Schwarzkopf Doppelloping, 2008 wieder in Deutschland auf der Reise

V

Vapor20

Gerüchte gab es ja schon länger aber nun ist es (auch offiziel) bestätigt. 2009 gibt es eine neue Achterbahn in Deutschland. Und nein, diesmal nicht von der Firma Bruch.

Der Doppellooping, der einst unter Barth ind Deutschland reiste, kehrt unter einer Schaustellerkooperation nach Deutschland zurück.


Hier sind Bilder der Anlage: http://www.rcdb.com/m/ig240.htm

Man ist gerade dabe, sie zu demontieren. Ich freu mich schon auf 2009 und hoffe, dass die Schausteller damit Erfolg haben werden. Ist in Deutschland eine Marktlücke, eine kleine Loopingachterbahn gibt es ja schon länger nicht mehr!


Gruß
 
D

danny85

ZITAT(Vapor20 @ Aug 13 2008, 05:40 PM)
Gerüchte gab es ja schon länger aber nun ist es (auch offiziel) bestätigt. 2009 gibt es eine neue Achterbahn in Detuschland. Und nein, diesmal nicht von der Firma Bruch.

Der Doppellooping, der einst unter Barth ind Detuschland reiste, kehrt unter einer Schaustellerkooperation nach Deutschland zurück.


Hier sind Bilder der Anlage: http://www.rcdb.com/m/ig240.htm

Man ist gerade dabe, sie zu demontieren. Ich freu mich schon auf 2009 und hoffe, dass die Schausteller damit Erfolg haben werden. Ist in Deutschland eine Marktlücke, eine kleine Loopingachterbahn gibt es ja schon länger nicht mehr!


Gruß[/b]



unter welcher Firma dann?
 

entfernte User

Stammuser
Registriert
26. März 2007
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
0
Bisher vermutet man das die Bahn von Steiger und Meyer kommt
aber auch das ist bisher nicht offiziel bekannt gegeben, also in dem sinne so zu sagen
noch Gerücht.
 
V

Vapor20

Steiger oder Rosenzweig ist doch eh total egal. Ist ja alles eine Familie...


Gruß
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
37
Das finde ich gut das es eine neue Bahn geben wird. Ich hoffe das sie damit auch erfolgreich sein werden.
 
D

Dr.Beat

Naja ob Steiger oder Rosenzweig so egal ist,glaub ich kaum.Nur weil es eine Familie zum Teil ist,kann man das so nicht wirklich sagen oder stehen lassen ^^.Denn Barth ist acuh nicht gleich Barth oder Schöningen obwohl es auch eine Familie alles ist^^.Ahrend ist nicht gleich Meyer auch eine Familie und dann gibt es ja noch Ahrend &Clair wobei auch jeder einzelnd unterwegs ist ^^.Nur mal so am rande.Aber ich glaube dies sollte uns alles nicht interesieren.Was für mich zählt,ist das es was neues geben wird wodrauf ich mich freue .Da könnte der Betreiber auch der Papst sein und es wäre mir egal.Es muss nicht immer High Tech der neusten generation sein bin ich der meinung.
In diesem Sinne Frohes schaffen den bald neuen Betreibern .
 
D

Devilsrock

Also wenn ich mir so diese seite hier anschaue http://www.coastersandmore.de/rides/typhoo...tlauerger.shtml lässt es einen sehr schwer vermuten das sich Firma Bruch einen Coaster auf den Leb schneidern lässt.Ich kenn familie Bruch seit jahren die sind immer für Überraschungen gut.Also ich gehe schwer davon aus das wir entwieder nächstes oder übernächstes jahr einen Coaster der Firma Bruch mit dem Namen Typhoon sehen werden :biggrin:
 

Ulrich Ohlmann

Kf-mein zuhause
Registriert
8. Juli 2007
Beiträge
1.503
Punkte Reaktionen
743
Alter
34
ich glaube nicht das die firma bruch ne neue achterbahn rausbringt!ich glaube die sind nicht mehr so doof und ne neue achterbahn rausbringen so gross wie der eurostar denn sie hatten selbst in der letzten (no 134) KPR geschrieben das das sich nicht mehr rentieren würde und das was sie immoment haben für jeden geschmack was dabei wäre und sie wollten kürzer treten!

lg
 
Registriert
12. Juni 2005
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
37
ZITAT(Devilsrock @ Sep 26 2008, 04:38 AM)
Also wenn ich mir so diese seite hier anschaue http://www.coastersandmore.de/rides/typhoo...tlauerger.shtml lässt es einen sehr schwer vermuten das sich Firma Bruch einen Coaster auf den Leb schneidern lässt.Ich kenn familie Bruch seit jahren die sind immer für Überraschungen gut.Also ich gehe schwer davon aus das wir entwieder nächstes oder übernächstes jahr einen Coaster der Firma Bruch mit dem Namen Typhoon sehen werden :biggrin:[/b]



Nur weil im hintergrund eines schon sehr alten Fotos der Eurostar sieht??? nein.
 
H

hansmaulwurf

Wenn man den Bericht auch nur Überfliegt fstellt man sehr schnell fest das es sich um Aufnahmen aus dem Jahre 2002/03 handeln. Erst lesen, dann denken, dann posten...... :biggrin:
 
L

LATEST FLAME

Wenn man den Bericht auch nur Überfliegt fstellt man sehr schnell fest das es sich um Aufnahmen aus dem Jahre 2002/03 handeln. Erst lesen, dann denken, dann posten...... :biggrin:


..........................................A B W A R T E N ! ! !
 
Registriert
18. Juni 2005
Beiträge
3.325
Punkte Reaktionen
4.196
ZITAT(LATEST FLAME @ Sep 26 2008, 05:35 PM)
..........................................A B W A R T E N ! ! ![/b]


Da braucht man nix abwarten, die Bahn auf den Bildern, die zusammen mit dem Eurostar zu sehen war, steht längst in einem Park, was auch alles in einer KPR (Nummer weiss ich jetzt nicht, aber schon ein paar Jahre her) nachzulesen ist.


[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.kirmes-fotos.de/close.jpg
 
V

Vapor20

Quelle: Bad Oeynhausener Tageblatt/RnR


Da stehst du Kopf
Achterbahn aus den USA für Meyer/Rosenzweig

Bad Oeynhausen. Wenn`s schnell runter rauschen soll, dann ist Thomas Meyer mit seiner Wildwasserbahn der richtige Mann. Wenn`s dagegen ordentlich rund laufen soll ist ist Theo Rosenzweig mit seinem 60-Meter-Riesenrad fachkundiger Ansprechpartner. Jetzt haben sich die beiden miteinander verwandten Bad Oeynhausener Schausteller zusammengetan: Zur nächsten Kirmessaison treten sie mit einer Doppel-Loopingbahn an, bei der es in rasanter Geschwindigkeit rauf und runter geht.

"Die Chance war gut", erzählt Thomas Meyer, der gestern Mittag über Amsterdam nach Amerika geflogen ist, um dort die Achterbahn abzubauen und schiffsfertig zu machen.
Meyer: "In Deutschland gab es mit den beiden Firmen Barth aus Bonn und Bruch aus Andernach nur zwei Unternehmen, die mit einem Mehrfach-Looping auf deutschen Veranstaltungen vertreten waren. Barth mit der Fünfer-Olympia-Bahn und Bruch mit dem Eurostar. Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten musste Bruch seine Anlage diesen Sommer nach Russland verkaufen. Gleichzeitig stand ein Zweier-Looping in den USA zum Verkauf."

Da mit Container-Transportern und Autokränen die Logistik bei Meyer/Rosenzweig vorhanden war, griffen die beiden Bad Oeynhausener für 1,3 millionen Euro zu.

"Die anderen Schausteller freuen sich, dass wieder eine Attraktion auf die Plätze kommt. Andererseits wäre ein Neubau wegen der hohen Stahlpreise nicht in Frage gekommen", weiß Meyer, der nicht mit baldiger und zusätzlicher Konkurrenz rechnet und der sich deswegen für diese grün-gelb lackierte Gebrauchtanlage entschied, die seit 1986 im Dorney-Freizeitpark in Allen-Town (Pennsylvania) in Betrieb ist.

Bis vergangene Woche schossen drei Züge mit jeweils bis zu 28 Personen in nahezu zwei Minuten über die 400 Meter langen Schienen. Jetzt kommt Meyer mit seiner fünfköpfigen Mannschaft zur Demontage."Wir werden auf den JFK-Flughafen in New York landen und dann zunächst Werkzeug besorgen", verriet Meyer vorab, der dafür nicht in den nächsten Supermarkt fährt, sondern bei Onkel Udo Storck vorbeischaut, " der betreibt auf Long Island einen Freizeitpark."

Von dort aus rollt der Tross die 300 Kilometer bis Allen-Town zum Doppel-Loop, der bislang unter dem Namen "Laser" unterwegs war und der in Deutschland als "Colossos 2.0" den Atem rauben soll.

In dei Wochen will Thomas Meyer die 450 Tonnen Stahl abgebaut und auf dem Frachter verstaut haben. "Die meiste Zeitwerden wir wohl dafür brauchen, die Anlage versandfertig zu machen", rechnet der Schausteller.

Vom New Yorker Hafen Port Elisabeth führt die Reiseroute über Bremerhaven nach Bad Oeynhausen, wo im Industriegebiet Mönichhusen Wohnung und Hallen von Thomas Meyer und Theo Rosenzweig stehen und wo der Koloss überholt, aufgepeppt, mit knalliger Farbe neu lackiert und vor allem reisefertig gemacht werden soll. "Wir müssen die Achterbahn in vier Tagen auf- und abbauen können", kalkuliert Meyer, der ab dem Sommer über die Festplätze Deutschlands ziehen will.

Über die Winterpause wird es daher auf dem Eidinghausener Industrieareal mit Wasserbahn, Riesenrad und ("garantiert noch vor Weihnachten") zusätzlicher Achterbahn eng. Am Standort halten die beiden Unternehmer fest: "Wir sind Bad Oeynhausener."
 
Oben