Modellbau Projekt: Break Dance in 1:18

M

Meinecke-ME

Hallo erstmal liebes kirmesforum!
Heute will ich euch mein rojekt vorstellen, meinen Break Dancer in 1:18.
Es gibt ja schon eine krake, also habe ich mir gedacht: Dass will ich auch machen!
Nun gut, da mein StiefVater viel von Mechenik/Elektronik/Hydraulik/Pneumatik versteht, habe ich ihne gefragt ob er nicht mitmachen will, darauf kam die Antwort "Ja kla, geil!"
Da ich nochmal mit Huss reden werde und evt. auch mal hinfahren werde in das nahe Bremen, und nach einigen Maßen für die 6 Kreuzige Schleuder frage.
Da ich mich noch nicht viel mit dem Thema beschäftigt habe, freue ich mich schon bald darauf die Schleuder zu beginnen!

Mfg Meinecke-ME [color=#000000;background:#000000]:fuck: [/color]
 
V

Vapor20

Na, dann wünsche ich dir viel Erfolg bei deinem Modell, wir werden sehen was draus wird. Wahrscheinlich das Selbe, was mit den andren groß angekündigten Projekten, die von Unerfahrenen gebaut werden sollten, passiert...


Gruß
 
F

FlyingCircus

Hi
Dan mal alles gute für dein Breaker.Aber ich glaube kaum das Huss dir Informationen gibt oder dich empfangt .Warum auch die haben beseres zu tun und hast du schon mal an die kosten gedacht das geht in tausende .Mein tip kauf dir nen Faller Breaker .
Gruss :rofl:
 

Letsche

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
20. November 2003
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
23
Alter
56
Hallo Hallo,
warum sollte er nicht einen Breaker auf die Beine stellen können???
Wie er schon geschrieben hat, steht ja ein Fachmann im Hintergrund, der Hilfestellung
geben wird. Die Sache mit Huss sehe ich auch eher Skeptisch, aber einen Schausteller
mal ganz höflich ansprechen, sein Vorhaben darlegen und eventuell ein paar Daten
mit nach Hause nehmen, was spricht dagegen????
Anders hab ich es auch nicht gemacht.
Und es muss nicht alles Alu Messing etc. sein, was tierisch ins Geld geht, es gibt auch
Alternativen, siehe hier http://www.breakdancethemodel.nl/ oder
hier Copyright des Bildes by "Kirmesfreakse"
[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.soenanthony.be/KF_60108/DSC00030.JPG

der gesamte bisherige Bericht ist in einem Niederländischen Forum, ich weiß
nicht ob ich es hier Posten darf, sonst PN an mich, wer die Adresse möchte!

Also es geht auch mit Holz, MDF Platten usw. die von den Kosten nicht so intensiv sind.

Also, viel Spaß und Erfolg beim Planen, konstruieren und dann natürlich beim Bau :wink:
 

SPANGI MAGIC

gesperrter user
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. Juni 2005
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
161
Alter
32
soll das ein Breaker ewrden der Pyhsikalisch korrekte Bewgungsabläufe hat, und die Gondeln sich direkt bei leichtem Anschwingen der Platte schon schaukeln? Lebensecht in 1:18?

Sowas kriegt niemand hin nicht in 100 Jahren, es ist schlichtweg irre, da müssten die Gondeln schwer sein, und extrem Kugelgelagert, in ganz Groß ist es umsetzbar aber in dem Maßstab wohl kaum. Denke ich nicht. Du kannst dir son Fehltritt Breaker kaufen von Faller der eh alles falsch macht in der Fahrt(da er nur zum Ansehen eher ist), aber du kannst keinen so korrekten Echt nachempfundenen Breaker bauen. Das wäre eine Premiere eine Sensation

Der Herr auf der Seite dort, scheint auch nicht mehr hingekriegt zu haben als wie das was er auf den Bildern zeigt, denn sein letztes Update ist ein schönes Halbes Jahr her, das gibt schon zu denken ob er jemals die Kiste fertig bekommen hat sieht nicht danach aus.
 

SPANGI MAGIC

gesperrter user
10 Jahre Mitglied
Registriert
21. Juni 2005
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
161
Alter
32
Ja und dann eben fast ein halbes Jahr so gravierend ist es ja nicht, am 2 Juli sind es ein Halbes Jahr und das ist kaum mehr hin. Du musst ja nicht immer gleich dein Senf dazugeben wenns nicht perfekt ist.
 
V

VR85

Ein Break-Dancer ist meiner Meinung nach gut umsetzbar, gerade in großen Maßstäben. Mein Breaker aus Lego in ca 1:24 hat einen sehr realistischen Fahrablauf. Lediglich die nötigen Umdrehungsgeschwindigkeiten liegen etwas höher als beim Original, aber das liegt an den nicht optimal umsetzbaren Gondelaufhängungen.
Gerade wenn man ein Modell aus Metallteilen bauen will, dann hat man da mehr Möglichkeiten. Handwerkliches Geschick vorrausgesetzt, kann man alles sehr ideal hinbekommen und dann sollte einen auch nicht der Einsatz von Kugellagern abschrecken.

Grüße
VR
 
M

Meinecke-ME

Ich hab dann schonmal angefangen mit der CAD Zeichnung. Bilder gibts bei gelegenheit zusehen :fuck:
 

Letsche

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
20. November 2003
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
23
Alter
56
ZITAT(SPANGI MAGIC @ Jun 23 2008, 07:40 AM)
Ja und dann eben fast ein halbes Jahr so gravierend ist es ja nicht, am 2 Juli sind es ein Halbes Jahr und das ist kaum mehr hin. Du musst ja nicht immer gleich dein Senf dazugeben wenns nicht perfekt ist.[/b]


Hi,
ich weiß nicht was das mit der Zeit zu tun hat, ich baue jetzt 8 Jahre an meiner Krake, was nichts mit der
Umsetzung zu tun hat, eher mit Zeit und Lust am bauen!!!

Ich bin der Meinung, das der Maßstab recht gut gewählt worden ist und wenn die Gondeln richtig gelagert sind,
da reicht ein normales Standart Kugellager, dann reicht eine kleine Bleikugel seitlich befestigt, um die fast
naturgetreue Drehung hin zubekommen.
Und sollte es nicht perfekt werden/aussehen, sollte man immer bedenken, das es ein Modell ist!!!!

Man kann ja ruhig seine Bedenken äußern, keine Frage, aber für mich sind Deine Bemerkungen zu dem Modell
absolut daneben!!!

@Meinecke-ME
Ich freue mich auf Deine ersten Zeichnungen, nur nicht endmutigen lassen!!!
 
Oben