Neuheit Neuheit von Premier Rides für 2023 "Schwarzkopf Enterprise"

Roland Kaiser

Kirmes Fan
Stammuser
Registriert
18. Juni 2009
Beiträge
535
Likes:
823
Alter
62
Abend Gemeinde,

im Halbtran nahm ich heute Mittag eine Werbeanzeige von Premierrides im Internet wahr: eine Schwarzkopf Enterprise für 2023!
Leider finde ich die verf..xxx Anzeige nicht mehr.... Es waren auf dem Bild die typischen Schwarzkopf Enterprise Gondeln abgebildet.
Das wäre natürlich ein Hammer wenn das legendäre Fahrgeschäft eine Neuauflage erleben würde!!!!

Hat jemand nähere Informationen?

Danke und Grüße
 

Rainer Wallenfang

Stammuser
Registriert
31. Januar 2009
Beiträge
3.330
Likes:
5.103
Alter
60
Ich bin auch schon hierrüber informiert und kann es gar nicht fassen! Das kann heißen,dass Wieland Schwarzkopf noch alte Pläne seines Vaters hat und jetzt sich an diesen amerikanischen Hersteller wendet,wo er für 2024 auch eine Neuauflage der "Wildcat" angekündigt hat.
Wenn die Gondeln wirklich,so wie Roland schreibt,an die alte schöne Form sich orientieren,dann können wir uns wirklich darauf freuen!
Denn am 13.8.2023 ist es genau 50 Jahre her,als die allererste Enterprise ausgeliefert wurde!
 
Registriert
5. Juni 2005
Beiträge
2.525
Likes:
3.588
Das ist doch der Christopher Zettel aus München vom Rund um den Tegernsee. Frau Zettel kommt glaub ich gebürtig aus Hamburg / Neumünster . Daher die Verbindung zu Hamburg , der Lasertag lief doch auch unter Christopher Zettel / Nancy Zettel .

Aber somit dürfte der Mondlift eigentlich weiterhin auch auf der Wiesn stehen .
 

Powerinsider1

Stammuser
Registriert
28. November 2018
Beiträge
221
Likes:
669
Das ist doch der Christopher Zettel aus München vom Rund um den Tegernsee. Frau Zettel kommt glaub ich gebürtig aus Hamburg / Neumünster . Daher die Verbindung zu Hamburg , der Lasertag lief doch auch unter Christopher Zettel / Nancy Zettel .

Aber somit dürfte der Mondlift eigentlich weiterhin auch auf der Wiesn stehen .
Aber nur wenn der neue (nicht Münchner) Besitzer dort bewirbt.
 

Denn Is

KF Premium Mitglied
Stammuser
Registriert
16. Juli 2012
Beiträge
122
Likes:
469
Habe ich auch nie bestritten. Betonung liegt ja auf „gereist“ und nicht „besaß“. Letzter Platz ist immerhin 3,5 Jahre her (Juli 2019).
Ich meine mich zu erinnern, dass dieses Geschäft schon mal irgendwo inseriert war und in der Beschreibung stand, dass die Laser-Tag-Ausrüstung nicht mehr vorhanden ist. Damals konnte nur die Front und das Zelt erworben werden. Leider finde ich das Inserat aber auf die schnelle nicht...

Zu Zettl würde der Mondlift aber irgendwie ja auch gut passen - immerhin hat der mit dem Rund um den Tegernsee auch einen anderen Klassiker aufgemöbelt.
 
Registriert
13. September 2022
Beiträge
69
Likes:
153
Ich meine mich zu erinnern, dass dieses Geschäft schon mal irgendwo inseriert war und in der Beschreibung stand, dass die Laser-Tag-Ausrüstung nicht mehr vorhanden ist. Damals konnte nur die Front und das Zelt erworben werden. Leider finde ich das Inserat aber auf die schnelle nicht...

Zu Zettl würde der Mondlift aber irgendwie ja auch gut passen - immerhin hat der mit dem Rund um den Tegernsee auch einen anderen Klassiker aufgemöbelt.
Vorallem hat er ja noch die Godeln dieses Jahr bei SAD erneuern lassen so hab ich es bei der Wiesen gesehen
 

Denn Is

KF Premium Mitglied
Stammuser
Registriert
16. Juli 2012
Beiträge
122
Likes:
469
Wirklich erwartet hat das wohl tatsächlich niemand, aber etwas besseres hätte dem Mondlift auch nicht passieren können - wenn das Top Spin jetzt noch einen Käufer findet, bleiben uns zwei verloren geglaubte Anlagen erstmal erhalten. Das lässt ja auch die Hoffnung keimen, dass Zehles ihre Geschäfte nicht einfach irgendjemand verkaufen.

