Modellbau Intermodellbau Dortmund 2011

michael.

KF-Gründer
Registriert
23. Mai 2003
Beiträge
11.445
Punkte Reaktionen
38.360
Alter
51
10.04.2011Der Herr der ModellkirmesEin paar Leute sehen der Messerwerferin zu. Die Schiffsschaukel „Alte Liebe“ hat mit ihrer blinkenden Reklame eine Gruppe Schaulustiger angezogen, und ganz hinten auf dem Rummel dreht das Riesenrad seine Runden. Über allem wacht ein Riese mit Pinzette. Ralf Landgraf (51) hat seine perfekte Kirmeswelt erschaffen – im Maßstab 1:87.
Wenn vom 13. bis zum 17. April die Intermodellbau in Dortmund stattfindet, dann geht auch Ralf Landgraf mit seinem Rummel wieder auf Tournee. Zum 18. Mal verstaut er dann Riesenrad, Hully Gully, Messerwerferin und den Rest seines Mini-Festplatzes in Kisten und macht sich auf den Weg in die Westfalenhalle.

Bis dahin ist aber noch einiges zu tun. Das „t“ im Schriftzug der „Alten Liebe“ weigert sich hartnäckig zu leuchten. Die Männer am Biertisch sollten sich eigentlich auf Knopfdruck zuprosten. Aber die Humpen bleiben auf dem Tisch. „Außerdem sehe ich hier eine Menge gefallener Mädchen“, sagt Landgraf. Mit der Pinzette greift er sicher und gefühlvoll nach Kirmes-Püppchen. „So ein Chaos. Ich bin gerade erst umgezogen“, sagt er. Es klingt wie eine Entschuldigung. In seinem neuen Domizil in der Arnsberger Altstadt hat seine Kirmes-Leidenschaft ein ganzes Zimmer bekommen. Vier mal zwei Meter voll gestopft mit Free-Fall-Towern, Achterbahnen und allerlei Zubehör. In der Mitte beansprucht das Modell allen Platz. Als Besucher fühlt man sich wie in einem zu engen Porzellanladen. „Ich bin einfach ein Kirmes-Freak“, sagt Landgraf und diesmal klingt es nicht wie eine Entschuldigung.

Besonders haben es ihm die klassischen Fahrgeschäfte angetan. „Am liebsten mag ich die Cranger Kirmes in Herne. Da ist viel los, und da gibt es noch viele alte Karussells“, sagt er. Anders als viele seiner Hobby-Kollegen baut der gelernte Dreher fast alles selbst. Bausätze sind ihm zuwider. Auch deshalb ist er auf den Festplätzen der Republik bekannt. „Wenn ich etwas interessantes sehe, gehe ich auf die Schausteller zu“, sagt er. Dann lassen sie ihn messen und fotografieren. Manchmal rufen sie auch von sich aus bei ihm an, wenn sie ihre Deko ändern. Landgraf kommt dann vorbei und macht Fotos.

Faszination Modellbau

„Schon als Kind war ich von den Fahrgeschäften fasziniert“, sagt er. Die ersten Modelle baute er aus Lego. Vor allem die Technik der Fahrgeschäfte begeisterte ihn. Auch deshalb müssen sich seine Modelle originalgetreu drehen. „Im Modellbau fehlt uns das Gewicht der Objekte“, erklärt er. Diese Gondeln etwa“, sagt er und hält ein Karussell hoch, „die würden normalerweise auch bei hoher Geschwindigkeit nicht nach außen schwenken. Sie sind zu leicht.“ Winzige Magnete sollen die Schwerkraft ersetzen. Noch funktioniert es aber nicht richtig. Und deshalb bleibt das Magnet-Karussell auch in Arnsberg. Perfektionismus gehört zu diesem Hobby.


Die Intermodellbau 2011 findet vom 13. bis zum 17. April in den Dortmunder Westfalenhallen 2 -8 statt.

Öffnungszeiten: 9 - 18 Uhr, am 17.4. 9-17 Uhr.
Eintrittskarten: Erwachsene 11 Euro; Kinder 6-13 Jahre 4,50 Euro; Jugendliche, Studenten, Auszubildende, Schwerstbehinderte 8,50 Euro; Familienticket 23 Euro; Dauerkarte 30,50 Euro.
 

Thorsten H

Kirmes Fan
Registriert
19. April 2011
Beiträge
388
Punkte Reaktionen
63
Alter
31
Wieso ist der Beitrag nicht zitiert. Texte von Dritten müssen doch eigentlich mit Quellenangabe zitiert werden!
 

Premium Mitglied

Keine Lust auf Werbung | Du möchtest das Forum unterstützen | Extra Banner .
Oben