[Presse] Auf den Rheinwiesen in Oberkassel haben die ersten Aufbauarbe

M

Merkur

(RPO) Auf den Rheinwiesen in Oberkassel haben die ersten Aufbauarbeiten für die Kirmes begonnen:


Auf Lastwagen werden Achternbahn-Einzelteile herbeigeschafft, die ersten Schausteller und Arbeiter haben ihre Wohnwagen aufgestellt. Ein Rundgang über die entstehende Kirmes.

Eine Woche lang schuften die vier Arbeiter, die Matthias Cordes für den Aufbau seines "Tiroler Dorfs" engagiert hat. Die Bodenplatten, auf denen der österreichische Biergarten aufgebaut werden soll, werden auf einem Lastwagen angeliefert. Ein Kran bugsiert sie auf die Wiese, die Arbeiter passen die Platten nebeneinander ein. Nach und nach entsteht ein uriger Holzboden wie in einem Tiroler Wirtshaus.

Nächste Woche beginnt Matthias Cordes' Familie mit dem Aufbau der Achterbahn "Höllenblitz". Dann werden 30 Arbeiter über eine Woche lang auf den Rheinwiesen schuften. Noch steht der "Höllenblitz" in Darmstadt. Pro Jahr tourt die Achterbahn über rund ein Dutzend Volksfeste. Düsseldorf ist bei den Schaustellern beliebt. Die Geschäfte auf den Rheinwiesen laufen gut. "Natürlich ist das Wetter sehr entscheidend", sagt Matthias Cordes. "Aber generell ist Düsseldorf ein guter Platz."

Anhang anzeigen 3582


Die Schausteller müssen sich mit ihren Fahrgeschäften und Buden für Volksfeste bewerben, die Veranstalter wählen dann aus. "Wichtig ist natürlich, dass wir auf Plätze kommen, die nicht allzu weit von einander entfernt liegen, so dass wir nicht jedes Mal quer durch Deutschland fahren müssen", sagt Cordes.


Anhang anzeigen 3583



Neben dem "Tiroler Dorf" sind auf den Rheinwiesen bereits die Gerüste der Achterbahn "Eurostar" und der Wildwasserbahn "Wild 'n Wet" zu sehen. Kommende Woche wird es am Rhein langsam eng: Dann beginnen noch viele weitere Schausteller mit den Aufbauarbeiten. Pünktlich zum Beginn der Kirmes am 14. Juli muss alles stehen.

Bilder & Text :www.rp-online.de
 
Oben