Re: Schausteller in Not - Eine Saison ohne Volksfeste ... - Arte TV

Registriert
21. August 2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
9
Alter
53
G

Gelöschtes Mitglied 7751

Ein 3 Mio.Euro teures Geschäft ist keine Mark mehr wert,wenn es keine Volksfeste mehr gibt.
Diese Aussage hat mich irgendwie am meisten beeindruckt.
Wenn man sich das mal so vorstellt:Eins der modernsten Fahrgeschäfte überhaupt könnte von hier auf jetzt ein wertloser Haufen Schrott sein.

Das ist schon beängstigend...

Es muss bald weitergehen mit Kirmes,die Stadt Hamburg sendet ja schonmal die richtigen Signale.

Hoffen wir das die anderen Länder da jetzt mitziehen.
 
Registriert
26. Juli 2020
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
788
Ein 3 Mio.Euro teures Geschäft ist keine Mark mehr wert,wenn es keine Volksfeste mehr gibt.
Diese Aussage hat mich irgendwie am meisten beeindruckt.
Wenn man sich das mal so vorstellt:Eins der modernsten Fahrgeschäfte überhaupt könnte von hier auf jetzt ein wertloser Haufen Schrott sein.

Das ist schon beängstigend...

Es muss bald weitergehen mit Kirmes,die Stadt Hamburg sendet ja schonmal die richtigen Signale.

Hoffen wir das die anderen Länder da jetzt mitziehen.
Natürlich ist es eine total schwierige Situation für die Schausteller aber ein Freifallturm kann mit Sicherheit in jedem Freizeitpark auch ohne
Fahrbaren Untergrund veräußert werden und ist nicht ein Haufen wertloser Schrott .Das der Schausteller hier übel drauflegt steht außer Frage.
Soll auch keine Kritik an deinem Beitrag sein aber ein Haufen wertloser Schrott ist mein Auto.
 
Registriert
26. Juli 2020
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
788
Wenn es Weltweit keine Nachfrage gibt solche Geschäfte zu betreiben stellt es sich merkwürdig in Frage das man bei Fun
Time teilweise etliche Monate wen nicht Jahre in der Warteschleife steckt so ein Anlage zu erhalten.Gehört hier aber nicht
hin da ich hoffe das uns der Bayern Tower noch lange erhalten bleibt wollte nur Aussagen das es sich nicht bei diesem
liebevollen Geschäft auch mit F....... Corona jemals um einen Haufen Schrott handelt.
 

diego_cac

Stammuser
Registriert
28. August 2013
Beiträge
553
Punkte Reaktionen
2.199
Wenn es Weltweit keine Nachfrage gibt solche Geschäfte zu betreiben stellt es sich merkwürdig in Frage das man bei Fun
Time teilweise etliche Monate wen nicht Jahre in der Warteschleife steckt so ein Anlage zu erhalten.Gehört hier aber nicht
hin da ich hoffe das uns der Bayern Tower noch lange erhalten bleibt wollte nur Aussagen das es sich nicht bei diesem
liebevollen Geschäft auch mit F....... Corona jemals um einen Haufen Schrott handelt.

Der Großteil dieser Aufträge dürfte vor Corona entstanden sein. Natürlich wird man so eine Anlage praktisch immer los, die Frage ist aber: Zu welchem Preis? Die Anlage von Kaiser ist praktisch neu und muss daher auch ungefähr ihren Neupreis einbringen, um nicht erheblich draufzuzahlen. Diese 3 Millionen dürften auf dem Markt aber sehr schwer zu generieren sein im Moment. Wir sprechen hier außerdem von einem globalen Problem, das heißt, dass potentielle Käufer auf der ganzen Welt mehr oder weniger in der gleichen Situation sind und große, nicht unmittelbar notwendige Investitionen erstmal aufschieben.
 
Registriert
26. Juli 2020
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
788
Der Großteil dieser Aufträge dürfte vor Corona entstanden sein. Natürlich wird man so eine Anlage praktisch immer los, die Frage ist aber: Zu welchem Preis? Die Anlage von Kaiser ist praktisch neu und muss daher auch ungefähr ihren Neupreis einbringen, um nicht erheblich draufzuzahlen. Diese 3 Millionen dürften auf dem Markt aber sehr schwer zu generieren sein im Moment. Wir sprechen hier außerdem von einem globalen Problem, das heißt, dass potentielle Käufer auf der ganzen Welt mehr oder weniger in der gleichen Situation sind und große, nicht unmittelbar notwendige Investitionen erstmal aufschieben.
Steht außer Frage deshalb war meine AUSSAGE das man hier übel drauflegt sollte es zum Verkauf kommen.Außerdem gilt bestellt ist bestellt
der Hersteller kann nichts für die Pandemie und wird wenn möglich pünktlich Ausliefern .Siehe Deinert Rock´n Roller. Mich als Kirmes - Fan
macht es schon sehr traurig was dieses Jahr so läuft bzw. nicht läuft.Bei der Firma Kaiser mache Ich mir aber keine Sorgen das die Pleite
gehen .
 
G

Gelöschtes Mitglied 7751

Steht außer Frage deshalb war meine AUSSAGE das man hier übel drauflegt sollte es zum Verkauf kommen.Außerdem gilt bestellt ist bestellt
der Hersteller kann nichts für die Pandemie und wird wenn möglich pünktlich Ausliefern .Siehe Deinert Rock´n Roller. Mich als Kirmes - Fan
macht es schon sehr traurig was dieses Jahr so läuft bzw. nicht läuft.Bei der Firma Kaiser mache Ich mir aber keine Sorgen das die Pleite
gehen .
Sorry,aber du willst da glaube ich was nicht verstehen.
Die Schausteller haben ihre Geschäfte,das ist aber das Problem.
Wenn du nichts besitzt gehst du zum Sozialamt und beantragst Sozialhilfe.
Wenn ein Kaiser z.B. zum Amt geht wird erstmal gefragt ob er Besitz hat.
Hat er,wenn auch finanziert.
Dann bekommt er aber nichts vom Amt,er hat ja Besitz im Wert von ca. 3 Mio. Euro.
Also müsste er den Besitz verkaufen und vom Erlös seinen Lebensunterhalt bezahlen.
Da aber weltweit Stillstand in der Branche herrscht kann er nur weit unter Wert verkaufen,weil das Geschäft ohne Volksfeste wertlos ist,es bringt kein Geld ein.
Also verkauft er unter Wert und bleibt auf den Kreditkosten sitzen weil seine Bank ihm nichts schenkt.
Er hat natürlich keine Chance Geld zu verdienen,und geht bankrott.
Privatinsolvenz folgt dann.
Der Staat müsste wenigstens in der Lage sein Überbrückungsgeld,sei es Grundsicherung zu zahlen,zumindest so lange bis die Staatlich verordnete Berufsausführung beendet ist.
Da liegt das Problem.
Aber egal,lange Rede,kurzer Sinn:So wie es ist geht es nicht!

Bleibt gesund und gute Nacht!
 
Registriert
26. Juli 2020
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
788
Sorry,aber du willst da glaube ich was nicht verstehen.
Die Schausteller haben ihre Geschäfte,das ist aber das Problem.
Wenn du nichts besitzt gehst du zum Sozialamt und beantragst Sozialhilfe.
Wenn ein Kaiser z.B. zum Amt geht wird erstmal gefragt ob er Besitz hat.
Hat er,wenn auch finanziert.
Dann bekommt er aber nichts vom Amt,er hat ja Besitz im Wert von ca. 3 Mio. Euro.
Also müsste er den Besitz verkaufen und vom Erlös seinen Lebensunterhalt bezahlen.
Da aber weltweit Stillstand in der Branche herrscht kann er nur weit unter Wert verkaufen,weil das Geschäft ohne Volksfeste wertlos ist,es bringt kein Geld ein.
Also verkauft er unter Wert und bleibt auf den Kreditkosten sitzen weil seine Bank ihm nichts schenkt.
Er hat natürlich keine Chance Geld zu verdienen,und geht bankrott.
Privatinsolvenz folgt dann.
Der Staat müsste wenigstens in der Lage sein Überbrückungsgeld,sei es Grundsicherung zu zahlen,zumindest so lange bis die Staatlich verordnete Berufsausführung beendet ist.
Da liegt das Problem.
Aber egal,lange Rede,kurzer Sinn:So wie es ist geht es nicht!

Bleibt gesund und gute Nacht!
Finde es toll wie du dich hier einsetzt für diese Branche falls du selber Schausteller bist oder auch nicht ,mir mußt du das nicht erklären
weil wir 3 Geschäfte seit dem 18 März in der Halle stehen haben und nur noch mit unserem Imbiß temporär auf Achse sind .
 
Registriert
3. August 2020
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
190
Wer seine schafe im trockenen hat wird die krise überstehen, schlimm ist es bei neuanschaffungen und bei laufenden finanzierungen, ich selbst bin heilfroh das ich nur haribostände usw habe und meine fahrgeschäfte aufgab als sie noch was wert waren, sicher vermisst man was und ich überlege offt wieder zu investieren aber wenn dann sowas kommt überlegt man nochmehr, jeder kollege der die letzten jahre investiert hat, hat mein vollstes mitgefühl und ich hoffe das es wieder anläuft.... Sonst werden traditionsbetriebe und perlen verschwinden ersatzlos...
 

Super-Hopser

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Dezember 2010
Beiträge
183
Punkte Reaktionen
531
Alter
34
Wer seine schafe im trockenen hat wird die krise überstehen, schlimm ist es bei neuanschaffungen und bei laufenden finanzierungen, ich selbst bin heilfroh das ich nur haribostände usw habe und meine fahrgeschäfte aufgab als sie noch was wert waren, sicher vermisst man was und ich überlege offt wieder zu investieren aber wenn dann sowas kommt überlegt man nochmehr, jeder kollege der die letzten jahre investiert hat, hat mein vollstes mitgefühl und ich hoffe das es wieder anläuft.... Sonst werden traditionsbetriebe und perlen verschwinden ersatzlos...
Kaiser hat es mit seinen Worten klar umschrieben,was die Neuanschaffung eines Geschäftes betrifft.Und auch das Geschäfte in solchen Zeiten nun mal nichts mehr Wert sind.Ich denke die Stadt München hat für viele Schausteller gute Abhilfe geschaffen,und auch damit das sie verlängert haben bis zum 4 Oktober.Natürlich ist das immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein,aber besser wie garnichts.Viele werden sicherlich noch eine weitere Verlängerung für ein Verbot von Groß Veranstaltungen nicht weiter stemmen können.
 
Oben