[Presse]Hinter den Kulissen: Einblicke in eine andere Kirmeswelt

M

Merkur

Hinter den Kulissen: Einblicke in eine andere Kirmeswelt

Richtig rund ging es für Jonas (8) und Tobias (10) aus Willig bei Krefeld am Samstag bei der Backstage-Tour auf der 111. Osterkirmes.

Ein rotes Plüschherz gab es für die Teilnehmer des Kirmesrundgangs zum Abschluss. Zuvor konnten die Besucher hinter die Kulissen der Kirmesgeschäfte blicken. (Bild: Printz)
Die zwei Jungen verbrachten Ostern bei Oma und Opa in Dortmund. "Kirmes ist ja sowieso ein riesiger Spaß, aber dass sie jetzt noch hinter die Kulissen schauen dürfen, ist das Allergrößte", sagte die ebenso begeisterte Großmutter.

Wieselflink kletterten die beiden Kinder unter der Drehscheibe des "Break Dancers" herum und ließen sich von Betreiber Michael Schneider das Zusammenspiel von Antriebs-Motoren und Brems-Kompressoren erklären. Beinahe genauso interessant: der Blick ins Führerhäuschen mit seiner verwirrenden Steue-rungselektronik für das Karussell und die aufwändige Licht- und Musiktechnik. Auch Patrick Arens ließ sich von Tobias bereitwillig ein Loch zu den technischen Daten und der Funktionsweise eines Autoscooters in den Bauch fragen. Schwieriger als gedacht entpuppten sich das Paradiesapfel- und Crepes-Drehen. "Dafür muss man wohl viel üben, aber Rezepte haben sie nicht verraten", meinte Jonas nachdenklich zu nur zur Hälfte rot-gezuckertem Obst und ausgefranstem Eierkuchen mit Nuss-Nougat-Füllung. Ein besonderes Hallo gab es an der Losbude "Glücksprinz". Dort wurde an jeden der 20 Tour-Teilnehmer das neue Maskottchen der Osterkirmes - das "Volksfestherz" - in Plüsch verteilt.

Anhang anzeigen 5429


Das Herz ist eine Art Gütesiegel des Deutschen Schausteller Bundes und des Bundesverbandes. Nur Veranstaltungen, die hohen Qualitätsanforderungen bei einem vernünftigen Preisniveau gerecht werden, sind zur Teilnahme an der Initiative zugelassen.

"Aber das Beste war die Fahrt mit dem Riesenrad, weil man da einen so schönen Blick auf Dortmund hat", entschied Tobias nach dem zweieinhalbstündigen Rundgang, der für ihn diesmal die Kirmes auf eine andere Art zum Erlebnis werden ließ. Text & Quelle:Derwesten.de
 
Oben