Modellbau Faller Flipper

M

modjo99

Moin!

.. habe da mal ne Frage:
Hat jemand schon probiert, den Flipper mit Reedkontakten zu steuern?

Sprich.. am Ausleger einen Magneten befestigt, dann einen Reedkontakt daneben angebracht und über das Faller Multisteuergerät angeschlossen? .. klingt doch recht einfach ??!!
 
H

hakunamatta

Hört sich sehr interessant an was du da vor hast! Am besten gleich noch nen separaten Motor an die Spirale für die Scheibe hängen, so könnte man sogar die Gondelscheibe mit ins Fahrprogramm nehmen.
 
M

modjo99

..bislang war es ja nur eine idee.. wobei ich denke schon , dass ich mich in den nächten tagen mal daran machen werde. ich halte euch auf den laufenden...:good:
 
H

Hytower

Das mit den Reedkontakten ist eine Super Idee. Ich habe es mal bei einem Freund an der Wilden Maus eingebaut, weil es für meinen Freund sehr unrealistisch erschien, dass ständig die Fahrzeuge an der Station durchgefahren sind und nie anhielten. So habe ich ihm vorn und hinten an der Station jeweils 1 Reedkontakt eingebaut und funzte super.
 
M

Modellkirmesdomi1

Hi,

braucht man da nicht noch eine Steuerung für die Reedkontakten, oder
wie schließt man das an???

gruß Dominik
 
M

modjo99

So...FERTIG!!!!
Habe an dem Hebearm einen Magneten befestigt und direkt darunter am Boden einen Reedkontakt (vom Rainbow) angeklebt. Die Steuerung erfolgt analog zum Rainbow... sprich... der Arm hebt und senkt sich ca. 3x und wenn er dann das nächste Mal nach unten fährt, bleibt er stehen. Als Steuergerät nehme ich das gute alte Faller 632 (Steuerung)

Gruß
Markus
 

Sile

10 Jahre Mitglied
Registriert
5. Dezember 2004
Beiträge
563
Punkte Reaktionen
570
Alter
40
Ein Reedkontakt ist ein magnetisch betätigter Schalter bzw. Umschalter. Man kann sich bereits mit einem Reedkontakt und einem Schalter eine einfache Steuerung erstellen, bzw. mit 2 Reedkontakten (Öffner), einem Umschalter und 2 Dioden auch eine Schaltung (mit Gleichstrommotor allerdings) bauen, mit der sich 2 Endpunkte bedienen lassen.
Anhang anzeigen 10546
 

deface

10 Jahre Mitglied
Registriert
12. Februar 2009
Beiträge
1.871
Punkte Reaktionen
618
Alter
33
Naja die Idee ist gut. Wie verhält sich der Flipper denn dann? Wenn dieses Schaltgerät so funzt wie bei Indiago und Rainbow, dann bleibt er einfach stehen. Mal davon abgesehen, dass 3x Heben und Senken, bezogen auf die Flipper Hubmechanik, vom Fahrprogramm doch recht kurz ist, oder? Zumal beim echten Flipper der Arm auch nicht so oft hoch und runter gefahren wird. Aber für den normalen Fahrbetrieb immer noch besser als Dauerfahrten.
 
M

modjo99

also wenn der kontakt schliesst, bleibt der arm "unten" stehen..logischerweise auch die drehbewegung. (der reedkontakt lässt also zu, dass das fahrgeschäft so lange weiter läuft, bis magnet und reedk. sich berühren / schalten)
natürlich ist es nicht so wie das original, jedoch immer noch besser als ein non-stop betrieb. wenn ich den breaker oder die kaffeetassen mit den schaltgerät 632 betreibe macht es nichts, wann und wo die gondeln stoppen. bei flipper sieht es aber ziemlich besch..... aus, wenn bei gehobenen arm einfach alles anhält :)...
ausserdem ist es ja auch nur eine kleine nicht profi-hafte lösung.. ich bin damit sehr zufrieden
 
Oben