Zur ältesten Kirmes in Westfalen

Mack Rides

Stammuser
10 Jahre Mitglied
Registriert
9. November 2006
Beiträge
686
Punkte Reaktionen
725
Alter
59
Historischer Zug hält in Werdohl
Mit 1600 PS zur Kirmes

Werdohl. Zur ältesten Kirmes in Westfalen geht es am 8. November mit dem Dampfzug der Eisenbahnfreunde Betzdorf.


Der Zug startet morgens in Siegen, in Werdohl hält der Zug gegen 10 Uhr. Anschließend geht es über Hagen und Unna dem Ziel entgegen. In Soest erwartet die Fahrgäste eine Kirmesveranstaltung mit über 400 Ausstellern auf mehr als 50 000 qm, damit veranstaltet die Stadt in Ostwestfalen mittlerweile die größte Altstadtkirmes Europas. Die Fahrgeschäfte sind vielfach direkt an und zwischen die Häuser gebaut, was dieser Kirmes einen besonderen Reiz verleiht. In der historischen Altstadt gibt es viel zu entdecken, angefangen bei Kirchen und Kapellen über die große steinerne Stadtumwallung bis hin zum Ostenhoftor und Kattenturm. Zahlreiche Museen laden zum Verweilen ein. Gegen 17.50 Uhr wird dann die Heimreise angetreten. Gezogen wird der Zug von einer über 60 Jahre alten Güterzug-Dampflokomotive. Sie leistet rund 1600 PS und beschleunigt den Zug auf maximale 80 Km/h. Die Wagen stammen zum großen Teil aus den 50er Jahren und sind bei der Deutschen Bundesbahn noch bis in die 80er Jahre im Nahverkehr eingesetzt worden. Der Sonderzug ist bewirtschaftet, unterwegs bietet das Vereinspersonal einen Imbiss sowie Getränke an. Für Gruppen haben die Eisenbahnfreunde wie immer günstige Fahrkarten. Weitere Informationen zur Fahrt gibt es im Internet unterwww.eisenbahnfreunde-betzdorf.de sowie unter 02 71/2 34 63 58 oder 0 27 41/93 48 29, wo auch die Fahrkarten bestellt werden können.
 
J

jazze

ZITAT(mack-rides @ Oct 21 2008, 07:54 PM)
Historischer Zug hält in Werdohl
Mit 1600 PS zur Kirmes

Werdohl. Zur ältesten Kirmes in Westfalen geht es am 8. November mit dem Dampfzug der Eisenbahnfreunde Betzdorf.


Der Zug startet morgens in Siegen, in Werdohl hält der Zug gegen 10 Uhr. Anschließend geht es über Hagen und Unna dem Ziel entgegen. In Soest erwartet die Fahrgäste eine Kirmesveranstaltung mit über 400 Ausstellern auf mehr als 50 000 qm, damit veranstaltet die Stadt in Ostwestfalen mittlerweile die größte Altstadtkirmes Europas. Die Fahrgeschäfte sind vielfach direkt an und zwischen die Häuser gebaut, was dieser Kirmes einen besonderen Reiz verleiht. In der historischen Altstadt gibt es viel zu entdecken, angefangen bei Kirchen und Kapellen über die große steinerne Stadtumwallung bis hin zum Ostenhoftor und Kattenturm. Zahlreiche Museen laden zum Verweilen ein. Gegen 17.50 Uhr wird dann die Heimreise angetreten. Gezogen wird der Zug von einer über 60 Jahre alten Güterzug-Dampflokomotive. Sie leistet rund 1600 PS und beschleunigt den Zug auf maximale 80 Km/h. Die Wagen stammen zum großen Teil aus den 50er Jahren und sind bei der Deutschen Bundesbahn noch bis in die 80er Jahre im Nahverkehr eingesetzt worden. Der Sonderzug ist bewirtschaftet, unterwegs bietet das Vereinspersonal einen Imbiss sowie Getränke an. Für Gruppen haben die Eisenbahnfreunde wie immer günstige Fahrkarten. Weitere Informationen zur Fahrt gibt es im Internet unterwww.eisenbahnfreunde-betzdorf.de sowie unter 02 71/2 34 63 58 oder 0 27 41/93 48 29, wo auch die Fahrkarten bestellt werden können.[/b]

Schöne Idee,so lässt es sich prima zur Kirmes fahren.Leider die Rückfahrt etwas früh.
 
Oben