Bad Homburg Laternenfest:Mein Bericht

G

Gelöschtes Mitglied 10268

Samstag Abend hatte ich urplötzlich richtig viel Bock auf einen geilen Kirmestag. Wobei für meine Frau und mich da eher Essen, Trinken und Spielen dazu gehören, als Karussellfahren. Nun war es Samstag schon spät und auf besoffene Kinder oder Jugendliche hatten wir auch keine Lust, also haben wir den Kirmesbesuch auf Sonntag verschoben. Noch nicht ganz klar war, welche Kirmes es sein sollte. Zur Auswahl standen Nürnberg oder Laternenfest Bad Homburg. Die Wahl fiel aufs Laternenfest.
In weiser Voraussicht, dass der Tag lang würde, und man vielleicht auch was trinken könne, habe ich schnell ein Hotel in Bad Homburg gebucht und los ging es.

Nach dem Early-Check-Inn waren wir pünktlich um 12 Uhr auf dem Platz. Es war noch relativ leer und das war gut so. Wir gingen von unserem Hotel am Kurpark aus los, heißt also am Anfang der Stadt mit Ziel Kirmesplatz. Das Fest ist sehr weitläufig und man sollte sich entsprechend Zeit nehmen. Aber die hatten wir!

Vorab für alle, die keine Lust haben, soviel zu lesen:
Es gab sehr, sehr viele schöne Punkte! Aber auch ein paar wenige Negative, die mir dieses Mal jedoch die Laune nicht vermiesen konnten!

Da ich zum ersten Mal auf dem Laternenfest in Bad Homburg war und den Platz nicht kenne, versuche ich es bestmöglich zu erklären.

Der erste größere Bereich an dem wir waren, war der Platz mit dem Wellenflug. Dort stand auch eine Bude mit Prager Schinken, ich glaube es müsste Bügler gewesen sein. Ich habe mich richtig auf einen Prager Schinken gefreut. Ich glaube der hat 6 Euro genommen. Leider war ich vom Produkt sehr enttäuscht. Kein bisschen saftig! Beim nächsten Mal nehme ich den Herrn Bügler mal mit nach Prag, damit er mal sehen kann, wie Prager Schinken tatsächlich schmeckt.

Ein kleines Stück weiter sind wir am ersten Weinstand stehen geblieben und bekamen dort für 2,50 Euro eine echte Winzertraubenschorle. Sehr lecker!

Dann gab es einen Winzerkloß. Welch eine tolle Abwechslung zu den ganzen frittierten Sachen! Gefüllter Kloß mit Specksoße. Für 6 Euro kein Schnäppchen, aber saulecker!

Schon auf halbem Wege ist mir aufgefallen, dass es hier übermäßig viele Crepesbuden gibt. Tatsächlich stand gefühlt alle 100 Meter eine. auch Churros und Langos waren zahlreich vertreten.

Ich hätte mir beinah einen Backfisch geholt. Zwei Dinge haben mich daran gehindert: Erstens gefiel mir der Wagen nicht und zweitens fand ich 6,90 Euro für Backfisch im Brötchen sehr abgeschmackt.

Was mir auch negativ aufgefallen ist, sind diese ganzen scheiß "Pommes aus frischen Kartoffeln" Stände. Leute, das sind keine Pommes aus frischen Kartoffeln. Ihr habt geschälte, haltbar gemachte Kartoffeln eingekauft, die gehen durch den Schneider dann in die Fritteuse. An den Kartoffeln ist kein Stück Schale dran und die sind auch nicht frisch. Das ist in meinen Augen einfach nur Etikettenschwindel!

Gut, wie auch immer...

