Sturm und Fahrgeschäfte

Michael Wieland

Stammuser
Stammuser
Registriert
4. Juni 2008
Beiträge
1.926
Likes:
2.767
Hallo,

bei uns ist zur Zeit ein heftiger Sturm und daher stelle ich mir jetzt die Frage: Welche Hochfahrgeschäfte darf man bei Sturm oder Orkanböen nicht fahren ??
Ich denke mal Riesenrad und Riesenkettenflieger ist bei Stark Sturm geschlossen, aber wie sieht es bei anderen Geschäften aus, z.B. Achterbahnen usw., Standfestigkeit des Geschäft und so.

Sollte es eine dumme Frage sein, dann kann es wieder gelöscht werden ;)
 
B

Björn Schiffmann

Es kommt immer drauf an wie zumutbar der Wind ist. Ich kann mich dran erinnern, dass in einem Jahr (2008?) die Palmkirmes in Recklinghausen sogar einen Tag komplett geschlossen war aufgrund eines Sturm.

Ab einer gewissen Windgeschwindigkeit geht einfach gar nichts mehr. Denn selbst bei einem Rundfahrgeschäft wirken dann enorme Kräfte. Es ist bestimmt nicht sehr angenehm bei einem Sturm den Fahrtwind abzubekommen. Außerdem gibt es ja an allen Geschäften auch gewissen Dekoelemente die für solche Windgeschwindigkeiten nicht gemacht sind.

Die Standfestigkeit dürfte bei den gewichten die, die Geschäfte aufbringen durchaus gegeben sein^^
 

A-swing

....ist oft hier
Stammuser
Registriert
30. Mai 2010
Beiträge
87
Likes:
21
Alter
45
kirmesfan no.1
Liest Du eigentlich was hier geschrieben wird?????????????


Lg A-swing :bye:
 

Mark Schmitz

Stammuser
Stammuser
Registriert
24. August 2010
Beiträge
857
Likes:
6.175
Alter
32
Ort
AACHEN
Bei vielen KMG Geschäften liegt diese z.B. bei 5 Beaufort (10m/s). Bei höheren Geschwindigkeiten darf die Anlage nicht mehr Betrieben werden


Ich denk, die Antwort reicht!
 
P

Patrick29

Ich habe das nur einmal auf der Verdener Domweih mitbekommen, das der Breaker No.1 von Dreher-Vespermann die Rückwand abgebaut hatte und "Salto Mortale" nicht mehr gefahren ist, weil auch ein ziemlich starker Sturm aufkam
 

ghosttrain

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2009
Beiträge
17.932
Likes:
40.780
Alter
48
Ich meine,bei besagtem Sturm in Recklinghausen,wurden zur Vorsicht die Riesenradgondeln abgenommen.
Ansonsten erinner ich mich an einen Orkan,der vor ein paar Jahren über die Lippstädter Herbstwoche tobte: Weil letzter Tag war,wurden alle Geschäfte ab Sonntagmorgen abgebaut.Lediglich das Willenborg-Rad drehte seine Runden bis zum Abend!War mal zur Abwechslung ein "besonderes Schauspiel",wie die Schausteller ihren "Dekoelementen hinterherrannten aus dem Riesenrad beobachten zu können . . .:00008286:
 
E

europaparkfan nr1

Also die Lautrer Kerwe in Kaiserslautern/Pfalz war auch mal vor Jahren ein Tag geschlossen, wegen einem riesigen Sturm! Sie hatten sogar die obere hälfte des Riesenrad aus Sicherheitsgründen abgebaut! Das war echt heftig!:00006323:
 
V

Veit Schütte

Bei Steigers Riesenrad werden bei entsprechenden Wetterwarnungen auch die Gondeln ausgebaut.
Dieses ist vor vier Jahren (wenn ich das richtig im Kopf habe), in Bremen auf dem Freimarkt der Fall gewesen.
Küchenmeister hatte damals bei seinem Technopower die Rückwand zusammen gefahren. Beim Commander von Hanstein, wurde die Zeltplane abgeplant. Einige Geschäfte spielten so lange bis die Stadt Bremen ufgrund des Sturmes den Platz geräumt und gesperrt hatte.
 

michael.

Administrator
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
12.157
Likes:
44.660
Alter
52
Erst ab Windstärke 8 muss ein Riesenrad schließen, Böen reichen dazu nicht: „Es muss durchgehend stürmen.“
 

michael.

Administrator
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
12.157
Likes:
44.660
Alter
52
Beim Riesenrad gibt es laut Theo Rosenzweig diese Vorschrift
 

Philip Marks

Kirmes Fan
Registriert
17. Mai 2008
Beiträge
139
Likes:
95
Alter
28
Ort
Minden
Also ich war heute auf der Mindener Herbstmesse, war schon ziemlich Windig. Der Break Dance von Noack hatte z.b ein Teil seiner Wände abgebaut und zusätzlich von hinten mit einem kleinen Kran oder was das auch immer war befestigt. Von anderen Fahrgeschäften wurden halt Deko Elemente abgebaut die halt dazu neigen weg zu fliegen.
 

Michael Wieland

Stammuser
Stammuser
Registriert
4. Juni 2008
Beiträge
1.926
Likes:
2.767
Sehr interessant eure Beiträge :bye:

Mal was anderes, was ist mit der Schrift los sie ist so anders da bekommt man ja Augenschmerzen :saad: so verschwommen wie das ist
 

Frank Fleischer

Kirmes Fan
Registriert
30. September 2010
Beiträge
251
Likes:
65
Alter
56
Kleinere Riesenräder (als Beispiel Gormanns) nehmen abends bei Wind auch mal zwei Gondeln ab. Diese "leichteste" Stelle dreht sich nach oben und bleibt da auch mehr oder weniger. Das Rad pendelt sich immer ein. Wenn das nicht gemacht wird dann kann sich das Rad immer schneller anfangen zu drehen.
Diese Technik wendet Kipp z.B. auch an.

Heißt aber nicht, jeden Abend werden grundsätzlich Gondeln rausgenommen! Ist halt nur bei viel Wind.
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .

Ähnliche Themen

Oben