Trailer

M

magic-man

Hallo,

mir fällt auf, das in letzter Zeit neue Geschäfte (fast) nur noch auf Sättel verladen werden. Beispiel(e): XXL, Afterburner, Phoenix....

Kommt der klassische Anhänger etwa jetzt auch bei den Schaustellern aus der Mode ( im Speditionsgewerbe ist das schon lange so) ?

Früher wurden doch eigentlich alle Geschäfte auf Deichselanhänger verladen? Beispiel(e): Breaker, Magic, ....

Woran liegt das?

Für das Schreiben euerer Meinung und Beobachtungen bedanke ich mich im Vorraus........

mfg
magic-man
 
V

Vapor20

ZITAT(magic-man @ Oct 13 2008, 08:30 PM)
Hallo,

mir fällt auf, das in letzter Zeit neue Geschäfte (fast) nur noch auf Sättel verladen werden. Beispiel(e): XXL, Afterburner, Phoenix....

Kommt der klassische Anhänger etwa jetzt auch bei den Schaustellern aus der Mode ( im Speditionsgewerbe ist das schon lange so) ?

Früher wurden doch eigentlich alle Geschäfte auf Deichselanhänger verladen? Beispiel(e): Breaker, Magic, ....

Woran liegt das?

Für das Schreiben euerer Meinung und Beobachtungen bedanke ich mich im Vorraus........

mfg
magic-man[/b]


Die meisten Afterburner und auch der Phoenix sind Deichselanhänger...

Gruß
 
M

magic-man

@ Vapor20

...also nach den Bildern der KMG Homepage wird ein Afterburner auf 2 Sättel verladen.

mfg
magic-man
 
V

Vapor20

ZITAT(magic-man @ Oct 13 2008, 09:03 PM)
@ Vapor20

...also nach den Bildern der KMG Homepage wird ein Afterburner auf 2 Sättel verladen.

mfg
magic-man[/b]


Rocket, Hip Hop Fly, Chaos von Rieger und Maier, Projekt 1 und alle anderen mir bekannten Afterburner werden mir Deichsel gefahren...

Gruß
 

gast12

gesperrter user
Registriert
5. August 2005
Beiträge
322
Punkte Reaktionen
45
Alter
49
ZITAT(Vapor20 @ Oct 13 2008, 09:08 PM)
Rocket, Hip Hop Fly, Chaos von Rieger und Maier, Projekt 1 und alle anderen mir bekannten Afterburner werden mir Deichsel gefahren...

Gruß[/b]


Hip Hop Fly doch nicht!

Projekt 1 doch auch nicht!

Freestyle doch auch nicht!

G-Force (unter Wingender zumindest) doch auch nicht!
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
10 Jahre Mitglied
Registriert
26. März 2007
Beiträge
1.555
Punkte Reaktionen
1.348
Alter
38
Also die Entwicklung geht bishin zum kompakterem, das ist ja auch nicht schlecht,
je weniger Transporte, je schneller kommt man von A - B und man Spart Kosten.
 
S

schudi

Rocket ist derzeit der einzige Afterbrenner in D der Deichsel-Mittelbauten hat.

Gründe gibt es viele warum Sattel warum Deichsel,z.B. Sattel hat den Vorteil,das in der Regel eine normale Sattelzugmaschine (SZM) ausreicht (zumindest ist es beim Projekt 1 so) Rocket wiederrum benötigt eine Schwerlastzugmaschine, (in diesem Fall 3-achsig),es muss genügend Balast auf der ZM sein um die schweren Mittelbau in der Spur zu halten (beim Sattel ist dafür die Aufliegelast des Sattelanhängers zuständig),das hat aber wieder den Vorteil,das man verschiedene Dinge auf der ZM verladen kann ,Kabel,Schläuche,Bauholz,Werkstattcontainer oder gar ein Leutecontainer,mit einem Wechselsystem kann man dann auch bei mehreren Transporten gleich mehrere verschiedene Sachen mittransportieren,ohne dafür extra Transportfahrzeuge mit zu führen,diese Dinge machen dann auch gleich das nötige Gewicht für die ZM aus.

Ein weiterer Nachteil eines Anhängers ist die Mehrzahl der Achsen und Reifen,das macht mehr Verschleiss aus,in dem Fall Rocket sind das meines Wissens nach pro Mittelbauwagen 2 Achsen und 8 Reifen,2 Mittelbau sinds 4 Achsen 16 Reifen.
Allerdings lässt sich ein Anhänger besser rangieren mit der Schnauze,der Sattel hat aber einen Gelenkpunkt weniger,man muss ihn aber rückwärts rangieren,das kommt aber mehr auf den Fahrer an.

Und jetzt kommen wir zum Teil des Rechnens.
Da die Mittelbauten vom Afterbrenner um die 16m liegen,wenn man ein bischen rechnet,kommt man mit einer 3-achsigen ZM plus noch 2m Deichsel auf ca 26m,eine Überlängengenehmigung ist unumgänglich,allerdings kann man ja dabei das Gerummpel was man so noch braucht auf die Maschine schmeissen und braucht dafür keine weiteren Transportfahrzeuge (wie schon gesagt) nu muss man rechnen womit man günstiger kommt: Eine Überlängengenehmigung oder ein weiter Transport für das Zeug was man huckepack ZM nimmt,ich glaube,eine Gehnemigung ist auf Dauer günstiger,dieser Transport mehr verursacht Kosten wie: Versicherung,Tüv,Transport(sprich,Sprit,Zeit),Mehrverschleiss an der Maschine,Verschleiss am Transportfahrzeug,etc. also,bin ich überzeugt das die Mehrkosten für die Vorderachsen am Rocket (in der Anschaffung wie auch im Verschleiss) und auch für die Überlängengenehmigung sich auf Dauer besser rechnen lassen als ein weiteres teures Fahrzeug und die Firma Weber damit den richtigen Weg bestritten haben.
 

Sombrero

...ist neu dabei
10 Jahre Mitglied
Registriert
20. September 2007
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
1
Alter
27
Hallo,
Der Phönix vom Gusowski hat aber einen mit deichsel.

Und übrigens finde ich anhänger irgendwie besser, weil da der Transport bei einigen Fahrgeschäfte einfach besser aussehen.
Lg
 
D

danny85

Also unsere Packwagen & Mittelbauten fahren alle an Deischeln :wink:
Da es auch rechnerich besser ist bei einem Mittelbau ohne deischsel kannste an ner Zugmaschine keinen Container setzen...
 
T

tsv

ZITAT(Sombrero @ Oct 14 2008, 01:33 PM)
Und übrigens finde ich anhänger irgendwie besser, weil da der Transport bei einigen Fahrgeschäfte einfach besser aussehen.[/b]


es geht aber nicht darum ob es besser aussieht,sondern,ob es wirtschaftlicher für den entsprechenden Schausteller ist. :wink:
 
M

magic-man

ZITAT(schudi @ Oct 14 2008, 04:30 PM)
Rocket ist derzeit der einzige Afterbrenner in D der Deichsel-Mittelbauten hat.

Gründe gibt es viele warum Sattel warum Deichsel,z.B. Sattel hat den Vorteil,das in der Regel eine normale Sattelzugmaschine (SZM) ausreicht (zumindest ist es beim Projekt 1 so) Rocket wiederrum benötigt eine Schwerlastzugmaschine, (in diesem Fall 3-achsig),es muss genügend Balast auf der ZM sein um die schweren Mittelbau in der Spur zu halten (beim Sattel ist dafür die Aufliegelast des Sattelanhängers zuständig),das hat aber wieder den Vorteil,das man verschiedene Dinge auf der ZM verladen kann ,Kabel,Schläuche,Bauholz,Werkstattcontainer oder gar ein Leutecontainer,mit einem Wechselsystem kann man dann auch bei mehreren Transporten gleich mehrere verschiedene Sachen mittransportieren,ohne dafür extra Transportfahrzeuge mit zu führen,diese Dinge machen dann auch gleich das nötige Gewicht für die ZM aus.

Ein weiterer Nachteil eines Anhängers ist die Mehrzahl der Achsen und Reifen,das macht mehr Verschleiss aus,in dem Fall Rocket sind das meines Wissens nach pro Mittelbauwagen 2 Achsen und 8 Reifen,2 Mittelbau sinds 4 Achsen 16 Reifen.
Allerdings lässt sich ein Anhänger besser rangieren mit der Schnauze,der Sattel hat aber einen Gelenkpunkt weniger,man muss ihn aber rückwärts rangieren,das kommt aber mehr auf den Fahrer an.

Und jetzt kommen wir zum Teil des Rechnens.
Da die Mittelbauten vom Afterbrenner um die 16m liegen,wenn man ein bischen rechnet,kommt man mit einer 3-achsigen ZM plus noch 2m Deichsel auf ca 26m,eine Überlängengenehmigung ist unumgänglich,allerdings kann man ja dabei das Gerummpel was man so noch braucht auf die Maschine schmeissen und braucht dafür keine weiteren Transportfahrzeuge (wie schon gesagt) nu muss man rechnen womit man günstiger kommt: Eine Überlängengenehmigung oder ein weiter Transport für das Zeug was man huckepack ZM nimmt,ich glaube,eine Gehnemigung ist auf Dauer günstiger,dieser Transport mehr verursacht Kosten wie: Versicherung,Tüv,Transport(sprich,Sprit,Zeit),Mehrverschleiss an der Maschine,Verschleiss am Transportfahrzeug,etc. also,bin ich überzeugt das die Mehrkosten für die Vorderachsen am Rocket (in der Anschaffung wie auch im Verschleiss) und auch für die Überlängengenehmigung sich auf Dauer besser rechnen lassen als ein weiteres teures Fahrzeug und die Firma Weber damit den richtigen Weg bestritten haben.[/b]


Danke, eine wirklich sehr gute Erklärung. :good:
 
Oben