Schausteller klagen Platz ein

Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
Wie ihr warscheinlich schon aus den thread vom Brokser heiratsmarkt gelesen habt, hat wieder ein Schausteller vor Gericht versucht sich seinen Platz einzuklagen... Wie seht ihr das? Wenn das Schule macht dann kann doch niemand mehr richtig planen. Überall muss man Angst haben das man den Platz nicht bekommt weil ein Kollege ne bessere Rechtschutz hat...

Was meint ihr?
 

KirmesjunkeeNBG

10 Jahre Mitglied
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
5.510
Punkte Reaktionen
11.518
Alter
44
Zu einem war die Klage vom letzten Jahr. Um das schonmal festzuhalten. Zu anderem kann ich das ganze auf einer Art verstehen da die Zeiten der Reisenden immer bescheidener werden und jeder versucht mit seinem Geschäft auf die lukrativsten Plätze zu kommen. Besonders beschi...n ist es für Geschäfte die es in X Ausführungen gibt. Speziell auf dem Brokser finde ich ne Scooterklage richtig daneben da Bruchhausen Vilsen nunmal die Heimat der Familie Stummer ist ich finde das die Auswahlkretieren danach gehen muß das erst die einheimischen Schausteller genommen werden und dann die in der Umgebung wohnen und dann erst die die von weiter weck kommen. Ich finde zwar die Klagerei zwar nicht fair und fein aber was würdet Ihr machen um zu überleben ?????
 

Fairground

Kirmes Fan
10 Jahre Mitglied
Registriert
19. März 2005
Beiträge
241
Punkte Reaktionen
144
(KirmesjunkeeNBG @ Jul 25 2008, 11:24 AM)
Zu einem war die Klage vom letzten Jahr. Um das schonmal festzuhalten. Zu anderem kann ich das ganze auf einer Art verstehen da die Zeiten der Reisenden immer bescheidener werden und jeder versucht mit seinem Geschäft auf die lukrativsten Plätze zu kommen. Besonders beschi...n ist es für Geschäfte die es in X Ausführungen gibt. Speziell auf dem Brokser finde ich ne Scooterklage richtig daneben da Bruchhausen Vilsen nunmal die Heimat der Familie Stummer ist ich finde das die Auswahlkretieren danach gehen muß das erst die einheimischen Schausteller genommen werden und dann die in der Umgebung wohnen und dann erst die die von weiter weck kommen. Ich finde zwar die Klagerei zwar nicht fair und fein aber was würdet Ihr machen um zu überleben ?????


Da werd ich Dir mal deftig wiedersprechen. Heimatstadt in allen Ehren, aber es sollte jeder die Möglichkeit haben auf einen mehr oder weniger guten Platz zu kommen. Es gibt in meinen Augen nichts schlimmeres als Stammbeschicker. Ich kenne zwar die Hintergründe der ganzen Geschichte nicht, aber wenn jemand Klagen muss um überleben zu können dann soll er es ruhig tun...
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
(Fairground @ Jul 29 2008, 01:22 AM)
Ich kenne zwar die Hintergründe der ganzen Geschichte nicht, aber wenn jemand Klagen muss um überleben zu können dann soll er es ruhig tun..


Naja wie du schon sagtest, du kennst die Hintergründe nicht....
Wo soll das denn bitte hinführen wen jeder jeden verklagt. Und ich denke mal das die Folge der Kirmesmacher vom anfang des Jahres deutlich gezeigt hat wie die Schausteller zum Thema Klagen stehen.
Sicher gibt es einige Geschäfte in x facher ausführung, das stimmt. Aber warum soll ein einheimischer nicht den vorrang bekommen? Ich bin der Meinung das es gut ist das es stammbeschicker gibt. Natürlich soll jeder überleben können. Aber fragen wir mal anders... Wenn ich es mir doch nicht mehr leisten kann schausteller zu sein, dann muss ich es aufgeben. ich kann ja auch nicht im meinem Job weiterarbeiten wenn das gehalt nicht reicht zum überleben. Oder soll ich meinen Arbeitgeber verklagen?
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
ja ich weiß deswegen ist es ja für ein Schausteller schon schwierig, das verstehe ich ja. Aber warum denn immer gleich vor Gericht?...
 
I

ice-mc

Bayern Breaker @ Jul 29 2008, 09:32 AM)
Naja wie du schon sagtest, du kennst die Hintergründe nicht....

kennst du sie????
Wenn du sie kennen würdest im fall bruchhausen,würdest du anders denken.Ich sage ganz erlich,das ich es gut finde das dem Scooter Stummer der arsch auf grund läuft.Ich weiss warum usw da geklagt wird,und werde es hier zwar nicht preis geben da es nicht in ein forum gehört und eh gelöscht wird,aber sage es ist richtig.Ihr als fans bekommt nicht immer mit was unter den schaustellern alles läuft oder passiert.wenn ihr dies wüsstet,würdet ihr in dem fall auch anders reden.Da ich direkt in solcher sache mitbetroffen war weiss uich um was es geht und find es gut ^^
 
V

Venom

(KirmesjunkeeNBG @ Jul 25 2008, 09:24 AM)
Ich finde zwar die Klagerei zwar nicht fair und fein aber was würdet Ihr machen um zu überleben ?????


Mir was anderes einfallen lassen ..

Ich zitier mal den Schausteller Emil Lehmann

Zitat" Es gibt zwischen 1800 und 2000 Bewerbungen von Schaustellerbetrieben, es können aber nur ca.500 zugelassen werden. Sie müssen ca. 1500 Absagen erteilen.
Jetzt muss man sich Vorstellen, die 1500 Klagen auf Zulassung. Wenn jetzt jeder vor's Gericht gehen würde, dass wäre ja unvorstellbar! " Zitat Ende..

Ich finde es nicht nur unvorstellbar, sondern auch höchst schwachsinnig..

Wenn ich eine z.B eine Bewerbung für einen Arbeitsplatz schreibe und dort eine Absage bekomme, weil ich nicht dem entspreche, was die Firma sucht oder die Stelle schon anderweitig vergeben ist, kann ich auch nicht vor's Gericht ziehen und auf Einstellung klagen.. Nur weil ich ausgerechnet den Job in der oder der Firma will.

Dann muss ich mich halt weiter woanders Bewerben..
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
(Venom @ Jul 29 2008, 03:25 PM)
Ich zitier mal den Schausteller Emil Lehmann

Zitat" Es gibt zwischen 1800 und 2000 Bewerbungen von Schaustellerbetrieben, es können aber nur ca.500 zugelassen werden. Sie müssen ca. 1500 Absagen erteilen.
Jetzt muss man sich Vorstellen, die 1500 Klagen auf Zulassung. Wenn jetzt jeder vor's Gericht gehen würde, dass wäre ja unvorstellbar! " Zitat Ende..

Ich finde es nicht nur unvorstellbar, sondern auch höchst schwachsinnig..

Wenn ich eine z.B eine Bewerbung für einen Arbeitsplatz schreibe und dort eine Absage bekomme, weil ich nicht dem entspreche, was die Firma sucht oder die Stelle schon anderweitig vergeben ist, kann ich auch nicht vor's Gericht ziehen und auf Einstellung klagen.. Nur weil ich ausgerechnet den Job in der oder der Firma will.

Dann muss ich mich halt weiter woanders Bewerben..


Der Meinung bin ich eben auch....
hier habe ich übrigens mal die Klage um die es geht, für die leute die nicht auf dem laufenden sind. Kann man aber auch auf der offiziellen hompage lesen das ganze:


Kreiszeitung, 15.07.2008

Schausteller hatte Verlosung beanstandet

BR.-VILSEN (ah) - Das Landgericht Verden hat die Schadenersatzklage des Autoscooter-Betriebers "Th. Hammecke & Söhne" aus Kirchlengern gegen den Flecken Bruchhausen-Vilen abgewiesen. Die Fima hatte im vergangenen Jahr in der zweiten Verlosung eines Autoscooter-Stellplatzes beim Brokser Markt eine Amtspflichtsverletzung gesehen.
"Th. Hammecke & Söhne" hatte seinerzeit die erste Verlosung eines zusätzlichen Autoscooter-Stellplatzes für den Brokser Markt gewonnen. Schausteller Lothar Ahrend strengte gegen diese Vergabe jedoch ein Eilverfahren vor dem Verwaltungsgericht Hannover an, weil er den zusätzlichen Stellplatz nicht auf dem Marktgelände angesiedelt sah. Das Gericht gab ihm Recht, und es kam zu einer zweiten Verlosung, diesmal des Autoscooter-Stellplatzes am Denkmal. Der Kläger ging jedoch leer aus, ebenso wie die Firma "Th. Hammecke & Söhne".
Ahrend hatte damals bereits für die erste Verlosung gesorgt, da er in der permanenten Zuteilung des Stellplatzes am Denkmal an die Familie Stummer eine unlautere Vergabepraxis gewittert und beim Verwaltungsgericht Klage eingereicht hatte.
 
A

alex

Irgendwann werden alle Feste nur noch von Privaten Gesellschaften veranstaltet, da eine private Firma/Person sich nicht an Ausschreibungen beteiligen muß.
Ob das im Sinne der Schausteller ist?
 
L

little ME-Freak

Ach du scheise, Lothar Ahrend hat geklagt??? Uii.... gut das der bei uns Stammi ist, da wird nich geklagt xD
Hatte der beebopdrive nicht auch eine klage eingereicht?
 

Michael Wieland

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
4. Juni 2008
Beiträge
1.495
Punkte Reaktionen
1.326
Das ein Einheimischer Schausteller klagt ist doch sein gutes Recht,er zahlt ja dort auch seine Steuern :wink:
 
S

schudi

Ich bin auch cottbuser Steuerzahler und habe ein Fahrgeschäft,das für diese Stadt eine Neuheit wäre (falls das einige kluge User wieder falsch verstehen: Es stand noch nie ein Explorer in Cottbus),trotzdem bekomme ich keine Zusage für den Weihnachtsmarkt,weder für den Explorer noch für mein Crepes,soll ich da jetzt etwa auch klagen und mich gegen den (übrigens) privaten Veranstalter stellen???.....ich sage "NEIN",ich versuche es lieber auf die traditionelle Art und bleibe am Ball,den Veranstalter kenne ich schon einige Jahre und es ist ja auch bei weitem nicht der einzige Platz den er macht,fast wöchentlich macht er ein anderes Fest in einer anderen Stadt,da versuch ich mich doch lieber mit ihm so anzufreunden bis er sagt "Ok ,bekommst ne Zusage". es hängen ja wohl auch andere Plätze dran,wobei ich diesjahr keines von seinen Festen gehalten habe.
 

schweinchen-express

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Mai 2006
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Alter
41
auffällig ist immer, das meistens die unternehmen klagen , die schon sehr gute touren und eigentlich genug geld haben. die meisten jedoch machen sich keine gedanken darum , was sie mit ihrer klagerei anrichten. immer mehr gemeinden und städte geben die volksfeste auf grund dessen in private, meist schaustellerhände , was die platzgelder vörmlich explodieren lässt und viele weitere nachteile haben kann, muss nicht aber kann. kenne solche plätze zu genüge
 

