Raupenbahn in Hagener Gewerbegebiet

Daniel

Stammuser
Mitglied seit
20. Mai 2014
Beiträge
233
Reaktion erhalten:
643
Am vergangen Wochenende, auf der Rückfahrt von der Hagener Karnevalskirmes, konnte ich, nur durch puren Zufall, eine vollständig aufgebaute Raupenbahn entdecken.
Aus dem Zugfenster heraus war sie nur für wenige Sekunden sichtbar, und auch das nur da aufgrund von Bauarbeiten ein anderer Streckenverlauf als üblich befahren wurde.
Obwohl ich anschließend noch in Dortmund vorbeischaute, ließ mir die Bahn keine Ruhe. Wem gehört sie, warum steht sie dort, und dann auch noch aufgebaut?

Über Google Maps versuchte ich den Standort zu lokalisieren, was auch recht leicht gelang. Es handelt sich um ein Abstellplatz, mutmaßlich an der Volmarsteiner Straße.
Über die Satellitenansicht ist das Geschäft sogar von oben zu erkennen, vermutlich steht es aufgebaut also schon etwas länger dort herum.
Auch ein weiterer markanter Mittelbau, Wohnwagen, etc. sind auszumachen. Eventuell handelt es sich daher um das Lager eines Schaustellers.
Bloß um welchen, dass war mir nicht möglich herauszubekommen.

Bei weiteren Recherchen stieß ich auch auf eine passende Verkaufsanzeige vom 25.10.2018: https://www.schausteller.de/anzeigenmarkt/nostalgische-raupenbahn-178987.html
Ansicht und Standort stimmen soweit, die Kontaktadresse ist mit eberhard@tec-e.de angegeben.

Daher würde ich gerne wissen: Wer kann die Bahn eventuell historisch zuordnen, und wem gehört sie jetzt aktuell?
Für jegliche Informationen schon einmal besten Dank im voraus und schöne Grüße

Daniel
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kindereisenbahn

Stammuser
Mitglied seit
5. März 2013
Beiträge
141
Reaktion erhalten:
192
Ja das stimmt das ist die Familie karras die dort auf dem Hof ihre wagen stehen hat. Die Raupe wurde von der Firma karras wieder her gerichtet aber sie kam leider nie wieder zum Einsatz. Letzte Woche hat es zudem auf dem gelände einen Großbrand gegeben. Ich weiß nicht ob die Raupe auch was abbekommen hat
 

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
Foto Award
Mitglied seit
17. Juli 2009
Beiträge
2.784
Reaktion erhalten:
19.336
Die Raupenbahn steht da schon seit Monaten rum. Ich hab die dort auch schon gesehen. Die Bahn wurde wie bei meiner Fahrt am Wochenende wohl umgeleitet. Normalerweise fährt sie ja durch Wetter:).
Als ich dort Samstag vorbeigefahren bin, sah die Raupe unversehrt aus.
 

Daniel

Stammuser
Mitglied seit
20. Mai 2014
Beiträge
233
Reaktion erhalten:
643
Ja das stimmt das ist die Familie karras die dort auf dem Hof ihre wagen stehen hat. Die Raupe wurde von der Firma karras wieder her gerichtet aber sie kam leider nie wieder zum Einsatz. Letzte Woche hat es zudem auf dem gelände einen Großbrand gegeben. Ich weiß nicht ob die Raupe auch was abbekommen hat
Vielen Dank für die Informationen, dann hatte ich bezüglich des Brandes ja doch richtig recherchiert.
Zumindest die Raupe, die am Eingang des Geländes steht, scheint aber nichts abbekommen zu haben.
Sofern ich das, nach wenigen Sekunden Vorbeifahrt, natürlich nur eingeschränkt beurteilen kann.

Umso wichtiger, dass das Schätzchen endlich einen guten Platz findet, auf Reise geht, oder vielleicht in einen Park.
Das Schloss Beck in Kirchhellen, als Familienpark mit historischem Charakter, könnte ich mir etwa gut vorstellen.
 

Eiki

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
Mitglied seit
22. August 2007
Beiträge
2.040
Reaktion erhalten:
10.676
Die Raupenbahn von Ehemals J.Karras Hagen steht zum verkauf an... Habe ich per Mail bekommen.. Wer Interesse an der Raupenbahn hat der kann sich bei mir melden.. Ich leite dann die mail weiter..
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars Drebes

....ist oft hier
Stammuser
Mitglied seit
8. April 2008
Beiträge
225
Reaktion erhalten:
423
Na der Laden steht schon den ganzen Winter draussen und der Vorbesitzer ist auch schon an der Restaurierung gescheitert.
Das wird wohl schwierig und sauteuer mit der EN0815.
Der jetzige Besitzer will für das Nostalgiegeschäft sicher auch noch einen ordentlichen Batzen haben. Sonst wäre das mal eine interessante Sache.
 

wilfried

...ist neu dabei
Stammuser
Mitglied seit
3. August 2011
Beiträge
593
Reaktion erhalten:
1.173
Ähnelt der ehemaligen Markmann- Raupe,die war innen ja auch zu.
Die wieder in Betrieb zu nehmen, erfordert viel Mut.
Ich denke da auch an die ehemalige Schiffer-Raupe,die sollte doch nach dokumentierter Aufarbeitung schon längst in Betrieb sein.
Ebenfalls so erging es dem ``Projekt Raupenbahn``.
Für mich sind diese Bahnen schöne Jugenderinnerungen......
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonzo

Mitglied
Mitglied seit
20. Januar 2019
Beiträge
21
Reaktion erhalten:
197
War letztes Wochenende dort, habe auch jemanden angetroffen, allerdings nicht der Besitzer. Soviel habe ich raus bekommen, Baujahr 1911, Hersteller nicht bekannt. Werde die Bilder mal Hubert Markmann zeigen, vielleicht weiß der mehr.20190324_123210.jpg20190324_123220.jpg20190324_123235.jpg20190324_123239.jpg20190324_123241.jpg20190324_123245.jpg20190324_123259.jpg20190324_123331.jpg20190324_123359.jpg20190324_123421.jpg20190324_124111.jpg20190324_124120.jpg
 

AK74

Verifizierter User
Stammuser
Mitglied seit
18. Juni 2005
Beiträge
3.070
Reaktion erhalten:
1.905
Das war bestimmt mal ein richtig schönes Geschäft.
Wenn man ein bisschen googelt, findet man einen Bericht in dem steht, das Fritz Heitmann die Bahn von 1948 bis 1970 betrieb und sie dann an Berndt verkaufte. Der Erlös wurde in einen Musikexpress investiert.
Wer die Bahn von 1910/11 an betrieb, ist also noch offen.
Allerdings könnte 1948 auch das Baujahr sein, wenn die Raupenbahn vorher z.B. ein Pferdekarussell war, welches zur Raupenbahn umgebaut wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben