Neuer Freizeitpark ab 08.04. geöffnet

Mack Rides

Stammuser
Stammuser
Registriert
9. November 2006
Beiträge
687
Punkte Reaktionen
737
Alter
59
Fun Park eröffnet erst im April 2008


Die Eröffnung des Fun Parks Meppen verschiebt sich um ein Jahr. Der Investor Hendrikus van der Most wörtlich: "Im April 2008 fangen wir an."



[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.neue-oz.de/_images/noz_print/2007-03-06/16021621.jpg


Der Niederländer ließ es sich nicht nehmen, Meppener Stadtratsmitglieder auf dem rund 60 Hektar großen Areal in Meppen-Hüntel persönlich zu begrüßen und deren Fragen zu beantworten. Danach soll das Gelände mit allen Attraktionen 2009 komplett fertig sein. In den ersten Kalkulationen betrug die Investitionssumme rund 20 Millionen Euro. Jetzt teilte van der Most mit: "Ich kann es nicht auf fünf Millionen Euro genau sagen. Es werden aber wohl 30 bis 35 Millionen Euro werden." Eine Ursache für die Kostenexplosion seien die hohen Auflagen in Deutschland - unter anderem die Brandschutzsicherung. Dies sowie weitere Probleme mit den Genehmigungen seien Hauptgründe für die zeitliche Verzögerung. Ursprünglich sollten die ersten Flitzer bereits Ostern 2007 über die Rennstrecken sausen. Bis zum nächsten Jahr muss sich das Publikum (ab 16 Jahren) mit einer Internetpräsentation unter www.fun-park-meppen.de begnügen.

Allerdings plane der Veranstalter nach eigenen Angaben noch in diesem Jahr die Eröffnung eines Präsentationsraumes. Hier kann der Besucher Rennwagen, Quads und Motocrossmaschinen bewundern, mit denen er im kommenden Jahr über die Pisten rasen soll.

Erste sichtbare Arbeiten auf dem Areal sind bereits angelaufen. Projektmanager Heiner Meiners führte die Stadtratspolitiker über das Areal des ehemaligen RWE-Gaskraftwerkes. So wurden bereits die meisten Bäume für den 6,2 Hektar großen und bis zu 1,5 Meter tiefen See gerodet. Vom Kühlturm aus mündet später einmal aus 13 Meter Höhe eine 800 Meter lange Wildwasserbahn in den See. Neben einigen Erdbewegungen sind auch schon die Fundamente für eine 73 mal 78 Meter große Cartbahnhalle gegossen. Zudem wurden einige Gebäude entkernt, in denen u.a. Hotels (bis zu 600 Betten) sowie Discotheken untergebracht werden sollen. Zu den weiteren zukünftigen Attraktionen zählen Wasserski, Motocross-Strecke, Offroad-Strecke, Rennstrecke (3,2 Kilometer), Quad-Fahren, Ferrari-Rennstrecke, Dragster-Bahn, Indoor-Kirmes (mit riesiger Achterbahn), Restaurants, Cafés und Wellness-Angebote.

Zu den ersten Maßnahmen gehöre der Umbau des 1998 erstellten RWE-Bürogebäudes zu einem Jugendhotel. Damit es bei den vielen motorsportlichen Aktivitäten nicht zu häufigen Unfällen kommt, kündigte van der Most bereits an: "Die Besucher müssen am Eingang zuerst pusten." Nach der Alkoholkontrolle würden die täglich bis zu 1000 Gäste in 20er-Gruppen von Gästeführern ganztägig betreut.


http://www.neue-oz.de/information/noz_prin...d/16021621.html
 
&

"TOP"BREAKER

Also ist das nun ein "racing" park oder ein freizeitpark?
 
R

Ridefreak

Eher ein Racing-Park...Hört sich aber nicht so besonders an,bestimmt wieder sowas wie das Kernwasser-Wunderland :mf_gap:
 
Oben