NRW: Aus für die Kirmes

Marc Paßlack

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
22. Mai 2012
Beiträge
4.930
Punkte Reaktionen
36.795

J.P.

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
23. Oktober 2010
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
1.795
Alter
39
Also, mit der Angst kann man es wirklich zu tun bekommen.
Aber so düster sehe ich noch nicht für nächstes Jahr. Frage ist wie die darauffolgenden Jahre werden, und wie die Preise nächstes Jahr aussehen werden.

Habt ihr schon mal über eine Spendenaktion für die Schausteller nachgedacht?

Man könnte ja das gesparte Kirmesgeld spenden. Schwierig wird aber die gerechte Verteilung und fraglich ist ob es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist?
 
Registriert
25. Oktober 2018
Beiträge
631
Punkte Reaktionen
2.387
Stark erhöhte Preise kann sich kein Schausteller leisten, weil ja auch viele durch Kurzarbeit oÄ gerade selbst viel weniger Geld zur Verfügung haben. Macht Kirmes dann aber ohnehin viel unattraktiver gegenüber Freizeitparks.
 

Helmi

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. März 2011
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
786
Alter
64
Also, mit der Angst kann man es wirklich zu tun bekommen.
Aber so düster sehe ich noch nicht für nächstes Jahr. Frage ist wie die darauffolgenden Jahre werden, und wie die Preise nächstes Jahr aussehen werden.

Habt ihr schon mal über eine Spendenaktion für die Schausteller nachgedacht?

Man könnte ja das gesparte Kirmesgeld spenden. Schwierig wird aber die gerechte Verteilung und fraglich ist ob es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist?


Moin!

Es gibt in D ca. 5000 Schaustellerbetriebe.
Da müssten ja Millionen Euronen hier an Spendengeldern zusammenkommen.....
Und wie will man das gerecht verteilen....?
Die sowieso schon die Taschen voll haben bekommen auch was ab....?

Gruss
H.
 

Kevin1992

gesperrter user
Registriert
9. August 2017
Beiträge
951
Punkte Reaktionen
1.740
Alter
28
Also, mit der Angst kann man es wirklich zu tun bekommen.
Aber so düster sehe ich noch nicht für nächstes Jahr. Frage ist wie die darauffolgenden Jahre werden, und wie die Preise nächstes Jahr aussehen werden.

Habt ihr schon mal über eine Spendenaktion für die Schausteller nachgedacht?

Man könnte ja das gesparte Kirmesgeld spenden. Schwierig wird aber die gerechte Verteilung und fraglich ist ob es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist?

Für wem willst du spenden ? Die arme Firma Bruch , Barth , Markmann oder am besten noch für die Renoldis ? Um nur einige zu nennen ! Unabhängig von meiner Meinung die ich schreibe , finde ich es ne nette Idee von dir ! ABER.

Gerade Schausteller haben alles aber nicht wenig Geld! Naklar gibt es ne Dunkelziffer von denen die wirklich am Existenz minimum stehen , dass betrifft dann aber eher Mandelbuden , Spielbuden oder Ausschank Besitzer (wenn überhaupt) dann muss man eben sein neuen Mercedes , BMW oder Audi verkaufen oder seine Rolex vom klein 8 jährigen Sohn ins Pfandhaus geben , wenn man wirklich kaum noch Geld hat !

Und wie wird dir das gedankt ? Wenns irgendwann wieder losgeht und du irgendwo eine Bratwurst isst ein Bier trinkst oder ein Fahrchip käufst denkst du da sagt jemand dir danke ? Einzig und allein begrüße ich diese Aktion (sofern sie noch aktuell ist) von der Firma Greier das mann für Geld online Fahrchips bestellen kann - dies ist ein ganz anderes Thema !