KirmesjunkeeNBG

10 Jahre Mitglied
Registriert
19. Juli 2004
Beiträge
5.510
Punkte Reaktionen
11.518
Alter
44
Hab ich gerade gefunden:

NRW-News: Planungssicherheit für Schausteller + Allianz zur Altlastensanierung

Planungssicherheit für Schausteller
Köln, 25.03.2008, 11:09 > Zur Jahrmarkt-Saison 2008 möchte das Landeswirtschaftsministerium Planungs- und Rechtssicherheit für den Marktzugang bei Volksfesten gewährleisten. Dies soll durch sachliche Kriterien und angemessene Fristen statt Losverfahren sichergestellt werden. Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Mit der Vergabe von Standplätzen auf Jahrmärkten und Volksfesten wird sich der Bund-Länder-Ausschuss „Gewerberecht“ bereits Mitte April, rechtzeitig vor Beginn der Saison 2008, beschäftigen und dabei über eigene Verfahrensvorschläge und Handreichungen entscheiden. Grundlage der Beratungen werden unter anderem die Ergebnisse des Fachsymposiums "Vergabe von Standplätzen auf Volksfesten" des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums sein, sie werden Bund und Ländern kurzfristig zur Verfügung gestellt. Anlass waren gerichtliche Entscheidungen zur Vergabe von Standplätzen auf der Cranger Kirmes 2007.

Nach Angaben der Schaustellerschaft ist die rechtssichere Vergabe von Standplätzen auf den traditionsreichen Volksfesten mittlerweile ein bundesweites Problem. Vielerorts gehen die Jahrmärkte auf mittelalterliche Gerichtstage zurück. Aktuell sind nicht mehr die Gerichtstage Anlass für den Jahrmarkt, sondern der Zugang zum Jahrmarkt Anlass für Gerichtstage. Immer wieder streiten Veranstalter und einzelne Schausteller, die aus Platzgründen nicht zum Zuge gekommen sind, vor Gericht um die Zulassung zum Volksfest. Der Spannungsbogen der Vergabekriterien für Stellplätze geht dabei von „bekannt und bewährt“ bis „neu und attraktiv“.


Marktzugänge durch die immer wieder vorgeschlagenen Los-, Prioritätsoder Rotationsverfahren wurden bei dem Symposium von allen Beteiligten abgelehnt. Stattdessen setzt man auf sachliche, nachvollziehbare Kriterien. Zulassungsstreitigkeiten sollen in Zukunft vermieden werden, indem die Veranstalter schlüssige und transparente Konzepte für wirtschaftlich und kulturell erfolgversprechende Feste rechtzeitig veröffentlichen.

Im Interesse der kulturellen Kontinuität des jeweiligen Volksfestes sollen die Erwartungen der Besucher nicht enttäuscht, also „Bekanntes und Bewährtes“ angeboten werden, andererseits dürften „attraktive, neue“ Angebote nicht von vorneherein ausgeschlossen sein. Es müsse gelingen, auf diese Weise traditionsreiche Jahrmärkte „behutsam“ weiterzuentwickeln und damit für das Publikum dauerhaft interessant zu halten bzw. die Besucherzahlen sogar zu steigern.
---
 
F

Flamingo

es war doch auch bei den Kirmesmachern, da hat doch Ahrend auch einen Platz eingeklagt und gewonnen, was mich gewundert hatte das Schausteller Demostriert haben, dachte wegen Ehrenkodex halten die zusammen
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
Flamingo @ Aug 21 2008, 12:29 PM)
es war doch auch bei den Kirmesmachern, da hat doch Ahrend auch einen Platz eingeklagt und gewonnen, was mich gewundert hatte das Schausteller Demostriert haben, dachte wegen Ehrenkodex halten die zusammen[/b]


Hä? Deswegen haben Sie doch demonstriert, weil sie was gegen klagende Schausteller haben. Und in dem Punkt halten sie nun mal zusammen. Es gibt allerdings überall schwarze Schafe.. Schau dir die folge lieber noch mal an.... :wink:
 
D

Dome-84

Ehrenkodez naja!

Ich erinnere mich an die Szene aus Düren in Dreßens Biergarten mit Stefan Kinzler + Vater wo man sich ziemlich über die Klage empört. Habe die Folge gerade nicht zur Hand, aber sinngemäß sagte man das das mit der Klage ja nicht ging man stelle sich ja vor sein Sohne würde Jura studieren und der aktuelle Richter der ja Bekannt und Bewährt ist müsste jetzt seinen Platz räumen nur weil der Sohn jetzt Richter werden wolle (rein sinngemäß kein Zitat)
Nun hat man in Worms versucht für den firmeneigenen Break Dance einen Stellplatz einzuklagen!

Soviel zum Schaustellerkodex wenn es um einen selbst geht sieht eben die Welt schon wieder ganz anders aus :nono:
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
36
Ich erinnere mich an die Szene aus Düren in Dreßens Biergarten mit Stefan Kinzler + Vater wo man sich ziemlich über die Klage empört. Habe die Folge gerade nicht zur Hand, aber sinngemäß sagte man das das mit der Klage ja nicht ging man stelle sich ja vor sein Sohne würde Jura studieren und der aktuelle Richter der ja Bekannt und Bewährt ist müsste jetzt seinen Platz räumen nur weil der Sohn jetzt Richter werden wolle (rein sinngemäß kein Zitat)
Nun hat man in Worms versucht für den firmeneigenen Break Dance einen Stellplatz einzuklagen!

Soviel zum Schaustellerkodex wenn es um einen selbst geht sieht eben die Welt schon wieder ganz anders aus :nono:[/b]


Das wüsste ich nun doch zu gern genauer. Hast du eine Quellenangabe zu deiner Beschuldigung? Weil das ist nämlich schon eine.....
 
D

Dome-84

Nein da hast du mich jetzt wirklich falsch verstanden es geht nicht um Beschuldigung, es ging mir darum zu zeigen das es eben nicht so einfach ist pauschal zu sagen das die Vorgehensweise scheiße ist, sondern das wenn es einen und damit ja auch die eigene Existents betrifft alles schon wieder mit einem anderen Auge gesehen wird weil es in der heutigen Zeit eben auf jeden Platz ankommt!

Für was willste jetzt ne Quelle willste das ich genau aus den Kirmesmachern zitiere oder wolltest du das http://www.juraforum.de/jura/news/news/id/249455/f/106/ ?
 
Themen Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Flok Fränkische Schausteller klagen mit Eilantrag Allgemeines 8
Mack Rides Stadt Bramsche will Schausteller-Klagen vermeiden Allgemeines 0
Michael. Schausteller kann sich nicht auf Kiliani klagen - Es gibt keine "Stammplätze" Allgemeines 4
Mack Rides Schausteller klagen: "Stressig und viel Konkurrenz" Allgemeines 0
Mack Rides Gericht wies Schausteller-Klagen ab Allgemeines 7
F Schausteller klagen Allgemeines 1
S Schausteller Notstand Doku Allgemeines 0
PauleDH Presse Freipaak Bremen: Schausteller wehren sich gegen Schließung wegen Coronavirus Presseberichte 0
Hendrik Broekhois Presse Schausteller-Schild beschädigt 8 Fahrzeuge auf der A 1 Presseberichte 3
G Presse Kölner Altstadt Corona: Schausteller mit drastischem Schritt gegen Bundesländer Presseberichte 3
netsrac67 Presse Tagesschau: Schausteller fühlt sich im Stich gelassen Presseberichte 5
CircusfotoGraf Bonner OB wirbt für Stichwahl um Stimmen der Schausteller Allgemeines 5
CircusfotoGraf Presse Kirmes, Zirkus und Corona: Schausteller-Pfarrer in Sorge Presseberichte 0
L Presse Gebührenschock! Märkte werden für Händler und Schausteller teurer Presseberichte 1
LivingonKirmes Presse Re: Schausteller in Not - Eine Saison ohne Volksfeste ... - Arte TV Presseberichte 11
Michael. Presse Kein Karussell auf dem Schlossplatz: Stadt Frankfurt lehnt Idee zur Unterstützung für Schausteller ab Presseberichte 0
L Presse Rummel in Chemnitz: Schausteller verärgert über Öffnungszeiten Presseberichte 2
Michael. Presse Lichtblick für Schausteller Behörden erlauben „Mini-Jahrmärkte“ in Hamburg Presseberichte 1
Michael. Presse Schausteller-Branche ohne Perspektiven - und ohne den Brokser Markt 2020 Presseberichte 0
CircusfotoGraf Schausteller demonstrierten gegen Corona-Einschränkungen am 19.08.2020 in Bern (CH) Allgemeines 2
Christian Meier Presse Stunikenmarkt "light"? Schausteller planen Mini-Kirmes in Hamm Presseberichte 0
J Spielzeit temporärer „Freizeitpark“ des Schausteller Rasch Spielzeit 0
Michael. Presse Hamburger Schausteller zufrieden über Arbeit mit Behörden Presseberichte 1
F Chorweiler sammelt für die Schausteller Familie Weber Allgemeines 2
CircusfotoGraf Schausteller demonstrierten gegen Corona-Einschränkungen am 08.08.2020 in Bergisch-Gladbach Allgemeines 5
Michael Wieland Presse Schausteller wollen sich nicht beschweren Presseberichte 0
Diogenes Die größten Frechheiten der Schausteller! Allgemeines 40
Patrick Jost Presse Schausteller übergeben Hygienekonzept: Weihnachtsmarkt in Hagen soll stattfinden Presseberichte 10
CircusfotoGraf Schausteller demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen am 06.08.2020 in Berlin Allgemeines 6
S Achterbahn bei einem Schausteller gesichtet Allgemeines 54
CircusfotoGraf Schausteller demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen am 06.08.2020 in Saarbrücken Allgemeines 114
Marvin Hippler Presse Niedersachsen: Schausteller fürchten um ihre Existenz Presseberichte 1
KirmesjunkeeNBG Nienburg/Weser : Schausteller planen einen tempoären Freizeitpark Allgemeines 12
Michael. Presse Bad Wildunger Schausteller sucht Ausweg aus existenzbedrohender Krise Presseberichte 0
Michael. Presse Schausteller-Lagerhalle: 60-Jährige soll Brand gelegt haben Presseberichte 2
G Presse Sommer in der Stadt 2020 - Schausteller treffen ein am 18.07.2020 auf dem Königsplatz und dem Mariahilfplatz Presseberichte 1
KirmesjunkeeNBG Presse Eilanträge gegen Volksfestverbot: Teilerfolg für Schausteller Presseberichte 2
G Presse "Sommer in der Stadt" 15.07.2020 - Ankunft weiterer Schausteller im Olympiapark Presseberichte 5
Marc Paßlack Presse Schausteller und Schützen Presseberichte 0
CircusfotoGraf Schausteller demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen am 23.07.2020 in Stuttgart Allgemeines 173
Marc Paßlack Presse Keine Einnahmen in 2020 -Kölner Schausteller unter Tränen Presseberichte 27
Marc Paßlack Presse Schausteller im Düsselland Presseberichte 0
CircusfotoGraf Schausteller demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen am 09.07.2020 in München Allgemeines 64
CircusfotoGraf Presse Mannheim: Kein Platz für Schausteller? Verwaltung als Verhinderer! Presseberichte 1
Marc Paßlack Presse 14100 Euro für Schausteller Presseberichte 5
G Schausteller demonstrieren gegen Corona-Einschränkungen 02.07.2020 Berlin Allgemeines 148
SpandauKirmesFan Schausteller Kundgebung 2.7.2020 Berlin Allgemeines 24
Marc Paßlack Presse Schausteller stehen mit dem Rücken zur Wand Presseberichte 22
bono Presse Corona-Hilfe: Kein Antrag für Schausteller genehmigt Presseberichte 10
AlexT Presse FAZ: Schausteller-Familie Barth Presseberichte 0

Ähnliche Themen

Oben