.
Aber echt so ein Geschäft so Vergammeln zu lassen da schämt man sich auch als Arbeiter. Die Musik und die Reko mißerabel.



Der Chef hat schon Arbeiter geschlagen hab ich gehört, die Arbeiter bekommen selten den Lohn der ausgemacht ist.
Bevor man wo anfängt sollte man erst mal Aushelfen kann ich nur jedem empfehlen.
Naja ich denke mal es gibt ja überall schwarze Schafe.

gruß Carsten
 
B

bipabo

ZITAT(kupfer28 @ Jul 5 2008, 12:09 PM)
Hallo ich habe mal wieder eine schöne Erfahrung gemacht ich bin jetzt 7 Jahre Rekommandeur aber so etwas habe selbst ich noch nicht erlebt. Also bei mir Meldete sich jemand auf meine Anzeige Reko sucht arbeit. Ok ich Telefonierte mit ihm ich will keine Namen sagen, ich wollte nur das Schützenfest in Hannover und Hamburger Dom mitmachen. Das war per Tel. Ok und ich habe ausdrücklich gesagt das ich einen Job als Reko suche. Ja dann kommen sie doch das geht alles Ok geld stimmte am Tel. auch. Gut ich kam Dienstags abends an das Geschäft stand schon aber was für ein Geschäft ist das denn dachte ich anfangs sieht ja nicht gerade gut aus. Am Dienstag Abend machten wir nix mehr ich sagte ich geh nochmal über den Platz, da war er nicht begeistert davon. Da fing es schon an er wollte immer wissen was ich mache. Da hab ich aber nicht mitgespielt. Es hieß dann Mittwoch morgen 9 Uhr Arbeitsbeginn ich und mein Polnischer Kollege waren um 9 da aber der Chef nicht. Naja Abends sagte er dann zu uns wir wären erst um halb 10 da gewesen ich werte mich sofort. Die Chefin regelt es dann mit meinen Papieren die war Ok. Er sagte dann zu mir ja der Break Dance ist ein anderes Geschäft als der Macig man muß auf die
Gelenke achten und so weiter und so weiter. Oh Gott dann war der Freitag gekommen die Spielzeit beginnt um 3. Ok der Chef kam und sagte du Sammelst Chips mit deinem Kollegen ein, das ging ja Anfangs und die Leute kamen der Chef machte selbst Reko. Aber wie schlecht sowas schlechtes hab ich noch nie gehört, das ist ja nicht alles der Macig sieht echt beschissen aus von Außen. Aber nicht nur das er ist auch Technisch nicht einwandfrei auf einmal gingen an meinem Rotem Arm die Bügel nicht auf das Meldete ich dem Chef er schrie mich an sei Ruhig sei Ruhig.
Und dann ging das ein Paar mal so an dem Abend, ich war Fertig die Lichter vielen ab und zu aus. Echt die scheiß Reko von Chef und seiner Frau war so schlecht das die Leute weg blieben.
Ich kam mir vor wie ein Sklave bis zu diesem Zeitpunkt habe ich keinen € gesehen er wollte mir schon Mittwochs 20€ geben aber nix ich fragte nach es hieß dann seih Ruhig.
Ich Beschloß dann die Nacht geht rum und Morgens Packte ich und ging.
Aber echt so ein Geschäft so Vergammeln zu lassen da schämt man sich auch als Arbeiter. Die Musik und die Reko mißerabel.
Der Chef hat schon Arbeiter geschlagen hab ich gehört, die Arbeiter bekommen selten den Lohn der ausgemacht ist.
Bevor man wo anfängt sollte man erst mal Aushelfen kann ich nur jedem empfehlen.
Naja ich denke mal es gibt ja überall schwarze Schafe.

gruß Carsten[/b]



Tröste Dich,nicht nur im Schaustellergewerbe ist es so,sondern bei vielen anderen sesshaften Firmen auch.In vielen Firmen geht es asozial zu,der Chef ist ein geiziges Arschloch und in Wirklichkeit strumpel dumm.
Ich vermute mal,das heute mittlerweile 5 von 10 Arbeitnehmern ihrem Lohn hinterher laufen.
 

Mack Rides

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
9. November 2006
Beiträge
686
Punkte Reaktionen
724
Alter
58
Hallo Cartsten,

deinen Bericht finde ich ja nicht schlecht, das du uns teilnehmen lässt, aber er ist sehr schwer zu lesen, der zusammenhang ist ein bisschen durcheinander.
Also war es anders als Vereinbart wurde? Ob der Chef schlecht ist oder nicht, liegt ja immer beim Betrachter.
 
V

Venom

Ich hab grad eine Art Deja Vu .. nur das sich bei alles in den 80ern abspielte.
Ich bin erstaunt, dass Du so ruhig und gelassen damit ungegangen zu sein scheinst.. ich war es damals nicht.
Erstaunlich, das es immer noch solche Schausteller gibt und die mit ihrer Art und Weise mit Menschen umzugehen, anscheinend immer noch irgendwie durchkommen. (Sofern deine Geschichte der Wahrheit entspricht)
Nur gut das ich ebenso das Glück hatte, auf Schausteller zu treffen, bei denen man sich rund um pudelwohl fühlen konnte / kann ...
 
S

schudi

Was dir da wiederfahren ist,ist schon ******,scheer aber nicht alle über einen Kamm,ich hoffe du hast in deinen 7 Jahren auch positivere Erfahrungen gemacht.

Was ich aber nicht verstehe ist,warum man dafür 2 Themen aufmachen muss,kann auch zufall sein,jedoch dachte ich das es hier Moderatoren gibt,aber anscheinend pennen die noch :biggrin:
 
D

danny85

ZITAT(schudi @ Jul 5 2008, 02:56 PM)
Was dir da wiederfahren ist,ist schon ******,scheer aber nicht alle über einen Kamm,ich hoffe du hast in deinen 7 Jahren auch positivere Erfahrungen gemacht.

Was ich aber nicht verstehe ist,warum man dafür 2 Themen aufmachen muss,kann auch zufall sein,jedoch dachte ich das es hier Moderatoren gibt,aber anscheinend pennen die noch :biggrin:[/b]



Hab ich auch schon selbst gesehen da ich in Kaiserslautern wohne und der Messplatz genau vor meiner Haustüre ist und ein Kollege aus der schule mit seinem Miniscooter da steht dachte ich mich beim Aufbauen ich komm mal vorbei also lief ich über denn Platz und beobachtete wie ein Bekannter Schausteller sein Mitarbeiter eine mit der Faust auf gut deutsch "auf die Fresse gab"" nur weil er nicht schnell genug denn mittelbau unterbaute, > man beachte es war abends um 19 uhr :threaten: ich verstehe das einfach nicht das man so mit seinen Mitarbeitern um geht -.-' was wäre wenn diese alle weg laufen würden dann würde der gute Herr alleion da stehen...

P.s Der Sohn des Schaustellers schüttelte nur denn Kopf und lief an mir vorbei und brummte vor sich hin bald bin ich allein unterwegs dann muss ich mir diese scheiße nicht mehr geben...

Ich finde es einfach assozial wie die Chefs mit denn leuten um gehen immer hin sind sie abhänging von denn Leutz..
 
F

FlyingCircus

Hi
Ja das ist schon assi sowas aber nicht jeder ist so .Ist im Berufs leben auch so wer sich sowas gefahlen lässt weis ich auch nicht .Einfach Sachen packen und nichts wie weg .Habe auch mal sowas erlebt aber das führt zu nichts die meisten Schausteller sind Ok und haben ihr Personal oft Jahrelang .Die würden nicht so lange bei ihnen bleiben wenn sie das Personal schlecht behandeln würden .
Gruss :wink:
 
D

danny85

ZITAT(FlyingCircus @ Jul 7 2008, 02:57 PM)
:threaten:
Hi
Ja das ist schon assi sowas aber nicht jeder ist so .Ist im Berufs leben auch so wer sich sowas gefahlen lässt weis ich auch nicht .Einfach Sachen packen und nichts wie weg .Habe auch mal sowas erlebt aber das führt zu nichts die meisten Schausteller sind Ok und haben ihr Personal oft Jahrelang .Die würden nicht so lange bei ihnen bleiben wenn sie das Personal schlecht behandeln würden .
Gruss :wink:[/b]



Da haste recht ich sag ja auch nicht das alle so sind aber dieser Schausteller wäre dafür bekannt .... mir tun nur die Arbeiter leid
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
ZITAT(danny85 @ Jul 5 2008, 05:54 PM)
Hab ich auch schon selbst gesehen da ich in Kaiserslautern wohne und der Messplatz genau vor meiner Haustüre ist und ein Kollege aus der schule mit seinem Miniscooter da steht dachte ich mich beim Aufbauen ich komm mal vorbei also lief ich über denn Platz und beobachtete wie ein Bekannter Schausteller sein Mitarbeiter eine mit der Faust auf gut deutsch "auf die Fresse gab"" nur weil er nicht schnell genug denn mittelbau unterbaute, > man beachte es war abends um 19 uhr :threaten: ich verstehe das einfach nicht das man so mit seinen Mitarbeitern um geht -.-' was wäre wenn diese alle weg laufen würden dann würde der gute Herr alleion da stehen...

P.s Der Sohn des Schaustellers schüttelte nur denn Kopf und lief an mir vorbei und brummte vor sich hin bald bin ich allein unterwegs dann muss ich mir diese scheiße nicht mehr geben...

Ich finde es einfach assozial wie die Chefs mit denn leuten um gehen immer hin sind sie abhänging von denn Leutz..[/b]



Ich für meinen teil finde das du es etwas anders hättest schreiben sollen. Nun denkt doch wieder jeder das alle Schausteller so sind. Ist doch immer so das einer was macht und dann sind es gleich alle.
Es gibt mit Sicherheit auch schwarze Schafe in dem Gewerbe, aber ich habe auch schon Aufbau Arbeiten mit ansehen dürfen wo der Chef mit seinen Mitarbeitern gelacht hat und alle in Anführungszeichen Spass bei der Arbeit hatten.
 
L

little ME-Freak

Also, vor 2 Jahren habe ich beobachtet, wie ein Chef seine Mitarbeiter 3-fach verfi**ktes Ar*****ch nannte, das Jahr drauf standen die beiden mit Taschen in der Bushaltestelle, in der Kasse war ein Schild: Aushilfe gesucht. DIe Rechtschreibung wäre selbst bei mir besser gewesen. Ich habe dann vor einem halben Jahr mit einem Vorarbeiter von einem bekannten Autoscooter gesprochen, der mir sagte, egal was jemand tut, solange er nichts unheilbar zerstört kann man nicht dauern auf jemanden Böse sein.
ICh finde er hat recht, ich hätte am liebsten "Armen" gesagt, weil er kurz davor auch mit einem Mitarbeiter Geschimpft hatte, da dieser auch ein Teil des GEschäftes kaputt gemacht hat.

Grüße,
DIrk
 
C

Carsten Pfarr

ZITAT(danny85 @ Jul 7 2008, 04:49 AM)
Da haste recht ich sag ja auch nicht das alle so sind aber dieser Schausteller wäre dafür bekannt .... mir tun nur die Arbeiter leid[/b]



Wie du kennst diesen Schausteller aus Berlin hast du auch schon dort gearbeitet?


gruß Carsten
 

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
11.082
Punkte Reaktionen
31.922
Alter
50
Das wird ja immer geiler hier.


==Thema geschlossen==
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben