Unfall an einer Bungee-Kugel

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Kirmes-Tiger

Wie in einem anderen Forum zu lesen ist, hat sich heute, auf der Kirmes in Daun, ein tödlicher Unfall ereignet.

Ein 14-jähriges Mädchen wurde zusammen mit ihrer Mutter, aus einer Bungee-Kugel geschleudert. Das Mädchen war auf der Stelle tot, die Mutter hatte schwerste Verletzungen.

Da vom Personal die Fahrgäste nicht vorschriftsgemäß gesichert wurden, ist es zu diesem tragischen Unfall gekommen.
 
K

KirmesFreak1102

Oh gott, also ich glaube ich geh lieber doch nich auf diese bungee kugel hatte ich nemlich noch vor!

mein beileid :(
 
S

SpeedCommander

Das ist wirklich tragisch.

Ich war aber schon immer der Meinung, daß dieses Fahrgeschäft, sofern man es als solches bezeichnen kann, auf einer Kirmes überhaupt nichts zu suchen hat.

Ich werde auch niemals in eine solche Kugel steigen.
Hatte es auch nie vorgehabt.

Ich hoffe nur, daß die betroffenen Personen, die für den Unfall mitverantwortlich sind, ihre gerechte Strafe kriegen.

Sicher...Unfälle können immer passieren. Aber für Unfälle, die eindeutig auf mangelnde Sicherheitsvorkehrungen zurückzuführen sind, habe ich überhaupt kein Verständnis.

LG aus Kleve :bye:
 
F

Flic-Flac

Originally posted by SpeedCommander@10.08.2004, 22:15


Ich war aber schon immer der Meinung, daß dieses Fahrgeschäft, sofern man es als solches bezeichnen kann, auf einer Kirmes überhaupt nichts zu suchen hat.



Da kann ich dir nur zustimmen.

traurig das sowas passiert. :(
 
D

Dancer-Fan

da kann ich euch beiden nur zustimmen..son teil hat nichts aufner kirmes zu tun..das is doch kein fahrgeschäft in meinen augen..


und dann auch noch wegen mangel der sicherheit...*kopfschüttel*


hoffentlich bekommt der die gerechte strafe

gruß Dancer-Fan :angry:
 
S

Strandmatratze

mein beileid an die beteiligten.

und dabei steht dieses teil noch nichtmal nur auf der kirmes, letztes jahr stand es auch in movie world, aber man musste extra bezahlen.
 
B

Berg-und-Talbahn

Als ich gestern abend bei einer Freundin war, hab ich diese Schocknachricht im Radio gehört :(

Mein Herzliches Beileid an die Eltern, Geschwistern, Freunden und Verwandten der leider tödlich verunglückten 14jährigen :(

Dieser Text ist zur Zeit auf dem SWR-Videotext zu lesen:

Die Staatsanwaltschaft in Trier geht davon aus, dass menschliches Versagen zu dem tödlichen Unfall auf der Kirmes in Daun geführt hat.

Einer der Angestellten des Fahrgeschäftes habe eingeräumt, die Bungee-Kugel zu früh gestartet zu haben, sagte der leitende Oberstaatsanwalt Roos dem SWR. Der Mann habe sich nicht versichert, ob die beiden Mädchen angeschnallt waren.

Eine 14-Jährige war am Dienstag aus der Anlage gestürzt und getötet worden. Ihre Freundin hatte sich noch retten können.
 
T

Take-off

Ich hab die Meldung heute morgen in der Tageszeitung gelesen.
Wirklich sehr schlimm.

Aber da stand das die 14 jährige mit Ihrer 16 jährigen Freundin drauf war und die 16 jährige auch rausgeschleudert wurde sich aber noch festhalten
konnte und jetzt schwere Verletzungen davon getragen hat, während die 14-jährige verstarb.

Was ist denn nun richtig?

Ich schließe mich der Beileidsbekundung an. :(
Ist wirklich schlimm was da passiert ist.

Hoffe das diese Bungee-Kugeln erstmal überprüft werden und das es bald einen verbesserten Sicherheitstandard gibt.

:bye:
 
F

filesharer12

Mein Beileid an alle Angehörigen und Freunde der Familie!

Ich bin auch schon in einer Bungee-Kugel gewesen, dort wurden aber die Sicherheitsvorkehrungen nach meiner Erkenntnis beachtet. Vor der Fahrt wurde ich aber nicht über evntuelle Folgeschäden informiert (nichteinmal ein Schild). Würde es nach mir gehen müsste man vor jeder Fahrt belehrt werden, oder es sollte zumindest ein Schild geben. rating
 
G

gay-rider-nrw

Also so wie alles aussieht war es eindeutig alleine die Schuld einer Aushilfe ... hatten vorhin ein Interview mit dem Betreiber, der sagte das selbe ... Technische Mängel werden wohl komplett ausgeschlossen.
Und das an einer Attraktion in der gerade mal zwei Personen mit"fahren" .. da passt man doch wohl errst recht auf und dann noch an solch einer Anlage ... denke da kommt manchmal einfach die Routine dazwischen die den Menschen etwas unachtsam werden lässt.
Das schlimme ist das gerade bei so einem Unfall jetzt noch weniger Leute in eine Bungee-Kugel steigen werden .... Ich denke da ist die Angst jetzt noch größer ... Schlechte Karten jetzt für den Betreiber... (weiß gar net ob in Crange auch eine ist !?)
Wird beim eigentlich auch alles per Kamera auf einen Monitor übertragen ? ... wenn ja muss es ja ein schreckliches Bild gewesen sein ---
 
S

SpeedCommander

@gay-rider-nrw
erst einmal willkommen im Forum

1. In Crange steht in diesem Jahr keine Bungee-Kugel.

Und daß solch eine Kugel in Crange nicht vertreten ist, das finde ich auch gar nicht so schlimm, weil mich in dieser Kugel sowieso nie jemand rein bekommen würde.

LG aus Kleve :bye:
 
K

Kirmes-Tiger

Nach aktuellen Presseberichten zufolge, hat es sich bei der 2. Person nicht um die Mutter, sondern Freundin des Todesopfers gehandelt.

Wie jedoch die beiden Insassen zueinander standen, dürfte hier doch wohl von keiner Bedeutung sein !!!
 
S

SpeedCommander

Originally posted by Kirmes-Tiger@11.08.2004, 14:17
Nach aktuellen Presseberichten zufolge, hat es sich bei der 2. Person nicht um die Mutter, sondern Freundin des Todesopfers gehandelt.

Wie jedoch die beiden Insassen zueinander standen, dürfte hier doch wohl von keiner Bedeutung sein !!!

Das sehe ich genauso.

Fakt ist doch, daß ein Mensch dabei um's Leben gekommen ist, was schon traurig genug ist.

LG aus Kleve :bye:
 
C

Coasterman

Hi
hier noch einige Infos von dem schrecklichen Ereingnis von Daun

Daun: Ermittlungen nach tödlichem Kirmesunfall dauern an



(cus/mh) Ein Tag nach dem Kirmesunfall in Daun, bei dem eine 14-jährige Daunerin ums Leben gekommen ist, verdichten sich die Anzeichen, dass menschliches Versagen zu dem Unglück geführt hat. Die Ermittlungen – auch nach technischen Fehlern – dauern an. Das Mädchen war am Dienstagnachmittag aus der Kapsel eines Fahrgeschäfts geschleudert worden und beim Aufprall auf dem Boden ums Leben gekommen. Die Mitfahrerin des Mädchens erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt.

Die 14-Jährige hatte gegen 17.20 Uhr gemeinsam mit einem weiteren Mädchen im so genannten „****" Platz genommen. Bei diesem Fahrgeschäft wird eine an Gummiseilen befestigte Kugel explosiv und senkrecht nach oben gezogen, schwingt dann elastisch nach und überschlägt sich mehrfach. Der Unfall ist nach ersten Ermittlungen der Polizei wie folgt abgelaufen: Der Sicherheitsbügel hatte sich noch nicht über die beiden Fahrgäste gesenkt, als die Kugel aus bisher ungeklärter Ursache nach oben schoss. Die 14-Jährige wurde in 40 bis 50 Metern Höhe aus der Kugel geschleudert. Sie stürzte hinter dem Fahrgeschäft zu Boden und war sofort tot. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Das andere Mädchen konnte sich in der Kugel festhalten und so einen drohenden Absturz verhindern. In 30 Metern Höhe kam die Kugel zum Stillstand und wurde langsam abgelassen. Das Mädchen erlitt einen schweren Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Text by www.intrinet.de !!

Heute sind auch andauert infos im Radio zuhören gewesen !
besonderst auf RPR 1 , 1Live, Radio in Trier und Big FM
 
T

Top spin freak

Tja so ist das diese typischen fahrgeschäfte mit seilen. Solche Dinger sollte es nicht geben
 
D

Dancer-Fan

wie gesagt..für mich ist das kein fahrgeschäft...das dürfte es gar nich aufner kirmes geben


Mein Beileid an alle
 
B

Bogiman

ZITAT
Mein Herzliches Beileid an die Eltern, Geschwistern, Freunden und Verwandten der leider tödlich verunglückten 14jährigen 
[/b]

Dem kann ich mich nur anschließen !

Meine Meinung dazu ist auch klar für mich gehören diese Dinger einfach nicht zur Kirmes !
 
P

Periocus

Diese Aussagen sind wirklich von herzlich wenig Sachverstand.
Was hätte sich an diesem bedauerlichen Vorfall verändert, wenn eine Abschußanlage auf einem Stadtfest, Freizeitpark oder sonstigen Veranstaltungen gestanden hätte?

Antwort: gar nichts.

Auch andere deutsche Schausteller, die eine Abschußkugel besitzen werden sich über solche Anmerkungen bestimmt freuen.
"Euer Fahrgeschäft hat auf einer Kirmes nichts zu suchen, da unsicher, häßlich und lebensgefährlich."

Alles schon ziemlich traurig. Insbesondere der durch menschliches Versagen verursachte Tod des Mädchens.
 
K

Kirmes-Tiger

Originally posted by Periocus@11.08.2004, 20:17
Was hätte sich an diesem bedauerlichen Vorfall verändert

Es hätte verändert, dass nicht schon wieder die Kirmes und ihre Mitarbeiter, samt Schausteller, in Verruf geraten wären !!!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben