[Presse] Düsseldorf 1 Mio ist schon voll!

M

Merkur

Größte Kirmes am Rhein
Schon eine Million Besucher

In diesem Jahr lockt die Kirmes mit einer Reihe neuer und vielen altbekannten Attraktionen. Die Aufbauarbeiten auf den Rheinwiesen beinahe abgeschlossen. Ein Rundgang über die Kirmes.

(RPO) Es geht wieder rund auf den Oberkasseler Rheinwiesen. Trotz teilweise tropischer Hitze hat die größte Kirmes am Rhein am Wochenende nach Angaben der Veranstalter bereits eine Million Menschen angelockt. Ein positives Fazit nach dem ersten Wochenende zog auch die Polizei.

Besucher: Knapp eine Million Besucher kam an den ersten beiden Kirmestagen auf die Rheinwiesen. Samstag waren es nach Angaben von Kirmesarchitekt Thomas König rund 400000 gestern knapp 600000. Die Parade an der Reitallee sahen rund 5000 Zuschauer.

DRK-Einsätze: Die Hitze machte vielen zu schaffen. Am Samstag hatte das Rote Kreuz 33 Einsätze auf den Festwiesen verbucht, im wesentlichen wegen Kreislaufschwäche. 19 Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch gestern waren die Rettungssanitäter ständig im Einsatz.

Abgeschleppt: Obwohl Oberkassel weiträumig absperrt ist und den Kirmesbesuchern empfohlen wird, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, waren die Abschleppdienste im Dauereinsatz. Allein 67 Auto-Besitzer suchten bis zum frühen Sonntagmorgen ihren Wagen vergeblich.

„Es gibt immer wieder Unverbesserliche“, so Dieter Beierlein, Einsatzleiter der Kirmeswache. Ob aus Düsseldorf, den Kreisen Neuss oder Mettmann sowie dem Ruhrgebiet, Autofahrer verschiedener Modelle versuchten ins Sperrgebiet zu kommen.

Verkehrssünder: Vermeintlich ganz Clevere wagten es, vom Kaiser-Wilhelm-Ring rückwärts in die Wildenbruchstraße (direkt beim Kirmeseingang) zu fahren, um dort zu parken. Doch hier kontrolliert die Polizei inzwischen verstärkt. Elf Autofahrer wiesen die Beamten am Samstagabend zurück. Sie mussten 20 Euro Strafe zahlen

Festzelte: Trotz Hitze wie in der Sauna knubbelten sich die Gäste in den Zelten. Besonders beliebt: Die Zelte von Schlösser, Jonges und Uerige - alle mit Live-Musik. Absoluter Renner trotz Bierpreiserhöhung von 20 Cent pro Glas: das Füchschen-Zelt.

Die Kirmes dauert noch bis kommenden Sonntag. Die meisten Besucher werden zum Feuerwerk am kommenden Freitag erwartet.

quelle
 

SPANGI MAGIC

gesperrter user
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. Juni 2005
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
161
Alter
32
Das ist ja mal stark. Im gesamten ist der Norden viel mehr von Kirmesen betroffen und hat auch damit insgesamt die größten Kirmese. Ausnahme ist in München das Oktoberfest.
 

AK74

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
18. Juni 2005
Beiträge
3.301
Punkte Reaktionen
4.026
ZITAT(jazze @ Jul 17 2007, 05:32 PM)
Was fürn Norden denn?[/b]


Ich les´ mir das jetzt zum 5. Mal durch... Das ist ja der Hammer, das der Norden von Kirmessen betroffen ist. Das stellt alles bisher dagewesene (Unwetter, Hochwasser und jetzt noch KIRMES) in den Schatten! Einfach nur Wahnsinn... :tongue:

Spangi, was meinst du denn? Düsseldorf liegt auch nicht im Norden. :chin:
 
R

Rubberducky

:c060:


Tja .... dann sind wir wohl alle ... Nordisch by nature....



(Mir is'plötzlich nach ... Fischbrötchen :respekt: )
 

SPANGI MAGIC

gesperrter user
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. Juni 2005
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
161
Alter
32
Naja ok bisschen blöd ausgedürckt, ich meine eher so die obere Hälfte des Landes. Im unteren ist Kirmes Stuttgart und München glaub ich. Oben ist der Bremer Freimarkt Rheinkirmes, Hamburger Dom, Cranger Kirmes, Palmkirmes, viele Kleinkirmese und grössere in Dortmund. Das sind vorallem die stärksten und angesagtesten Kirmese insgesamt dann. Gibt ja auch nur Kreuznach der ist aber kleiner und auf den ist nicht jeder so geil.

PS: jaja, mit Düsseldrof hab ich als immer diese Probs :mf_gap: .
 

Raffael Scheib

10 Jahre Mitglied
Registriert
24. September 2006
Beiträge
475
Punkte Reaktionen
2.499
Alter
47
naja ganz so unrecht hat der spangi nicht mit dem norden..zumindest mal von seiner heimat aus betrachtet liegt düsseldorf schon einige km weiter im norden. ebenso wie von mir .
aber mal für den spangi..düsseldorf liegt in nrw und zählt zum nordwesten deutschlands :mf_gap:
bezüglich parkerei am festplatz kann ich lediglich empfehlen, parkt auf der anderen rheinseite in der altstadt im parkhaus..da gibt es meistens noch platz. Kostet zwar ein paar euros aber das sollte es einem schon wert sein und dann direkt mit der fähre rüber zum festplatz..so mache ich es auch immer..

Gruss ralf :bye1:
 
Oben