Walibi Holland: Robin Hood wird zum RMC-Hybrid Coaster

Patrick Jost

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
5 Jahre aktiv
Foto Award
Registriert seit
17. Juli 2009
Beiträge
2.370
Likes
13.848
#1
Walibi Holland: Robin Hood wird zum RMC-Hybrid Coaster umgebaut::::::JJHGFF

So wie es aussieht baut der Walibi Holland seine Holzachterbahn Robin Hood in nächster Zeit zu einem Hybrid Coaster um. Angeblich wird wohl RMC seine Finger mit im Spiel haben. Ich bin gespannt wie das letztendlich wird.
Ein Hybridcoaster im Nachbarland wäre schon was feines:HHGGHGHG. Hier der Artikel:

"Walibi Holland vervangt Robin Hood door hypermoderne achtbaan
Spectaculair nieuws uit Walibi Holland: de houten achtbaan Robin Hood wordt volgend jaar vervangen. Het pretpark gaat de klassieke achttien jaar oude rollercoaster ombouwen tot een hypermoderne 'hybrid coaster', met houten ondersteuningen en een stalen rail. Dat zorgt voor een sensationele rit vol met heftige elementen.
060218rid3.jpg


Dit is de droom van heel veel pretparkfans in Europa", vertelt Walibi-directrice Mascha van Till aan Looopings. "We zijn dan ook heel blij dat we het nu bekend kunnen maken." Hoewel de houten constructie grotendeels zal blijven staan, zorgt Walibi voor een totaal andere ritervaring, inclusief nieuwe treinen.
Het attractiepark in Biddinghuizen gaat voor het project in zee met de Amerikaanse achtbaanbouwer Rocky Mountain Construction (RMC). Die firma is gespecialiseerd in het bouwen van achtbanen waarbij hout en staal worden gecombineerd. RMC-coasters staan bekend om zeer hoge snelheden en inversies.
Van Till was naar eigen zeggen onder de indruk van de hybrid coaster Iron Rattler in het Amerikaanse pretpark Six Flags Fiesta Texas. Ze wil nog niet onthullen hoe de vervanger van Robin Hood er precies uit zal komen te zien. "De snelheid zal natuurlijk een stuk hoger komen te liggen. De rest maken we in een later stadium bekend." Er komt ook een nieuw thema en een nieuwe naam.
In Europa staat tot nu toe één achtbaan van RMC: de 56 meter hoge Wildfire in het Zweedse pretpark Kolmården, geopend in 2016. De topsnelheid bedraagt 115 kilometer per uur. Robin Hood gaat nu 80 kilometer per uur.
In september 2018 starten de eerste werkzaamheden voor de ingrijpende verbouwing. Tot en met oktober kunnen bezoekers een ritje maken in de huidige Robin Hood. De opening van de nieuwe achtbaan vindt naar verwachting op 1 juli 2019 plaats."


Quelle: https://www.looopings.nl/weblog/949...n-Hood-door-hypermoderne-houten-achtbaan.html
 

ghosttrain

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
12.991
Likes
10.765
#2
Wird auch das Layout umgebaut,oder einfach Holz durch Stahl ersetzt? Macht eine Stahlschiene im Vergleich zu ner Holzschiene so einen Unterscheid beim Fahrgefühl aus? Weil allenorten rumgejault wird,wegen des Umbaus.
Ansonsten kann ich dazu nur sagen,daß Robin Hood (höchstwahrscheinlich)meine erste Holzbahn war,die ich bis Heut ein sehr guter Erinnerung habe.Wegen mir müsste da nichts verändert werden,es sei denn,der Komfort hat in letzter Zeit alzu arg gelitten. . . .
 

Bulldozer

Kirmes Fan
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
14. November 2010
Beiträge
755
Likes
314
#3
Schade um diese sehr geile,angehem zu fahrende Bahn.Hätte lieber etwas anderes geopfert oder die Bahn zusätzlich errichtet
 
Registriert seit
4. Februar 2015
Beiträge
90
Likes
633
#4
So da muss mal der Freizeitpark-Fan zwischengrätschen :D

@Bulldozer sind wir die gleiche Achterbahn gefahren? Sie schmerzt zwar nicht wie Bandit aber die Züge haben geruckelt wie Sau. Die Bahn brauchte andauernd Retrackings. Auf lange Sicht ist ein Umbau sinnvoller.

@ghosttrain Das Holzachterbahn Gefühl wird komplett verloren gehen. So baut man auf der Grundstruktur Stahlschienen aber mit ganz anderen Elementen. Dass wenn Eine alte mehr oder weniger Schlagende Holzachterbahn in einen Stahl-Hybriden mit dicker Airtime und Inversionen umgebaut wird, alle Leute auf den Hypetrain aufspringen ist völlig verständlich. RMC ist nämlich bekannt für die "Neuer Generation" Achterbahnen. Aus alten Achterbahnen werden Coaster gebaut die vor Airtime, engen Elementen und Umschwüngen nur so strotzen.
 

Karl-Heinz Eichmanns

....ist oft hier
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
16. Dezember 2009
Beiträge
343
Likes
575
#5
Absolut Spitze! Ich war in Kolmarden und konnte Wildfire 5 mal in einer Stunde fahren. Das war mit Abstand die beste Bahn von 700 gefahrenen. Die alte Robin Hood war doch eher langweilig. Von Tempo und Höhe wird die Neue aber nicht mithalten können.
 
Registriert seit
7. August 2013
Beiträge
58
Likes
491
#6
Wird auch das Layout umgebaut,oder einfach Holz durch Stahl ersetzt? Macht eine Stahlschiene im Vergleich zu ner Holzschiene so einen Unterscheid beim Fahrgefühl aus? Weil allenorten rumgejault wird,wegen des Umbaus.
Ansonsten kann ich dazu nur sagen,daß Robin Hood (höchstwahrscheinlich)meine erste Holzbahn war,die ich bis Heut ein sehr guter Erinnerung habe.Wegen mir müsste da nichts verändert werden,es sei denn,der Komfort hat in letzter Zeit alzu arg gelitten. . . .
Der Fahrkomfort hat die letzten Jahre schon gelitten. Die Schläge in den Kurven oder auch die "Airtime Hills"waren teils schon etwas unangenehm.
Wenn man sich andere RMC Umbauten anschaut, ist es nicht unwahrscheinlich, dass vom Layout Kleinigkeiten geändert werden.
RMC verbaut auch sehr oft sehr ungewöhnliche Kurven oder Inversions ein, welche sich vom Aussehen her doch dann sehr smooth fahren lassen, obwohl es von weiten, wenn man diese teils starken Outbanking-Curves anschaut, nicht vermuten lassen würde.

Da ich schon Wildfire in Kolmarden gefahren bin, gehe ich stark davon aus, dass RMC auch hier wieder sehr gute Arbeit leisten wird, da die Fahrt extrem gut war und diese RMC-Umbauten irgendwie anders sind und definitiv zu vielen Mehrfahrten einlädt.
 

Top