Hamburger Dom "schwächelt"

Michael Martens

KF-Gründer
Mitglied seit
23. Mai 2003
Beiträge
10.393
Likes
23.971
Hamburg Juli 2004

Der Hamburger Dom schwächelt - jetzt soll ein neues Konzept her
Umsatz: Alles soll hanseatischer werden - damit wieder mehr Besucher kommen

Mit neuem Konzept und einer stärkeren hanseatischen Ausrichtung soll der Hamburger Dom wieder attraktiver werden. "Wir werden noch in diesem Sommer unsere Pläne der Öffentlichkeit vorstellen", sagt Torsten Berens vom Domreferat der Wirtschaftsbehörde. Klar ist schon jetzt: Der Hamburger Dom soll mehr spezifisch Hamburgisches bieten, um unverwechselbar zu werden. Das gilt sowohl für die Gastronomie, die mehr norddeutsche Spezialitäten anbieten soll, als auch für das sonstige Angebot. So wird es schon beim nächsten Winterdom ein "Hanse-Festzelt" statt des bayerischen geben. Außerdem soll auf einer Sonderfläche anlässlich des 675-jährigen Bestehens des Doms die lange Geschichte des Festes gewürdigt werden.

Hintergrund der Überlegungen ist der Rückgang der Besucherzahlen und der Umsätze. Im bisher besten Jahr 2000 kamen zum Frühlings-, Sommer- und Winterdom insgesamt 10,35 Millionen Besucher. Vergangenes Jahr waren es noch 8,55 Millionen. Daher hat die Wirtschaftsbehörde gemeinsam mit den beiden Schaustellerverbänden ein Gutachten bei Wenzel-Consulting in Auftrag gegeben. "Wir werten das Papier zurzeit aus", so Berens. Schnellschüsse werde es nicht geben.

Als Schwachpunkte des Doms wurden der Service und die Vermarktung ausgemacht. Mehr Schilder und Pläne sollen es daher den Besuchern erleichtern, sich auf dem Heiligengeistfeld zurechtzufinden. Die Preise sind laut Gutachten dagegen nicht zu hoch, sondern bewegen sich im Vergleich mit ähnlichen Veranstaltungen im unteren Drittel. Und: Der Dom soll weiterhin dreimal im Jahr an insgesamt 92 Tagen veranstaltet werden.

Berens will die Situation ohnehin nicht dramatisieren. "Alle großen Volksfeste haben stagnierende oder zurückgehende Besucherzahlen", sagt er. Dazu trage auch die wirtschaftliche Lage bei. Ein weiterer Grund sei der härter gewordene Wettbewerb auf dem Freizeitmarkt.

Und schließlich wirke sich der demographische Wandel aus. Der Dom ist vor allem auf junge Menschen ausgerichtet, während die immer größer werdende Zahl der Älteren dort eher wenige Angebote findet. kum

erschienen am 2. Juni 2004 in Hamburg
Quelle :
Hamburger Abendblatt
 
K

Kirmes-Tiger

Das klingt doch alles sehr gut. Endlich mal ein Platz, wo was getan wird. Auch die Sonderfläche zum 675-jährigen Bestehen, halte ich für eine sehr gute Idee.
 
C

chris

Ich bezweifle das durch diese Aktionen mehr Besucher kommen
Vieleicht sollte man auf einen Dom mal verzichten!!
 
D

Dancer-Fan

auf keinen fall chris..die 3 dom`s sind immer hammer geil..und außerdem steht auf jedem dom immer mein lieblings teil der domdancer..ne das geht nicht..außer dem sind die 3 dom`s immer ein tolles fest... :smoke:
 
R

reloop

IS DOCH ALLES GUT WAS DIE DA SO SCHREIBEN HAUPTSACHE DER AIRWOOOOOLF BLEIBT STEHN ;))
 
K

Kirmes-Tiger

Originally posted by Dancer-Fan@16.07.2004, 13:01
auf keinen fall chris..die 3 dom`s sind immer hammer geil..und außerdem steht auf jedem dom immer mein lieblings teil der domdancer..ne das geht nicht..außer dem sind die 3 dom`s immer ein tolles fest... :smoke:

Es wäre schön, wenn du Themen nicht nur aus deiner Sichtweise beurteilst, sondern dir auch mal Gedanken zu dem ganzen Drumherum und den Schaustellern machen würdest.

Was sind denn eure Vorschläge ? Wodurch könnte man mehr Besucher auf den Dom bekommen ?
 
C

chris

Auf die Dauer wird es keine 3 Doms mehr geben
da bin ich mir sicher,wo gibts denn das noch in Brd das es 3 Grosskirmesse gibt und dann noch bald einen Monat lang
Da der grösste teil der Volksfestbesucher aus Norddeutschland kommt
werden sich viele überlegen einen dom mal auszulassen da das Geld ja nicht mehr so locker im Geldbeutel liegt!!
:(
 
K

Kirmes-Tiger

Wenn es keine 3 Dom-Veranstaltungen mehr gibt, gibt es auch keine Kirmes mehr.

Alleine für die Hamburger-Schausteller, die mindestens 80 % der Beschickung ausmachen, wird die Veranstaltung nicht reduziert werden.
 
D

Dancer-Fan

außerdem währe es schlecht für die schausteller wenn es keine 3 dom`s mehr gibt weil sie mit den dom`s immer nen festen platz haben..wer weiß ob sie wieder so schnell plätze finden in dautschland..es gibt so viele schausteller heut zu tage..da ist das schwer immer einen platz zu kriegen..und auf den dom`s kriegen die schausteller aus hamburg imemr den platz.. :bye:
 
C

chris

wenn es keine 3 dom`s mehr gibt weil sie mit den dom`s immer nen festen platz haben..wer weiß ob sie wieder so schnell plätze finden in dautschland..es gibt so viele schausteller heut zu tage..da ist das schwer immer einen platz zu kriegen..und auf den dom`s kriegen
-------------------------------------------------------------------------------
Die zahl der Schaustellergeschäfte wird sich in den nächsten Jahren sowieso reduzieren da hat sich dieses Problem gelöst :( -
 
Oben