Um aber mal auf das eigentliche Thema zurückzukommen: Irgendwie überrascht mich diese Ankündigung doch etwas im Hinblick auf den Fahrgeschäftstyp - zumindest für die Reise sehe ich da eigentlich kein wirkliches Potential, höchstens für den Parkbereich. Für die kleineren Plätze auf denen eine Enterprise gut funktionieren würde, dürften die Anschaffungskosten viel zu hoch sein. Und auf dem Oktoberfest hat der Mondlift dieses Jahr nun (selbst aus Fansicht) keine überragende Resonanz erfahren - es bleibt also spannend, wo wir so ein Geschäft mal zu Gesicht bekommen.
 

oktopus

...ist neu dabei
Stammuser
Registriert
8. Mai 2011
Beiträge
436
Likes:
7.309
Der Fahrgeschäftstyp "Enterprise" kann und wird sich wieder auf dem Markt behaupten, es gibt einige gute Gründe dafür, aber imho auch einiges zu beachten:

1) Durch den Weggang vieler anderer Karussells sind Lücken entstanden, die gefüllt werden möchten. Eine Enterprise wird durchaus wieder einen Neuheiteneffekt beim Publikum hervorrufen. Der Durchbruch kann allerdings einige Zeit dauern, da sich reisende Enterprisen ins Bewusstsein des Publikums rufen müssen, man jahrelang diesen Typus vernachlässigt hat. Der neue Betreiber braucht zunächst also etwas Geduld bzw. muss sich bei der Präsentation/Show und Rekommandation voll einbringen.

2) Da viele Enterprisen aus den Parks verschwunden sind, auch angeblich wegen fehlender Ersatzteile (kann ich nicht nachprüfen bzw. glauben), ergibt sich hier für den jeweiligen Hersteller noch eine weitere große Chance im stationären Parkbereich aufzutrumpfen. Die Zeit drängt, da viele Parks die entstandenen Lücken schnell füllen möchten. Hier muß für den Parkbereich allerdings das Gesamtpaket mit Anschaffungskosten plus Service (negative Erfahrung kompensieren!!!) stimmen.

3) Eine Enterprise füllt genau die Lücke zwischen den bodennahen Rundfahrern und den Thrillgeräten, wie z.B. einem Fabbri Booster. Die unter 1) genannte Lücke wird also durch die Enterprise mit einem eher familientauglichen Fahrgeschäft gefüllt, auch dieses liegt voll im Trend und ist zukunftsträchtig. Parkgäste mit Erfahrung auf der Enterprise werden ihren Liebling auf der Reise wiedererkennen. Dazu müssen aber evtl. erstmal einige Geschäfte des Typs Enterprise neu auf die Reise.

4) Wer sich eine Enterprise zulegt, sollte den Fokus zunächst auf ganz große und den Rest von kleinen Plätzen legen. Wie jüngst auch schon einige Mini-Riesenräder für kleine Plätze aufgetaucht sind, kann die Enterprise erstens kleinere Plätze bedienen/wiederbeleben und muss sich zweitens Stamm-Grandplätze erarbeiten (München ist ein guter Ansatz, die Vorarbeit wurde geleistet). Mittelgroße Plätze erfordern aufgrund der Konkurrenzsituation einen deutlich größeren Einführungsaufwand.

5) Die Enterprise liegt hinsichtlich des Aufbauaufwands/der Betriebskosten bzw. der Transporte auch im Trend. Ein bewährter Geschäftstyp mit eigentlich wartungsfreudigen Einzelteilen. Weiter gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten, sodass man auch hier von der Thematisierung aus dem Vollen schöpfen kann. Der Fahrgeschäftstypus ist hinlänglich bekannt, man muß nur das seit Jahren vernachlässigte Publikum an sämtlichen Stellen wieder aufsammeln und anlernen.

6) Zu beachten ist, daß besonders die Enterprise auf Reisen gut verarbeitet werden will. Nur teilnahmslos auf das Publikum zu warten, oder immer dieselben Sprüche herunterzuleiern, funktioniert nicht. Eine neue Enterprise könnte auch zwei Geschwindigkeitsstufen bieten (Huss zum Start, Schwarzkopf zum Endspurt).

7) Auch die Idee mit der waagerechten Aussichtsfahrt ist nicht schlecht, verwässert aber das Fahrerlebnis. Entweder Enterprise "volle Kanne" oder Aussichtsfahrt für die "Vorsichtigen". Und die Rückwärtsfahrt begeistert natürlich auch das Publikum. Es gibt weitere Ideen für den Fahrablauf, wie mehrmaliges Beschleunigen und Bremsen vor dem Abheben. Das Fahrgeschäftskonzept gibt auch showmäßig sehr viel her.

8) Für den Hersteller ergibt sich weiter die Chance, auch wieder Ufo-Geschäfte ausgehend von den Enterprisen zu entwickeln. Gerade in Amerika wartet man auf sowas, wenn ich den ganzen Foren Glauben schenken kann. Anstatt Ersatzteile zu verschicken, würde ich gleich neue Anlagen z.B. nach Amerika verkaufen.

Schwarzkopf/Premier Rides und Huss machen es zurzeit genau richtig, alle Zeichen stehen auf grün. Bin sehr zuversichtlich, auch hinsichtlich der neuen Fahrgeschäfte von Huss. Vorausgesetzt natürlich, daß die altbekannte Qualität noch erkennbar ist. Zuallererst muß der Fahrgeschäfts-Käufer glücklich gemacht werden.
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben