Ranger von Huss

U

UFO

Hallo,
weiss einer ob es nich einen Ranger von Huss in Deutschland gibt ?

Früher waren in Norddeutschland teilweise 2 Blau -Gelbe unterwegs.
 
S

Shakergirl

*grübel* Lindig ist klar. Soweit ich weiß hat/hatte Wirtele ja auch einen Ranger (den ehemaligen von Robrahn) und der dürfte eigentlich noch auf Reise sein, ich hab jedenfalls nichts gegenteiliges gehört.
 
B

Berg-und-Talbahn

So, wie versprochen, mal etwas mehr von Ranger, die mal in Deutschland unterwegs waren:


Erst mal zum Ranger von Bausch, Bausch hatte mal zwei Ranger, beide hießen „Looping Star“. Es waren eine Zeit lang beide Anlagen in Deutschland gleichzeitig auf der Reise. Hier mal die Verkaufswege verschieder Anlagen:

„Looping Star“ Bausch > Münger (Schweiz) > Bufkens > Perez (Sevilla, Spanien)
„Looping Star“ > Bogota > ???
Ranger Schmidt > Lindig (z.Zt. in China :( )
Ranger Bonner-Schäfer > Vorlop > Polen
Traumboot Weber > Slagharen (NL)
Traumboot Kaiser > Müller (?)
Ranger Arnoux/Robrahn > Stroucken (NL)
Ranger Robrahn (bis 1986) > Wirtele > Zinnecker

Bei den Traumbooten bin ich mir etwas unsicher, gab es nur ein Traumboot? Oder waren es doch zwei, weiß das jemand?
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.462
Likes
3.003
Der erste Ranger,den ich gesehen habe ,war tatsächlich der von Rudi Bausch betriebene "Looping Star" im Jahre 1982 in Kirn. Habe den gesamten Aufbau beobachtet.

Davon abgeleitet wurde das Traumboot von der Fa.Weber,die ja leider nur ein kurzes Gastspiel in dieser Branche hatte.

Eines davon steht als "Droomboot" in Slagharen,ein weiteres als "Le Sabre" im Park OK Corral in Frankreich.

Auch der Ranger erzeugte die für ihn typischen Getriebegeräusche,die weit hörbar waren.

Leider Ende der 80er Jahre vielerorts von den Plätzen wieder verschwunden.
 
J

jens12x

Also den Ranger von Zinnecker gibt es noch, wird jedes Jahr in Kirchheim/Teck aufgebaut!
 
V

Veit Schütte

Insgesamt hatte Robrahn drei Ranger.

Zum teil tourten alle drei zur selben Zeit durch Deutschland. Einer lief (nur eine Session) unter einer Partnerschaft mit der Firma Uhse aus Bremen.

Robrahn reiste mit seinem letzten Ranger bis 1994. Danach wurde sein letzter Ranger verkauft.
Rudolf Robrahn war eigentlich der Urvater der Ranger. Er wurde (soweit ich es noch vom inzwischen leider verstorbenen Rudolf Robrahn sen. in einem persönlichem Gespräch erfahren habe)

Rudolf Robrahn Sen. mit HUSS zusammen entwickelt und gebaut.Genauso wie auch der HUSS Frisbee, ist aber ein anderes Thema......

Gruß Spot
 

Rainer Wallenfang

Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
2.462
Likes
3.003
Nun meinte ich ja mit dem kurzen Gastspiel nicht die Reisezeit des Schaustellers,sondern die Produktionszeit der Firma Weber aus Bremen. Da gibts im Internet irgendwo eine Firmengeschichte.

Herr Lehmann,der in den 80er Jahren mit einem 1001 Nacht unterwegs war,erzählte mir,dieser Herr Weber sei ein Konstrukteur bei Huss gewesen,bevor er sich selbständig gemacht hat,weil es nun doch eine starke Ähnlichkeit mit dem Huss Rainbow hatte.

Das ganze ist aber nun wieder ein Vierteljahrhundert her!!!
 
P

popcornparty

Nun meinte ich ja mit dem kurzen Gastspiel nicht die Reisezeit des Schaustellers,sondern die Produktionszeit der Firma Weber aus Bremen. Da gibts im Internet irgendwo eine Firmengeschichte.

Herr Lehmann,der in den 80er Jahren mit einem 1001 Nacht unterwegs war,erzählte mir,dieser Herr Weber sei ein Konstrukteur bei Huss gewesen,bevor er sich selbständig gemacht hat,weil es nun doch eine starke Ähnlichkeit mit dem Huss Rainbow hatte.

Das ganze ist aber nun wieder ein Vierteljahrhundert her!!!




dieser erzählung kann ich stütz geben da ich mit der firma kaiser mal über das traumboot gesprochen habe.

im moment reist mir bekannt allerdings nur noch drei rangers in deutschland und einer steht zum verkauf in
 
P

popcornparty

Wie kommst du auf 3, ich komme nur auf einen...


der erste und mir bekannteste ist der von zinnecker

der zweite ist vor ? 3 jahren in altötting aufe hofdult gestanden allerdings ist mir der betreiber name nicht geläufig wenn ich richtig deute stammt das geschäft von einem schausteller der ehemaligen ddr-grenzgebiete, sicher ist nix. . . kann sich ja mittlerweile anders ergeben haben

und den letzten hatte ich gelesen in einem anderen forum, vor ca. 5 monaten zu saison-ende
 
P

popcornparty

Dann lass dir sagen, der letzte aktuell in Deutschland reisende Ranger ist der Ranger der Firma Zinnecker.

Und das war sogar vor 3 Jahren schon so.



gut vor drei jahren auf jeden fall nicht denn da stand ich selbst mit einem in altötting zusammen und dieser war garantiert nicht vom franzi. . . aber letzteres möchte ich nicht bestreiten, das es möglich sein kann das es nur noch einen ranger in deutschland gibt, weil auch der im anderen forum erwähnte unbekannt wahr:cool:
 

AK74

Verifizierter User
Stammuser
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
18. Juni 2005
Beiträge
3.192
Likes
3.178
Genauso ist es. Es soll allerdings Leute geben, die "Ranger" generell als Begriff für Überschlagschaukeln verwenden. Dann könnte man natürlich meinen, das Boemerang, SkyFlyer... auch "Ranger" sind, was natürlich nicht der Fall ist.:chin:
 
V

Veit Schütte

Herr Lehmann,der in den 80er Jahren mit einem 1001 Nacht unterwegs war,erzählte mir,dieser Herr Weber sei ein Konstrukteur bei Huss gewesen,bevor er sich selbständig gemacht hat,weil es nun doch eine starke Ähnlichkeit mit dem Huss Rainbow hatte.




Das ist so nicht ganz richtig. Firma Weber Maschinenfabrik und die Firma Huss Maschinenfabrik waren zwei unterschiedlich und von ein ander unabhängig Arbeitende und auch Fabrizierende Maschinenbaufirmen in Bremen. Die Firma Weber entwickelte zeitgleich wie die Firma Huss eine Rangervariante. Und einige Zeit später 1001 Nacht (den fliegenden Tepich). Leider geried Firma Weber (wenn ich noch recht erinnere) anfang der 80er in Finanzielle Schwierigkeiten und später sogar in die Insolvens/Pleite. Die Firma Huss übernahm durch die gegründete Transfairgesellschaft (der Insolventen Firma Weber) einiges Personal der Firma Weber. Damit wurden auch Ideen, Produktionsverfahren, Patente und einige noch nicht fertiggestellte Maschinenteile von Huss übernommen. So konnte Huss vieles weiterentwickeln.
Deshalb ähneln sich die Bauweisen der Fahrgeschäfte Traumboot und Ranger oder 1001 Nacht / Fliegender Teppich und Rainbow.
 
S

screamer

gut vor drei jahren auf jeden fall nicht denn da stand ich selbst mit einem in altötting zusammen und dieser war garantiert nicht vom franzi. . . aber letzteres möchte ich nicht bestreiten, das es möglich sein kann das es nur noch einen ranger in deutschland gibt, weil auch der im anderen forum erwähnte unbekannt wahr:cool:


Was stand denn in dem Jahr noch mit in AÖ?
 
M

Maulwurfn

Also ich hab mal so ne Überschlagsschaukel in Sterkrade gesehen, die Ranger hieß. Ich glaube! sie war rot oder pink, kann das?^^ War glaub ich noch vor '98..
 

AK74

Verifizierter User
Stammuser
10 Jahre Mitglied
Mitglied seit
18. Juni 2005
Beiträge
3.192
Likes
3.178
Also ich hab mal so ne Überschlagsschaukel in Sterkrade gesehen, die Ranger hieß. Ich glaube! sie war rot oder pink, kann das?^^ War glaub ich noch vor '98..


Also dieser stand 1993 in Oberhausen:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben