Tod auf Black Mamba (Phantasialand)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Fanatiker

Moderator
Registriert
10. April 2010
Beiträge
692
Likes erhalten
899
Alter
27
Brühl –

Dramatische Minuten im Phantasialand. Bei einer Fahrt mit der „Black Mamba“- Achterbahn verstarb Samstag Mittag gegen 13 Uhr ein 48-jähriger Mann an einem Herzinfarkt.

Was fröhlich begann, endete in einer Tragödie. Schauplatz: Die 2006 eingeweihte „Black Mamba“, eine der Hauptattraktionen des Phantasialands, mehrfach ausgezeichnet.

Dutzende Menschen wurden hier Augenzeugen des Vorfalls. Gegenüber EXPRESS schildert ein Phantasialand-Besucher: „Wir standen unten und haben auf Freunde gewartet. Dann hörten wir Sirenen, sahen Blaulicht, ein Krankenwagen kam vorgefahren.“

Nach Polizeiangaben und auch Auskunft von Phantasialand-Sprecherin Birgit Reckersdrees war der Achterbahn-Passagier noch während der Fahrt dem Herzinfarkt erlegen.

Die Rettungskräfte, die sich an der Zieleinfahrt der „Black Mamba“ postiert hatten, holten den leblosen Mann vorsichtig aus der Gondel heraus, versuchten ihn noch zu reanimieren, doch vergeblich.

Der Verstorbene war Diabetiker, stammte aus Marl und arbeitete als Streetworker – er war mit einer 14köpfigen Jugendgruppe in den Brühler Freizeitpark gekommen.



Quelle: http://www.express.de/regional/koeln/achterbahngast--48--stirbt-waehrend-fahrt/-/2856/8449226/-/index.html
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben