Stammplätze: Tradition oder Langweilig?

Rwin

....ist oft hier
Registriert
5. Oktober 2008
Beiträge
167
Likes erhalten
68
Alter
50
Heute bin ich wie eigendlich schon immer, den Mittwoch vor der Herbstwoche durch meine Heimatstadt Lippstadt geschlendert und habe mir den Kirmesaufbau angesehen. Nun stelle ich mir die Frage, auch wie in jedem Jahr, ist die vergabe von Stammplätzen langweilig oder eine traditionelle Pflicht?
Beispiel Marktplatz, Marienkirchsenke und Rathausplatz. Alles wie immer. Jede Bude, jedes Kinderkarussell und jedes Grosskarussel immer am gleichen Platz. Ausnahme: G-Force und Looping the Loop. Aber auch das ist so wie immer nur hier stehen wechselnde Karussells. Der Star Club und der Scooter ( Schneider im Wechsel mit Burghard ) stehen immer an der gleiche Stelle und das wechselnde Karussell muss in die (Schmuddel)Ecke. Vor dem Riesenrad ( dessen Platz ist einfach Pflicht! ) steht das schon sehr betagte und wirklich nicht mehr ansehnliche Kinderkarussell von Dreyer. Usw usw.
Ich möchte doch gerne mal Eure Meinung zum Thema "Stammplätze" hören und gerne mit Euch diskutieren.
Gruss aus LP
Rwin
 

Afterburner

Kirmes Fan
Registriert
12. Juni 2010
Beiträge
193
Likes erhalten
66
Alter
28
Also ich finde, dass die Stammbeschicker und -plätze in kleineren Städten dazu gehören. Da entwickeln sich dann einige Fahrgeschäfte z.B. ein Break Dance zum beliebten Treffpunkt und auch die Bratwurst und das Jahrmarktsbier kann man dann immer wieder an seiner "Stammbude" genießen. Bei größeren Festen z.B. Hamburger Dom finde ich das wiederum nicht so toll, weil da erwarte ich einfach ein wenig mehr Abwechslung, gerade was hier bei uns den Olympia Looping angeht (wobei beim jetzigen Winterdom kann man sich wirklich nicht beschweren).
 

kirmes_rocks

Kirmes Fan
Registriert
22. September 2009
Beiträge
160
Likes erhalten
0
Alter
26
Bestimmte Sachen gehöhren einfach dazu. So haben Plätze einen gewissen Wiedererkennungswert. Deswegen pro Stammplätze ;) .
 

Boris

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
20. Oktober 2008
Beiträge
1.123
Likes erhalten
2.038
Alter
49
Gut für die berücksichtigten Schausteller, weniger gut für die Besucher inklusive mir...
 
H

Henner

Meiner Ansicht nach sind Stammplätze wichtig. Wenn ich beispielsweise den Besuch eines Volksfestes verpasst habe, besteht die Möglichkeit, dass ich ein bestimmtes Fahrgeschäft, von dem ich weiß, dass es auch den nachfolgenden Platz hält, sehen kann. Auf meiner Heimatkerb, der Laurentiuskerb in Usingen/Taunus, sind ein Großteil der Fahr- und Reihengeschäfte zum Teil seit Jahrzehnten auf dem Platz. Sie sind gewissermaßen eine Art "Institution", die einfach zur Laurentiuskerb gehört.
 
B

bmarkus

Wenn Jahre lang dasselbe kommt, dann verliert man schon irgendwann die Lust auf die Kirmes zu gehen, wenn auf einer Kirmes 5 Jahre der selbe Breaker steht, da kann man den nicht mehr sehen, ich verstehe einfach net, warum die net mal ne andere Attraktion zulassen,echt!
 
B

Björn Schiffmann

Meine Meinung ist da etwas geteilt.
Natürlich ist es schön eine Konstante auf dem Platz zu haben und eine gute Beziehung zu dem Schausteller zu pflegen. Allerdings sollte man auch den Aspekt der Abwechslung für die Besucher beachten. Grade bei Break Dancern ist mir das öfter aufgefallen. So hat Düsseldorf den No.1 von Kinzler und Herne immer den No.2 von Bonner. Warum wird da nicht mal getauscht? Denn fakt ist, dass sich beide Plätze für beide Schausteller rentieren würden.
Ich finde, dass einige Organisatoren da etwas zu festgefahren sind.
 
C

cocha

Was soll ich als Hamburger sagen. Zu 95% sind hier alle Geschäfte fest einzementiert. Und das dreimal im Jahr gute 93 Tage. Seit eh und jeh wird nicht mal der Rundlauf geändert. Die fehlenden 5% sind dann hinundwieder mal eine Neuheit oder der super vorsichtichtige Versuch ein Fahrgeschäft doch umzuplatzieren. Mit Ostereier dekoriert wirds im Frühjahr zum Frühlings-Dom, im Sommer wo wir hier meistens die schlechteste Beetzng haben, nennt sich dann Hummelfest und im Winter schmücken Tannenbäume und Girlanden die Buden und das nennt sich dann Winter-Dom. Deswegen sagen hier auch nicht wenige Hamburger........wie.....Dom? Ist schon wieder Dom?.......mmmh...ist doch immer das gleiche.

Wiedererkennungwert bei Riesenrad....ja. bei Achterbahn ja. bei Süßwaren und Imbiss auch noch okay.Aber der Scooter hier mind.2 in Hamburg immer am selbigen Platz, der Breaker auch,Ponyreiten auch,ME auch,Losbuden auch........soll ich noch weiter auflisten? Eigentlich bräuchten die hier in Hamburg bei jährlichen 93 Tagen Spielzeit garnicht mehr abbauen.

nun warten wir erst einmal ab,ob auch alles jetzt Hamburg zum Winter-Dom anfährt. Hochfahrgeschäfte werden hier ja gerne vor dem riesigen Bunker oder dem hohen Telekomgebäude platziert,wobei natürlich dann die Höhe überhaupt nicht gut zur Geltung kommt. In Hannover wird selbst das Riesenrad mal anders platziert.In Bremen sind sicher auch viele Stammbeschicker doch nach Durchsicht auf den Plan stellt man schnell fest,das häufig umplatziert wird,und man sich traut die Wege zu ändern,wobei sich dann ein völlig neues Bild ergibt für den Besucher,auch wenn vielleicht kaum eine Neuheit vertreten ist.
 

Afterburner

Kirmes Fan
Registriert
12. Juni 2010
Beiträge
193
Likes erhalten
66
Alter
28
nun warten wir erst einmal ab,ob auch alles jetzt Hamburg zum Winter-Dom anfährt. Hochfahrgeschäfte werden hier ja gerne vor dem riesigen Bunker oder dem hohen Telekomgebäude platziert,wobei natürlich dann die Höhe überhaupt nicht gut zur Geltung kommt.

Da hast du recht, der Flash steht bestimmt vor dem Telekom-Hochhaus und entweder der XXL oder der BoosterMaxx stehen vor dem Bunker und der Shaker wird dann sicherlich wieder da in der Kurve vor dem Olympia Looping stehen, weil der Break Dance No. 2 bestimmt dort am Riesenrad aufbauen wird.
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.880
Likes erhalten
21.585
Alter
46
Rwin:
Das Dreyer-Karussell (ist das von denen?- war mir nicht bekannt) ,welches da so betagt und unansehlich vor sich hin steht,finde ich persöhnlich zehn mal besser,als alle anderen Kindergeschäfte! Auf einer Kirmes muß auch immer Platz für etwas Nostalgie sein.
Diese "klassischen Bodenmühlen" haben in den letzten Jahren stark abgenommen.Mir fällt spontan kein Platz in der Nähe ein,wo so ein Karussell noch steht - überall sonst sieht man nur noch diese modernen Klappkarusselle . . .
Nicht einmal in Soest steht so was noch -das Pferdekarussell lasse ich mal außen vor . . .
 

Michael Wieland

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
4. Juni 2008
Beiträge
1.505
Likes erhalten
1.382
Man sollte mal die Stammbeschicker ( Fahrgeschäfte ) umplaziern, jedes Jahr einen Platz weiter im Uhrzeigersinn, da würde auch Abwechslung reinkommen denn dann müssten die Besucher IHR Geschäft suchen :nice:
 

deface

10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Februar 2009
Beiträge
1.871
Likes erhalten
618
Alter
32
Das habe ich dieses Jahr auf dem Sommerbend in Aachen gemerkt. Die Umplatzierung der beiden Autoscooter wirkte, in meinen Augen, wahre Wunder, was das Gesamtbild angeht. Zwei, oder drei Jahre zuvor, ist der erste Autscooter schon anders Platziert worden. Also, das ist keine schlechte Idee.
 

Mark Schmitz

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Foto Award
Registriert
24. August 2010
Beiträge
821
Likes erhalten
5.664
Alter
30
Das habe ich dieses Jahr auf dem Sommerbend in Aachen gemerkt. Die Umplatzierung der beiden Autoscooter wirkte, in meinen Augen, wahre Wunder, was das Gesamtbild angeht. Zwei, oder drei Jahre zuvor, ist der erste Autscooter schon anders Platziert worden. Also, das ist keine schlechte Idee.


Ich fand es auch viel besser , dass der Grass Autoscooter gegenüber dem Break Dance stand. Es liegt auch viel am neuen Veranstalter!
 

Marcus W.

Kirmes Fan
Registriert
3. Mai 2009
Beiträge
205
Likes erhalten
53
Alter
40
Hier in Hannover ist es auch immer das Selbe. Auf dem Frühlingsfest und dem Oktoberfest stehen Jahr für Jahr die selben Kutschen, einziger Lichtblick ist da das Schützenfest wo sich auch mal "neue" Geschäfte hinwagen. Alles in allen singt aber die Motivation eines der 3 Feste zu besuchen, da man genau weiß was einen erwartet: Flipper, Breaker, Scooter, Magic ne uhralte Achterbahn dessen Name ich vergessen habe, evt. nen Shake und der "Kinderkram"... :ka:

2011 werde ich Frühlings- und Oktoberfest auslassen und mit der gesparten Kohle in einen der großen Parks in unserem Lande gehen, das ist ne echte Alternative.

Grüße :bye:
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.880
Likes erhalten
21.585
Alter
46
Man sollte mal die Stammbeschicker ( Fahrgeschäfte ) umplaziern, jedes Jahr einen Platz weiter im Uhrzeigersinn, da würde auch Abwechslung reinkommen denn dann müssten die Besucher IHR Geschäft suchen :nice:

Theoretisch eine tolle Idee-aber leider ist nicht jeder Platz für jeden Stammbeschicker geeignet . . .
Aber im Sinne von Lippstadt stimmt das schon:
Warum immer vor der Kirche Scooter und Musikexpress,jedes Jahr? Eins von beiden mal an die Feuerwehr verlegen,so sind die Stammbeschicker immer ordentlich verteilt . . .
So wies momentan praktiziert wird,stehen vor der Kirche immer zwei Stammbeschicker und zwei "altbekannte"! Wirklich neue Sachen sind da sehr selten.Dafür knubbeln sich dieses Jahr an der Feuerwehr 3 oder 4 Lippstadt-Neuheiten . . .
 

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
10.962
Likes erhalten
30.716
Alter
50
Was soll ich als Hamburger sagen. Zu 95% sind hier alle Geschäfte fest einzementiert.


Genialer Satz und sehr Treffend.

HH ist ein schöner Platz, aber auch extrem um es mit deinen Worten zu sagen zu 95% sind hier alle Geschäfte fest einzementiert.
"Wir Kirmesfans" sehen es etwas anders, als die Masse des Publikums, aber bei 3x Jahr, kann man ja auch mal die Reihenfolge der Geschäfte ändern, man läuft ja Blind rüber und weiß wo was steht.
 

Rwin

....ist oft hier
Registriert
5. Oktober 2008
Beiträge
167
Likes erhalten
68
Alter
50
Rwin:
Das Dreyer-Karussell (ist das von denen?- war mir nicht bekannt) ,welches da so betagt und unansehlich vor sich hin steht,finde ich persöhnlich zehn mal besser,als alle anderen Kindergeschäfte! Auf einer Kirmes muß auch immer Platz für etwas Nostalgie sein.
Diese "klassischen Bodenmühlen" haben in den letzten Jahren stark abgenommen.Mir fällt spontan kein Platz in der Nähe ein,wo so ein Karussell noch steht - überall sonst sieht man nur noch diese modernen Klappkarusselle . . .
Nicht einmal in Soest steht so was noch -das Pferdekarussell lasse ich mal außen vor . . .


Hallo Ghosttrain,
ich kann dich gut verstehen das du die alten Rundfahrkinderkarussells besser findest als die neuen Klappteile a la Burghard auf dem Kuhmarkt. Aber ich finde das es ein Unterschied ist zwischen "Nostalgie" und "Alt und Heruntergekommen". Wenn das KK mal gescheit Restauriert würde dann gehört das auch weiterhin auf diesen Platz. So ist es eher abwertend. Oder mann stellt da ein nettes Pferdchenkarussell hin.

Zum Marktplatz: Warum muss immer DORT der ME stehen und immer DORT ein Scooter? Viele, auch ich, gehen da gar nicht mehr hin und das, ohnehin schon dämlich plazierte, "wechselnde" Gerät wird dann übersehen. Wenn die wenigstens den Scooter mal in die Eckes stellen würden und die Schaukel zur Treppe, dann sähe es ein wenig anders aus.
 

ghosttrain

10 Jahre Mitglied
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
13.880
Likes erhalten
21.585
Alter
46
Das stimmt 100 prozentig:
Wenn wir in der Vergangenheit Samstag Abends ,mit dem Kegelclub gegen 21 Uhr ,vorm Riesenrad angekommen sind,wurde dann in sämtliche Richtungen gelaufen-aber in 15 Jahren nie (aus Zeitmangel)auf den Markt gegangen den kennt man ja auswendig!
Der größte Fehler hier ist,neben den Stammbeschickern,die falschen Attraktionen auf die beiden Wechselplätze zu bringen! Da müssen wirklich hohe oder auffällige Attraktionen hin,damit man überhaupt auf die Idee kommt,mal da runter zu laufen!
Mit dem G-Force könnte es klappen - aber einen Top Spin 2 hinter einem autoscooter,ein Freifalltürmchen oder eine Kompaktgeisterbahn mit dem Rücken zum Lauf,ebenso dieses Rocking Tug -Schiffchen-alles eine Bereicherung der Herbstwoche,aber an dieser Stelle kommen die einfach nicht zur Geltung . . .
Früher standen dort Mega-Attraktionen wie Super-Nova,Traumboot oder Ikarus-da war der Platz noch richtig voll!
 

Rwin

....ist oft hier
Registriert
5. Oktober 2008
Beiträge
167
Likes erhalten
68
Alter
50
Der einzige Grund mit einem Kegelverein auf den Marktplatz zu gehen ist "Schneider´s" Bierbude mit Glaspils. Sonst ist es dort in den letzten Jahren schon sehr sehr langweilig.

Freue mich trotzdem schon wie Bolle auf morgen. Nix gegen Crange und so aber Lippstadt als Vorlauf und Donnerstags Soest als Abschluss ist schon ne andere Nummer ;)
 
Oben