Neben dem Poffertjesstand gab es ein kleines Spielgeschäft. Ich weiß nicht, wie es heißt. Jedenfalls dreht sich eine Scheibe mit Löchern, die verschiedene Punkte sind. Nun kann man von oben einen kleinen Ball abschießen und je nachdem in welches Loch man trifft, erhält man die entsprechende Punktzahl zwischen 1 und 50 Punkten. Zusätzlich gibt es noch einen Jackpot und einen Monsterjackpot. Für jeden einzelnen Punkt kommt ein Ticket aus dem Automaten. Für 20 Euro bekommt man 110 Bälle.
Also haben sich Kirmes-Amateur und Ehefrau an je einem Gerät breit gemacht. Nach der ersten Runde hatten wir etwa 1000 Punkte. Das war im Gegensatz zu den anderen Spielern, die bei etwa 300 Punkten landeten, schon ziemlich viel.

IMG_0085.JPG


Also haben wir mal geschaut, was man überhaupt gewinnen kann. Na gut, es gab für 6000 Punkte eine kleine Drohne und solche Dinge. Also haben wir weiter gespielt. Um es kurz zu machen: Nach gefühlten Stunden mit kurzen Trinkpausen haben wir für 15.000 Punkte ein Tablet mitgenommen und noch zwei Kuscheltiere.

Jetzt brauchten wir erstmal eine Stärkung. Wir gingen zum GIN-Stand. Eine tolle Erfindung! Dort gab es verschiedene Gin-Sorten samt Beratung, wenn man gewollt hätte, und auch selbstgemachte Limonade. Okay, man muss zugeben ein Gin-Tonic und eine Limo für 18 Euro sind jetzt auch kein Schnäppchen. Aber es war lecker und das Tolle war, dass wir von dem Stand aus die Blumenverlosung beobachten konnten. Ich liebe Blumenverlosungen und finde, dass es sie leider heute noch viel zu selten gibt. Dem Chef gehörte übrigens auch die Spielbude, an der wir das Tablet gewonnen haben.

IMG_0086.JPG

Während der dortigen Pause holte meine Frau sich gegenüber einen Crepes mit Nutella für 4 Euro. Scheiß auf das Geld. Aber müssen 4 Euro wirklich sein?

Nebenan stand der Burgerstand eines Schaustellers. Nun esse ich sehr häufig Burger (also nicht bei Mäcces oder so) und wollte den mal probieren. Ich bestelle einen Cheeseburger ohne Zwiebeln. Um es kurz zu machen: 6.50 Euro!!!
Wahnsinnige 6,50 Euro für:
Billiges Brötchen, darauf den billigsten viel zu heiß gebratenen TK-Paddy der Welt, darauf Scheibe Chesterkäse. Dann HotDog Gurken, und die typische dänische HotDog-Soße. Und als Highlight noch ordentlich draufgeklatscht diesen ekelhaften viel zu süßen HELA-Curry-Ketchup. Da frag ich mich wirklich, ob die jemals vorher schon mal irgendwo einen vernünftigen Burger gegessen haben. Für 3 Euro wäre das ja noch okay. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihm das Ding für 6,50 Euro am liebsten ins Gesicht geschmiert hätte.

Doch, ich rege mich nicht auf. Nein, ich lasse meine Wut am Derby aus. 4 Spiele 10 Euro. Egal, es macht Spaß. Meine Frau und ich besetzen die Bahnen 11 und 12. Der Laden ist rappelvoll. Ich glaub das nicht. Die ersten 100 Euro gewinnen wir kein einziges Spiel! Gut, irgendwann fühlen sich die Kinder nebenan von mir eingeschüchtert und wir gewinnen insgeamt 3 Spiele. Also 3 mal freie Auswahl. Wir nehmen ein Lama für unseren Hund, und zwei Schlafteddys, die wir an ein Zwillingskinderpärchen verschenken, die hinter uns standen und uns mit ihren drei Jahren angefeuert haben.

IMG_0088.JPG

Daneben gibt es mal wieder Langos. Also nehme ich mal eins. Nicht der Renner, aber okay.

Nun sind wir am Kirmesplatz. Und gleich auf der Ecke das wichtigste Geschäft für mich: Ringewerfen! Ich werfe mich dumm und dusselig! Immer 40 Ringe am Stück für je einen Zehner. Das Ende vom Lied: Hunderte Ringe und eine gewonnene Uhr. Erfolg ist was anderes.

Um es an dieser Stelle kurz zu machen: Wir sind über die Kirmes drüber, aber haben da nichts gemacht. Wir wollten eigentlich Riesenrad und Geisterbahn fahren, aber es war uns dort einfach zu voll.

Auf dem Rückweg sind wir überall mal hängen geblieben. Am französischen Stand, wo wir auch Schnecken gegessen haben. 8 Euro sind vollkommen okay! Dazu tolle Livemusik!

Wahrscheinlich habe ich jetzt etliche Dinge vergessen wie Schokobanane, Mandeln, Sonneblumenkerne, Bier, Wein, gefühlte 100 Erdbeerlimes, und so weiter...

Unbedingt erwähnen möchte ich aber noch einen Foodtruck. Dort gab es frisches Baguette mit Rindfleisch und Schafskäse für etwa 8 Euro. Ihr Schausteller, schaut euch das an. Das ist Qualität!!!!!!

Alles in allem waren wir von 12 Uhr bis zum Feierabend gegen 23 Uhr dort unterwegs. Es war ein wahnsinnig toller Tag mit vielen Leckereien. Die Spiele haben unheimlich viel Spaß gemacht, und wir haben auch viel gewonnen. Das Tablet ist tatsächlich auch okay.
Allerdings hat uns der Tag ohne Fahrt und Hotel aber auch über 700 Euro gekostet. Wäre sicher auch günstiger gegangen, aber es war die Sache wert! Ich bereue (fast) keinen Euro.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Bad Homburg!
 

D Crange

Stammuser
Registriert
2. Oktober 2018
Beiträge
2.028
Likes erhalten
14.439
Alter
61
Samstag Abend hatte ich urplötzlich richtig viel Bock auf einen geilen Kirmestag. Wobei für meine Frau und mich da eher Essen, Trinken und Spielen dazu gehören, als Karussellfahren. Nun war es Samstag schon spät und auf besoffene Kinder oder Jugendliche hatten wir auch keine Lust, also haben wir den Kirmesbesuch auf Sonntag verschoben. Noch nicht ganz klar war, welche Kirmes es sein sollte. Zur Auswahl standen Nürnberg oder Laternenfest Bad Homburg. Die Wahl fiel aufs Laternenfest.
In weiser Voraussicht, dass der Tag lang würde, und man vielleicht auch was trinken könne, habe ich schnell ein Hotel in Bad Homburg gebucht und los ging es.

Nach dem Early-Check-Inn waren wir pünktlich um 12 Uhr auf dem Platz. Es war noch relativ leer und das war gut so. Wir gingen von unserem Hotel am Kurpark aus los, heißt also am Anfang der Stadt mit Ziel Kirmesplatz. Das Fest ist sehr weitläufig und man sollte sich entsprechend Zeit nehmen. Aber die hatten wir!

Vorab für alle, die keine Lust haben, soviel zu lesen:
Es gab sehr, sehr viele schöne Punkte! Aber auch ein paar wenige Negative, die mir dieses Mal jedoch die Laune nicht vermiesen konnten!

Da ich zum ersten Mal auf dem Laternenfest in Bad Homburg war und den Platz nicht kenne, versuche ich es bestmöglich zu erklären.

Der erste größere Bereich an dem wir waren, war der Platz mit dem Wellenflug. Dort stand auch eine Bude mit Prager Schinken, ich glaube es müsste Bügler gewesen sein. Ich habe mich richtig auf einen Prager Schinken gefreut. Ich glaube der hat 6 Euro genommen. Leider war ich vom Produkt sehr enttäuscht. Kein bisschen saftig! Beim nächsten Mal nehme ich den Herrn Bügler mal mit nach Prag, damit er mal sehen kann, wie Prager Schinken tatsächlich schmeckt.

Ein kleines Stück weiter sind wir am ersten Weinstand stehen geblieben und bekamen dort für 2,50 Euro eine echte Winzertraubenschorle. Sehr lecker!

Dann gab es einen Winzerkloß. Welch eine tolle Abwechslung zu den ganzen frittierten Sachen! Gefüllter Kloß mit Specksoße. Für 6 Euro kein Schnäppchen, aber saulecker!

Schon auf halbem Wege ist mir aufgefallen, dass es hier übermäßig viele Crepesbuden gibt. Tatsächlich stand gefühlt alle 100 Meter eine. auch Churros und Langos waren zahlreich vertreten.

Ich hätte mir beinah einen Backfisch geholt. Zwei Dinge haben mich daran gehindert: Erstens gefiel mir der Wagen nicht und zweitens fand ich 6,90 Euro für Backfisch im Brötchen sehr abgeschmackt.

Was mir auch negativ aufgefallen ist, sind diese ganzen scheiß "Pommes aus frischen Kartoffeln" Stände. Leute, das sind keine Pommes aus frischen Kartoffeln. Ihr habt geschälte, haltbar gemachte Kartoffeln eingekauft, die gehen durch den Schneider dann in die Fritteuse. An den Kartoffeln ist kein Stück Schale dran und die sind auch nicht frisch. Das ist in meinen Augen einfach nur Etikettenschwindel!

Gut, wie auch immer...

Neben dem Poffertjesstand gab es ein kleines Spielgeschäft. Ich weiß nicht, wie es heißt. Jedenfalls dreht sich eine Scheibe mit Löchern, die verschiedene Punkte sind. Nun kann man von oben einen kleinen Ball abschießen und je nachdem in welches Loch man trifft, erhält man die entsprechende Punktzahl zwischen 1 und 50 Punkten. Zusätzlich gibt es noch einen Jackpot und einen Monsterjackpot. Für jeden einzelnen Punkt kommt ein Ticket aus dem Automaten. Für 20 Euro bekommt man 110 Bälle.
Also haben sich Kirmes-Amateur und Ehefrau an je einem Gerät breit gemacht. Nach der ersten Runde hatten wir etwa 1000 Punkte. Das war im Gegensatz zu den anderen Spielern, die bei etwa 300 Punkten landeten, schon ziemlich viel.

Anhang anzeigen 821678


Also haben wir mal geschaut, was man überhaupt gewinnen kann. Na gut, es gab für 6000 Punkte eine kleine Drohne und solche Dinge. Also haben wir weiter gespielt. Um es kurz zu machen: Nach gefühlten Stunden mit kurzen Trinkpausen haben wir für 15.000 Punkte ein Tablet mitgenommen und noch zwei Kuscheltiere.

Jetzt brauchten wir erstmal eine Stärkung. Wir gingen zum GIN-Stand. Eine tolle Erfindung! Dort gab es verschiedene Gin-Sorten samt Beratung, wenn man gewollt hätte, und auch selbstgemachte Limonade. Okay, man muss zugeben ein Gin-Tonic und eine Limo für 18 Euro sind jetzt auch kein Schnäppchen. Aber es war lecker und das Tolle war, dass wir von dem Stand aus die Blumenverlosung beobachten konnten. Ich liebe Blumenverlosungen und finde, dass es sie leider heute noch viel zu selten gibt. Dem Chef gehörte übrigens auch die Spielbude, an der wir das Tablet gewonnen haben.

Anhang anzeigen 821680

Während der dortigen Pause holte meine Frau sich gegenüber einen Crepes mit Nutella für 4 Euro. Scheiß auf das Geld. Aber müssen 4 Euro wirklich sein?

Nebenan stand der Burgerstand eines Schaustellers. Nun esse ich sehr häufig Burger (also nicht bei Mäcces oder so) und wollte den mal probieren. Ich bestelle einen Cheeseburger ohne Zwiebeln. Um es kurz zu machen: 6.50 Euro!!!
Wahnsinnige 6,50 Euro für:
Billiges Brötchen, darauf den billigsten viel zu heiß gebratenen TK-Paddy der Welt, darauf Scheibe Chesterkäse. Dann HotDog Gurken, und die typische dänische HotDog-Soße. Und als Highlight noch ordentlich draufgeklatscht diesen ekelhaften viel zu süßen HELA-Curry-Ketchup. Da frag ich mich wirklich, ob die jemals vorher schon mal irgendwo einen vernünftigen Burger gegessen haben. Für 3 Euro wäre das ja noch okay. Aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich ihm das Ding für 6,50 Euro am liebsten ins Gesicht geschmiert hätte.

Doch, ich rege mich nicht auf. Nein, ich lasse meine Wut am Derby aus. 4 Spiele 10 Euro. Egal, es macht Spaß. Meine Frau und ich besetzen die Bahnen 11 und 12. Der Laden ist rappelvoll. Ich glaub das nicht. Die ersten 100 Euro gewinnen wir kein einziges Spiel! Gut, irgendwann fühlen sich die Kinder nebenan von mir eingeschüchtert und wir gewinnen insgeamt 3 Spiele. Also 3 mal freie Auswahl. Wir nehmen ein Lama für unseren Hund, und zwei Schlafteddys, die wir an ein Zwillingskinderpärchen verschenken, die hinter uns standen und uns mit ihren drei Jahren angefeuert haben.

Anhang anzeigen 821681

Daneben gibt es mal wieder Langos. Also nehme ich mal eins. Nicht der Renner, aber okay.

Nun sind wir am Kirmesplatz. Und gleich auf der Ecke das wichtigste Geschäft für mich: Ringewerfen! Ich werfe mich dumm und dusselig! Immer 40 Ringe am Stück für je einen Zehner. Das Ende vom Lied: Hunderte Ringe und eine gewonnene Uhr. Erfolg ist was anderes.

Um es an dieser Stelle kurz zu machen: Wir sind über die Kirmes drüber, aber haben da nichts gemacht. Wir wollten eigentlich Riesenrad und Geisterbahn fahren, aber es war uns dort einfach zu voll.

Auf dem Rückweg sind wir überall mal hängen geblieben. Am französischen Stand, wo wir auch Schnecken gegessen haben. 8 Euro sind vollkommen okay! Dazu tolle Livemusik!

Wahrscheinlich habe ich jetzt etliche Dinge vergessen wie Schokobanane, Mandeln, Sonneblumenkerne, Bier, Wein, gefühlte 100 Erdbeerlimes, und so weiter...

Unbedingt erwähnen möchte ich aber noch einen Foodtruck. Dort gab es frisches Baguette mit Rindfleisch und Schafskäse für etwa 8 Euro. Ihr Schausteller, schaut euch das an. Das ist Qualität!!!!!!

Alles in allem waren wir von 12 Uhr bis zum Feierabend gegen 23 Uhr dort unterwegs. Es war ein wahnsinnig toller Tag mit vielen Leckereien. Die Spiele haben unheimlich viel Spaß gemacht, und wir haben auch viel gewonnen. Das Tablet ist tatsächlich auch okay.
Allerdings hat uns der Tag ohne Fahrt und Hotel aber auch über 700 Euro gekostet. Wäre sicher auch günstiger gegangen, aber es war die Sache wert! Ich bereue (fast) keinen Euro.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Bad Homburg!
sehr schöner Bericht.(y)
...und du bist sicher, dass dein Appetit durch dein Nichtrauchen nicht zugenommen hat? :unsure:
ja, ich weiß, du hast gedacht die Tasche wäre gar nicht auf dem Bild zu sehen:whistle::wink::ROFLMAO:
 
G

Gelöschtes Mitglied 10268

sehr schöner Bericht.(y)
...und du bist sicher, dass dein Appetit durch dein Nichtrauchen nicht zugenommen hat? :unsure:
ja, ich weiß, du hast gedacht die Tasche wäre gar nicht auf dem Bild zu sehen:whistle::wink::ROFLMAO:

Also, nicht dass es so rüber kommt, als möge ich meine Frau nicht... Aber sie hat eigentlich alles gegessen. Ich habe immer nur probiert.
Und sie hat auch die Fotos gemacht. Ich habe noch nicht mal ein Handy mit gehabt. Wo soll ich das auch hinmachen? Meine Hosentaschen waren ja voll mit Geld :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
 
Registriert
16. August 2018
Beiträge
713
Likes erhalten
1.096
Und ich dachte immer, nur wir seien so bekloppt (y)
Bei uns heißt es immer :"An die Greifer fertig los...!"
Schöner Bericht!
Ja die Greifer sind die besten Buden
Da gebe ich in Bocholt bei 12 Buden auch gerne mal 100 Euro aus
Wobei auch in Bad Homburg das Schmuck Stück Banana bay stand was ich leider nur in Bocholt sehe
 
Registriert
8. Juli 2018
Beiträge
0
Likes erhalten
-236
Ja die Greifer sind die besten Buden
Da gebe ich in Bocholt bei 12 Buden auch gerne mal 100 Euro aus
Wobei auch in Bad Homburg das Schmuck Stück Banana bay stand was ich leider nur in Bocholt sehe
Genau so soll es auch sein , jeder wie er möchte.
Banana bay habe ich in Hannover gesehen und macht schon was her :thumbsup:
Finde ich gut, mal nicht alleine zu sein, hier gewinnt man ja des öfteren mal den Eindruck , man wäre der einzige Mensch der noch Geld auf einer Kirmes lässt.
Viel Glück und Spaß beim nächsten Besuch;)
 
Registriert
16. August 2018
Beiträge
713
Likes erhalten
1.096
Genau so soll es auch sein , jeder wie er möchte.
Banana bay habe ich in Hannover gesehen und macht schon was her :thumbsup:
Finde ich gut, mal nicht alleine zu sein, hier gewinnt man ja des öfteren mal den Eindruck , man wäre der einzige Mensch der noch Geld auf einer Kirmes lässt.
Viel Glück und Spaß beim nächsten Besuch;)
Danke du Musst mal im Winter nach Crange
Da hab ich bei drei versuchen 17 Stofftiere rausgeholt und das maximal 3-4 Euro pro Stofftier
 
Themen Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Henner Bad Homburg v. d. H. - Laternenfest 2021 27.08.2021 - 31.08.2021 August 2021 0
Henner abgesagt Bad Homburg v. d. H. Laternenfest 28.08.- 31.08.2020 August 2020 2
Henner Bad Homburg v. d. H. Laternenfest 2019 30.08.2019 - 02.09.2019 August 2019 21
Henner Bad Homburg v. d. H. Laternenfest 2018 31.08.2018 - 03.09.2018 August 2018 13
Kevin Schäfer Spielzeit Bad Homburg Laternenfest 2017 Spielzeit 5
Thorsten Maurer Spielzeit Bad Homburg Laternenfest 2017 Spielzeit 4
Henner Spielzeit Bad Homburg - Laternenfest 2017 Spielzeit 4
Thorsten Maurer Aufbau Bad Homburg Laternenfest Auf- und Abbau 7
Henner Spielzeit Bad Homburg v. d. H. - Laternenfest 2012 Spielzeit 3
Kevin Schäfer Spielzeit Bad Homburg Laternenfest 2016 Spielzeit 3
Thorsten Maurer Aufbau Bad Homburg Laternenfest Auf- und Abbau 1
Kevin Schäfer Spielzeit Laternenfest Bad Homburg 2015 Spielzeit 5
Kevin Schäfer Spielzeit Bad Homburg Laternenfest 2014 Spielzeit 5
Henner Spielzeit Laternenfest 2014 in Bad Homburg - 30.08.2014 Spielzeit 2
Rummelchef Spielzeit Bad Homburg Laternenfest 2013 Spielzeit 11
E Aufbau [Aufbau] Laternenfest Bad Homburg 2012 Auf- und Abbau 4
H Spielzeit Bad Homburg - Laternenfest 2011 Spielzeit 22
H Spielzeit Laternenfest 2008 in Bad Homburg Spielzeit 0
H Spielzeit Laternenfest 2010 in Bad Homburg - Spielzeit: 28.08.2010 Spielzeit 2
Henner Weihnachtsmarkt 2019 in Bad Homburg v. d. H. (Hochtaunuskreis, Hessen) Weihnachtsmärkte 2
Thorsten Maurer Spielzeit Bad Homburg / Kirdorfer Kerb 2019 Spielzeit 1
Thorsten Maurer Bad Homburg / Kirdorfer Kerb 28.06. - 30.06.2019 Juni 2019 0
Henner Bad Homburg v. d. H. Romantischer Weihnachtsmarkt am Schloss 30.11.2018 - 23.12.2018 Weihnachtsmärkte 2018 0
Thorsten Maurer Spielzeit Bad Homburg / Kirdorfer Kerb 2018 Spielzeit 1
Thorsten Maurer Aufbau Bad Homburg / Kirdorfer Kerb 2018 Auf- und Abbau 0
Henner Bad Homburg/Kirdorf Kirdorfer Kerb 22.06.2018 - 25.06.2018 Juni 2018 4
Henner Spielzeit Kerb 2014 in Bad Homburg/Kirdorf - Spielzeit Spielzeit 0
H Spielzeit Weihnachtsmarkt Bad Homburg v. d. H. 2010 Spielzeit 0
dynamo Bad Staffelstein Schützenfest 18.06.-21.06.2021 Juni 2021 0
kirmesmarkt Kram- und Viehmarkt Bad Arolsen 05.08.2021-08.08.2021 August 2021 0
kirmesmarkt Bad Kreuznacher Jahrmarkt 20.8-24.8.2021 August 2021 0
dynamo Bad Dürkheim Wurstmarkt 10.09.-20.09.2021 September 2021 1
diego_cac Bilder Beschickungen Bad Hersfeld Lullusfest 1985 - 2002 Kirmes Nostalgie 6
H Presse Presse: Bad Neuenahrer Kirmes-Geschichte(n) Presseberichte 0
CircusfotoGraf Aufbau Bad Kreuznach-Winzenheim, Ersatz-Kerb 2020 Auf- und Abbau 1
CircusfotoGraf Spielzeit Bad Kreuznach, "Volksfestflair" 2020 Spielzeit 2
S Bad Neuenahr - Kirmes 02.10-6.10.2020 Oktober 2020 3
CircusfotoGraf Aufbau Bad Kreuznach, "Mini-Jahrmarkt" 2020 Auf- und Abbau 0
Free Ball 31 City Star Bad Dürkheim 2020 Riesenräder 11
CircusfotoGraf Aufbau Bad Kreuznach, "Volksfestflair" 2020 Auf- und Abbau 8
CircusfotoGraf temp. Freizeitpark Bad Kreuznach, Volksfest Flair 13.08. - 16.08. & 20. -24.08.2020 August 2020 3
Michael. Presse Bad Wildunger Schausteller sucht Ausweg aus existenzbedrohender Krise Presseberichte 0
Marc Paßlack Spielzeit Bad Neuenahr 2020 Wein Lounges 2020 Spielzeit 2
CircusfotoGraf Spielzeit Bad Kreuznach: Riesenrad "Königsradl" von Juni - August 2020 Spielzeit 2
CircusfotoGraf Aufbau Bad Kreuznach, Riesenrad "Königs Radl" Juni, Juli & August 2020 Auf- und Abbau 1
Kevin Schneider Presse Kein Riesenrad an der Saline (Bad Dürkheim) Presseberichte 3
Jürgen Roland Spielzeit Horn-Bad Meinberg Kirmes 2014 Spielzeit 0
volkermartin Spielzeit Bad Schwalbach Frühlingsfest 2012 Spielzeit 0
volkermartin Spielzeit Bad Schwalbach Martinimarkt 2010 Spielzeit 0
S abgesagt Bad Rothenfelde - Pfingstlaube - 30.05.-01.06. Mai 2020 6

Ähnliche Themen

Oben