Versteht mich bitte alle nicht falsch hier ich bin selber Kirmesfan mit leib und Seele jedoch haben es alle in dieser Situation schwer nicht nur die Schausteller ! Und wie ich bereits an anderer stellen erwähnt habe gibt es so viel schwarze Scharfe für die wir "Privaten" nur "Bauern" sind (nicht alle Schausteller denken glücklicherweise so! ) Aber so ist es leider man muss auch mal die Schattenseiten betrachten ! Ich selber komme aus ner Sinti Familie und wir kennen einige "Reisende" Schausteller und wie die manchmal reden da kommt mir die Galle hoch! Und solchen Leuten willst du / ihr noch Geld für NICHTS in den Rachen stecken ? Dann Spende lieber Beamte im öffentlichen Dienst (Polizei , Ordnungsamt ) oder Krankenpfleger , Ärzte , Feuerwehrleute Geld die jeden Tag für unsere Gesellschaft da sind , die man 24 std 7 Tage die Woche anrufen kann , die kommen wenn man hilfe braucht ! Aber doch bitte nicht (fast) Millionen schwere Unternehmen mit Rolex an der Hand wo der kleine Sohn schon ne halbe Originale Harley Davidsonn fährt , oder Leuten bei denen es brauch ist auf Hochzeiten 3 Tage durch zu feiern und das Brautpaar Briefumschläge vor die füße zu werfen wo mal eben um die 5.000€ drinnen sind andere wären froh solch eine Summe im Monat zu verdienen ! Nein aus mir spricht kein Neid ich gönne auch den Schausteller n ein Gesundes und Finanziell schönes Leben. Wollte aber nur mal zum Ausdruck bringen was ich persönlich davon halte , was du daraus machst ist deine Sache. In dem sinne schönen Sonntag noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21. Dezember 2015
Beiträge
409
Punkte Reaktionen
798
Ich kenne auch Schausteller. Ein Schausteller mit dem ich befreundet bin, nahm mich mal auf einer Familien Feier mit dann haben andere Kollegen das Fest Verlassen, weil sie sich nicht mit einen Bauern an einen tisch sitzen.

Aber für die meisten Schausteller z.b Schneider sind wir keine Bauern. Und für H.P Meier auch nicht.

Und Goetzke sind für uns auch keine Bauern, vorallem werden die von den meisten selber als Bauern gesehen. weil die ja von Privat sind.
 

Immer im November

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
3. Februar 2007
Beiträge
1.135
Punkte Reaktionen
1.760
Also, mit der Angst kann man es wirklich zu tun bekommen.
Aber so düster sehe ich noch nicht für nächstes Jahr. Frage ist wie die darauffolgenden Jahre werden, und wie die Preise nächstes Jahr aussehen werden.

Habt ihr schon mal über eine Spendenaktion für die Schausteller nachgedacht?

Man könnte ja das gesparte Kirmesgeld spenden. Schwierig wird aber die gerechte Verteilung und fraglich ist ob es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist?
Spendenaktion? Klar, Wenn's für die Schausteller super läuft schmeißen die ja auch mit Freibier und Freifahrten um sich.
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.585
Punkte Reaktionen
1.462
Alter
38
Es steht jedem Fan frei,dem Schaustellerbetrieb seiner Wahl ine gewisse Summe aufs Konto zu überweisen.Von mir aus auch in den Briefkasten gesteckt. Da braucht man keine "Spendenaktionen"für.

ICH bin zwar (noch) kein Schausteller aber NEHME auch JEDE SPENDEgerne AN. Wenn genug zusammen kommt, um mir etwas gönnen zu können, KAUFE ich von dem Rest der übrig bleibt DEN THRILLER ZURÜCK! Versprochen! Also fangt schnell an zu Spenden, damit der Thriller unter meiner Regie schon bald seine Runde dreht. ES WÄRE SO SCHÖN, wenn ich mir aber erstmal so richtig was gönnen kann und ihr das klein geschriebene Ignoriert und Euch von den Fetten Großbuchstaben ablenken lässt und mir den Blödsinn glaubt :D :D :D ;)
VIELEN DANK!
 

Kevin1992

gesperrter user
Registriert
9. August 2017
Beiträge
951
Punkte Reaktionen
1.740
Alter
28
Ich kenne auch Schausteller. Ein Schausteller mit dem ich befreundet bin, nahm mich mal auf einer Familien Feier mit dann haben andere Kollegen das Fest Verlassen, weil sie sich nicht mit einen Bauern an einen tisch sitzen.

Aber für die meisten Schausteller z.b Schneider sind wir keine Bauern. Und für H.P Meier auch nicht.

Und Goetzke sind für uns auch keine Bauern, vorallem werden die von den meisten selber als Bauern gesehen. weil die ja von Privat sind.

Ja aber an den Bauern verdienen ! Für uns Sinti sind Schausteller auch Bauern / Chale.

Sorry aber wenn ich sowas lese kriege ich das Kotzen was nehmen die sich raus ? Mensch ist Mensch ! Dabei sind die Schausteller doch auch DEUTSCHE!
 

Kevin1992

gesperrter user
Registriert
9. August 2017
Beiträge
951
Punkte Reaktionen
1.740
Alter
28
WIE WAR NOCH GLEICH DAS THEMA??

Und noch zu dir Kevin.
Kommst selbst aus einer Sinti-Familie wie du schreibst und verbreitest dann hier so namentliche "Pestereien".

Schäm dich

Ach so, noch was da ich ja selbst Beamter bin die du u.a. ja unterstützen möchtest: Auf DEINE SPENDE würde ich explizit VERZICHTEN.

Hast du überhaupt gelesen , was Krinoline schrieb ? Ist das schön so abserviert zu werden wie würdest du dich fühlen wenn dir sowas passieren würde ? Schausteller sind keine Götter ! Und dürfen sich alles erlauben - wenns dir nicht passt was ich dazu geschrieben habe ist das deine Meinung aber alle (nicht) Reisenden / Schausteller als Bauern zu betiteln gehört sich absoulut nicht !

Und ja ich komme aus ner Sinti Familie ich teile deren Ansichten was (nicht Sinti) angeht auch nicht !

Keine sorge so jemand wie dir würde ich auch nichts spenden.
 

P.Schmidt

....ist oft hier
10 Jahre Mitglied
Registriert
25. Januar 2011
Beiträge
782
Punkte Reaktionen
1.882
Alter
35
Ich kann es einfach nicht fassen wie manche hier nur so über das Schaustellergewerbe herziehen können, dabei sind Schaustellerbetriebe meistens die Leute die sonst das meiste Geld in die Staatskasse fließen lassen. Ohne sie wären wir doch längst schon verloren.

Ihr werdet schon noch sehen wo das alles noch hinführt, und ihr werdet euere Augen noch ganz weit aufmachen, wenn am Ende lauter Volksfeste komplett eingestellt werden müssen, da es viele Schaustellerbetriebe nicht schaffen werden durch diese Krise zu kommen.

Und jetzt können manche wieder damit ankommen, von wegen "Andere sind auch von dieser Krise betroffen...", was ja sein mag, aber "die Anderen" haben ja immerhin bis März irgendwie noch Einnahmen erzielen können, um ihre Familien ernähren zu können. Schausteller aber seit rund sechs Monate, einige unter ihnen sogar seit Oktober letztes Jahres nicht mehr !.

Ich möchte Euch mal gerne Erleben, wenn ihr euere Arbeit nicht mehr fortführen könntet und ihr nun im "Leeren" stehen würdet.
Das einzige was hier einige machen würden, ist nur zum nächsten Jobcenter zu rennen und sich Hartz4 zu beantragen, und das wird alles sein.

Denkt mal darüber nach und schreibt hier nicht wie Wild dummes Zeug, das von vorne bis hinten nicht stimmt !!.

LG, P. Schmidt
 
Zuletzt bearbeitet:

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.585
Punkte Reaktionen
1.462
Alter
38
Ich kann es einfach nicht fassen wie manche hier nur so über das Schaustellergewerbe herziehen können, dabei sind Schaustellerbetriebe meistens die Leute die sonst das meiste Geld in die Staatskasse fließen lassen. Ohne sie wären wir doch längst schon verloren.

Ihr werdet schon noch sehen wo das alles noch hinführt, und ihr werdet euere Augen noch ganz weit aufmachen, wenn am Ende lauter Volksfeste komplett eingestellt werden müssen, da es viele Schaustellerbetriebe nicht schaffen werden durch diese Krise zu kommen.

Und jetzt können manche wieder damit ankommen, von wegen "Andere sind auch von dieser Krise betroffen...", was ja sein mag, aber "die Anderen" haben ja immerhin bis März irgendwie noch Einnahmen erzielen können, um ihre Familien ernähren zu können. Schausteller aber seit rund sechs Monate, einige unter ihnen sogar seit Oktober letztes Jahres nicht mehr !.

Ich möchte Euch mal gerne Erleben, wenn ihr euere Arbeit nicht mehr fortführen könntet und ihr nun im "Leeren" stehen würdet.
Das einzige was hier einige machen würden, ist nur zum nächsten Jobcenter zu rennen und sich Hartz4 zu beantragen, und das wird alles sein.

Denkt mal darüber nach und schreibt hier nicht wie Wild dummes Zeug, das von vorne bis hinten nicht stimmt !!.

LG, P. Schmidt

Jeder zahlt Abgaben! Hier kommt es unverschuldet zur Erwerbslosigkeit. Jedem Erwerbslosen steht Grundsicherung zu, was Kredite und Co. betrifft, da kann man immer mit den Banken sprechen und ggf Zahlungen eine Weile sogar pausieren. Hungern muss hier zum Glück keiner.
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.585
Punkte Reaktionen
1.462
Alter
38
Bitte löschen
 

Kevin1992

gesperrter user
Registriert
9. August 2017
Beiträge
951
Punkte Reaktionen
1.740
Alter
28
Ich kann es einfach nicht fassen wie manche hier nur so über das Schaustellergewerbe herziehen können, dabei sind Schaustellerbetriebe meistens die Leute die sonst das meiste Geld in die Staatskasse fließen lassen. Ohne sie wären wir doch längst schon verloren.

Ihr werdet schon noch sehen wo das alles noch hinführt, und ihr werdet euere Augen noch ganz weit aufmachen, wenn am Ende lauter Volksfeste komplett eingestellt werden müssen, da es viele Schaustellerbetriebe nicht schaffen werden durch diese Krise zu kommen.

Und jetzt können manche wieder damit ankommen, von wegen "Andere sind auch von dieser Krise betroffen...", was ja sein mag, aber "die Anderen" haben ja immerhin bis März irgendwie noch Einnahmen erzielen können, um ihre Familien ernähren zu können. Schausteller aber seit rund sechs Monate, einige unter ihnen sogar seit Oktober letztes Jahres nicht mehr !.

Ich möchte Euch mal gerne Erleben, wenn ihr euere Arbeit nicht mehr fortführen könntet und ihr nun im "Leeren" stehen würdet.
Das einzige was hier einige machen würden, ist nur zum nächsten Jobcenter zu rennen und sich Hartz4 zu beantragen, und das wird alles sein.

Denkt mal darüber nach und schreibt hier nicht wie Wild dummes Zeug, das von vorne bis hinten nicht stimmt !!.

LG, P. Schmidt

Jeder Schausteller aus Deutschland kann auch für den Fall der Fälle zum Jobcenter rennen auch wenn es sehr schade wäre.

Aber ich bleibe dabei das die meisten gut bis sehr gut durch diese Krise kommen werden.
 
Oben